Cookie-Einstellungen
Fussball

Einsatz von Herthas Hubnik gegen Fohlen fraglich

SID
Laboriert an einer Muskelverhärtung: Roman Hubnik
© sid

Hertha BSC Berlin bangt vor dem nächsten Spiel gegen Borussia Mönchengladbach um den Einsatz von Neuzugang Roman Hubnik. Der Tscheche laboriert an einer Muskelverhärtung.

Hertha BSC Berlin muss womöglich auch im zweiten Spiel der Rückrunde am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach auf Neuzugang Roman Hubnik verzichten.

Der tschechische Innenverteidiger laboriert an einer Muskelverhärtung im Oberschenkel. "Es wird eng bis Samstag", meinte Trainer Friedhelm Funkel nach dem Training am Sonntag.

Auf jeden Fall fehlen werden die angeschlagenen Mittelfeldspieler Gojko Kacar (Kniebeschwerden), Maximilian Nicu (Rückenprobleme) und Pal Dardai (Sprunggelenksverletzung).

Nach dem 3:0-Sieg am Samstag bei Hannover 96 und dem Ende der monatelangen Durststrecke ohne Sieg in der Liga warnte Funkel vor zu großer Euphorie. "Wir können diesen Erfolg jetzt etwas genießen, müssen uns dann aber wieder auf die nächste Aufgabe konzentrieren."

Florian Kringe: Hertha-Sieg ist "geiles Gefühl"

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung