Cookie-Einstellungen
Fussball

Ze Roberto will Zweijahres-Vertrag

Von SPOX
Ze Roberto (rechts) spielt derzeit seine sechste Saison für den FC Bayern München
© Getty

UPDATE Ze Roberto will beim FC Bayern bleiben - und wünscht sich einen Zweijahres-Vertrag. In der "tz" sagt der 34-jährige Brasilianer: "Wenn man mir einen Einjahres-Vertrag anbietet, muss ich mir das überlegen. Danach wegzuziehen, wenn sich die Kinder noch mehr an München gewöhnt haben, wäre schwierig. Bei einem Zweijahres-Vertrag bin ich mir ziemlich sicher, für immer in München zu bleiben, meine Karriere mit 37 Jahren hier zu beenden und in dieser Stadt alt zu werden."

Bisher war Ze Roberto zögerlich gewesen, wenn es um seine Vertragsverlängerung ging. Mit einer Rückkehr nach Brasilien wurde kokettiert, obwohl der FC Bayern nicht müde wurde zu betonen, wie gerne man den defensiven Mittelfeldspieler halten würde.

Nun sieht das alles besser aus: Ze Roberto würde gerne um zweie Jahre verlängern. Nach Informationen des "Kicker" soll dessen Berater noch in diesem Monat nach München kommen und mit der Vereinsführung ein neues Arbeitspapier ausarbeiten.

Ze Roberto: "Haben noch große Ziele"

Ze Roberto: "Meine Familie fühlt sich wohl und wir haben hier noch große Ziele mit den Bayern."

Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann sagte am Montag: "Wir würden uns sehr freuen, wenn er noch ein Jahr bleiben würde. Aber er hat alle Zeit, das mit seiner Familie zu besprechen. Er ist beeindruckend. Er trainiert auf allerhöchstem Niveau und er spielt auf höchstem Niveau. Wir haben unglaubliche Freude mit ihm. Und er ist ein richtig guter Typ."

Tymoschtschuk: "Klubs müssen sich noch einigen"

Ebenfalls positiv sind bislang die Signale von Anatolij Tymoschtschuk. Den Ukrainer würden die Münchner nur allzu gerne ab Sommer an der Säbener Straße begrüßen, alleine die Einigung mit dessen derzeitigem Verein Zenit St. Petersburg steht noch aus.

Jetzt beim SPOX Cup in Goalunited anmelden und Bayern-Karten gewinnen

"Es ist kein Geheimnis, dass Bayern mich will und meine Leute mit dem Klub seit Sommer sprechen. Aber der Spieler ist immer abhängig von dem Verein, bei dem er unter Vertrag steht. Die Klubs müssen sich noch einigen", sagte der 29-Jährige dem "Kicker".

Als Ablöse stehen elf Millionen Euro (14 Millionen Dollar) im Raum, die Tymoschtschuk als festgeschriebene Ablösesumme im Vertrag stehen haben soll.

Eindhoven will van Bommel

Sollte Ze Roberto verlängern und Tymoschtschuk kommen, hätte der FCB keinen Anlass, das Ein-Jahres-Angebot an Mark van Bommel zu verändern. Der Niederländer würde gerne bleiben, jedoch nur für zwei Jahre. Den Einjahresvertrag hat der 31-Jährige nach SPOX-Informationen bereits abgelehnt.

An Alternativen scheint es dem Holländer jedenfalls nicht zu mangeln: Angeblich will dessen Ex-Klub PSV Eindhoven den Nationalspieler unbedingt zurückholen und bietet van Bommel sogar ein Engagement nach der aktiven Karriere an.

Van Bommel spielte bereits von 1999 bis 2005 für Eindhoven.

Der Kader des FC Bayern München

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung