Cookie-Einstellungen
Fussball

Meira fällt mit Schultereckgelenkssprengung aus

SID
Meira, VfB Stuttgart, Bundesliga
© DPA

Stuttgart - Abwehrchef Fernando Meira hat beim 3:0 (3:0)- Sieg des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg eine Schultereckgelenkssprengung erlitten.

Wie der schwäbische Fußball- Bundesligist mitteilte, ergab die noch am Mittwochabend gemachte Kernspintomographie zudem einen Bänderriss in der rechten Schulter.

Meira muss nach VfB-Angaben jedoch nicht operiert werden. Aller Wahrscheinlichkeit nach fällt der 29 Jahre alte portugiesische Nationalspieler für das nächste Punktspiel am 27. April beim Tabellenführer FC Bayern München aus.

Damit hat Kapitän Meira mehr Glück als sein Kollege Cacau, der sich beim 3:1-Sieg der Stuttgarter gegen den VfL Wolfsburg Anfang Dezember 2007 alle drei Bänder gerissen hatte.

Der Brasilianer war mehrere Wochen ausgefallen. Meira musste sechs Minuten nach seinem Kopfballtreffer (31.) zum 3:0 gegen Nürnberg ausgewechselt werden.

Werbung
Werbung