Cookie-Einstellungen
Fussball

Hoeneß: Keine weiteren Zugänge!

Von SPOX
Rafinha (l.) im Duell mit Bayern-Star Franck Ribery: Seit 2005 spielt der Brasilianer auf Schalke
© Getty

Der angeblich perfekte Transfer von Schalkes Rafinha zum FC Bayern München ist vom Tisch. Manager Uli Hoeneß erklärte am Sonntagvormittag, dass der Rekordmeister keine neuen Spieler mehr verpflichten werde.

Rafinha wurde auf Schalke schon ausgepfiffen, als die Meldung vom angeblichen Transfer des kleinen Brasilianers zum FC Bayern München am Samstagnachmittag die Veltins Arena erreichte.

Anschließend begann das große Rätselraten: Landen die Bayern nach dem Glücksgriff mit Arjen Robben, der beim 3:0 über Meister VfL Wolfsburg mit zwei Toren einen Traumeinstand feierte, den nächsten Coup?

Doch jetzt herrscht offenbar Klarheit. Nach einer Besprechung mit Trainer Louis van Gaal erklärte Manager Uli Hoeneß am Sonntagvormittag gegenüber SKY: "Wir hatten heute eine Sitzung mit dem Trainer und haben endgültig beschlossen, dass wir keinen Spieler mehr verpflichten."

Rummenigge bestätigt Interesse

Am Samstagabend noch hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge das Bayern-Interesse an Rafinha bestätigt: "Es ist nicht so konkret, wie es verkündet wird. Da sind einige Herren zu weit vorgeprescht. Wir überlegen."

Das hatte dann schon wieder anders geklungen, als das Statement von Sportdirektor Christian Nerlinger, der die Nachricht noch am Nachmittag als "absolute Falschmeldung" zurückgewiesen hatte.

Torhüter-Diskussion beendet

Doch mit Hoeneß' und van Gaals Beschluss scheint das Kapitel nun abgeschlossen zu sein und damit auch die Diskussion um einen neuen Torhüter.

Am Samstag waren Gerüchte aufgekommen, wonach die Bayern Interesse an Gerhard Tremmel von Energie Cottbus hätten.

Wirbel um Rafinha und die Bayern

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung