Cookie-Einstellungen
Fussball

Flugangst: Guerrero noch nicht zurück

SID
Paolo Guerrero kam 2006 vom FC Bayern zum HSV
© Getty

Paolo Guerrero hat auch den vierten Versuch, ein Flugzeug Richtung Deutschland zu besteigen, abgebrochen. Der Stürmer des Hamburger SV sitzt somit weiterhin in Peru fest.

Unüberwindliche Flugangst hält Stürmer Paolo Guerrero vom Bundesligisten Hamburger SV weiterhin von einer Rückkehr nach Deutschland ab. Auch einen vierten Versuch, ein Flugzeug zu besteigen, brach der 26-Jährige ab.

Der Peruaner kann somit seine Heimat nach wie vor nicht verlassen, um sein Rehabilitationsprogramm nach einem Kreuzbandriss wie geplant in der Hansestadt fortzusetzen.

Die latent schon immer vorhandenen Probleme beim Betreten eines Flugzeugs hatten sich nach einem Zwischenfall zu Saisonbeginn dramatisch verschärft. Beim Rückflug vom Qualifikations-Hinspiel zur Europa League beim französischen Pokalsieger EA Guingamp (5:1) musste der HSV-Tross wegen eines Hydraulikschadens unplanmäßig in Paris zwischenlanden.

Wann der Südamerikaner einen neuen Anlauf unternimmt, steht noch nicht fest. Die Idee, Guerrero mit einem Frachtschiff zurückzuholen, hat man beim Bundesliga-Fünften wegen der Fahrtdauer von drei bis vier Wochen mittlerweile wieder verworfen.

Hier gibt's mehr News und Infos zu Paolo Guerrero

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung