Cookie-Einstellungen
Fussball

Debüt für Slomkas Erben

SID
schalke, büskens, bordon, moulder
© Getty

Düsseldorf - Englische Woche in der Bundesliga: Der 29. Spieltag beginnt am 15. April mit vier Partien (20 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere).

Im Mittelpunkt steht natürlich Spiel eins nach Mirko Slomka: Schalkes empfängt nach der 1:5-Klatsche in Bremen Energie Cottbus und will im Kampf um die Champions-League-Plätze dranbleiben.

Auch in den anderen Spielen stehen die Europacup-Aspiranten im Vordergrund. Kann der HSV seine Krise bei Angstgegner Hertha beenden? Setzt Werder den dritten Dreier in Folge und verteidigt Platz drei? Die Spiele im Überblick...  

Hansa Rostock - Werder Bremen

Bremen hat nach zwei Siegen hintereinander die Krise beendet und wieder den Champions-League-Kurs eingeschlagen muss in Rostock aber auf vier Profis verzichten. Verletzt sind Boenisch, Jensen und Almeida, und der Einsatz von Pasanen ist fraglich. Zudem fehlt nach seiner fünften Gelben Karte Markus Rosenberg, für den wohl Klasnic neben Sanogo den Sturm der Hanseaten bilden wird.

Hansa-Trainer Pagelsdorf hat keinen Grund etwas an der Siegerelf von Karlsruhe zu ändern. So wird Jung-Angreifer Bartels wieder stürmen, in der Abwehr dürfte wieder Sebastian links spielen, denn Orestes kehrt nach seinen Leistenbeschwerden wieder in die Startelf zurück. Rostock wartet seit drei Heimspielen auf einen Sieg. (Heimbilanz: 5-2-4, 15:14 Tore)

Rostock: Wächter - Sebastian, Orestes, Gledson, M. Stein - Bülow, Rathgeb - Kern, Rahn - Bartels, Hähnge

Verletzt: Beinlich (Reha nach Meniskus-OP)

Bremen: Wiese - C. Fritz, Mertesacker, Naldo, Pasanen - Baumann - Frings, Borowski - Diego - Klasnic, Sanogo

Gesperrt: Rosenberg (5.Gelbe Karte)

Verletzt: Boenisch (Muskelfaserriss im Oberschenkel), D. Jensen (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Hugo Almeida (Hüftprobleme)

Hertha BSC - Hamburger SV

Bei Hertha BSC herrscht vor der Partie gegen den HSV Personalnot in der Offensiv-Abteilung. Die Berliner müssen ohne die verletzten Pantelic und Raffael auskommen. Dazu fällt Okoronkwo (Leiste) aus. Auch Andre Lima ist fraglich (Knie verdreht). Im schlimmsten Fall stehen Trainer Lucien Favre nur Ede und Domovchiyski zur Verfügung. 

Beim HSV schrillen nach vier Spielen ohne dreifachen Punktgewinn die Alarmglocken. An der Spree soll nun wieder ein Sieg her. Allerdings fehlen van der Vaart, Atouba (Gelb-Sperren) und Jarolim (Rote Karte). Kompany erhält eine Pause. (Heimbilanz: 17-3-6, 54:34 Tore)

Hertha: Drobny - Chahed, Simunic, A. Friedrich, Skacel - Lustenberger, Kacar, Mineiro, Piszczek - Ebert - Andre Lima

Verletzt: von Bergen (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Pantelic (Wadenprobleme), Raffael (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Lucio (Reha nach Knie-OP), A. Schmidt (Großzehenbruch)

Hamburg: F. Rost - J. Boateng, B. Reinhardt, Mathijsen, Sorin - de Jong, Benjamin - Demel, Trochowski, Olic - Guerrero

Gesperrt: Atouba (5. Gelbe Karte), van der Vaart (5.Gelbe Karte), Jarolim (Rotsperre)

Verletzt: Castelen (Knie-OP)

VfL Wolfsburg - VfL Bochum

Der VfL Wolfsburg will auch gegen Bochum die Erfolgsserie fortsetzen. Trainer Magath muss gegen Bochum auf Torjäger Grafite (gesperrt). Und auch Innenverteidiger Madlung wurde nicht für den Kader nominiert, für ihn wird Simunek spielen. Auch Riether ist angeschlagen. Für ihn könnte Gentner rechts verteidigen und Laas ins Linke Mittelfeld rücken.

Bei Bochum fehlen gleich fünf Profis. Neu hinzugekommen ist Epalle (Sprunggelenk). Für Lastuvka (Muskelfaserriss) rückt wieder Renno zwischen den Pfosten. Zudem fehlen Dabrowski, Zdebel und Ono. Eventuell erhält Pfertzel eine Pause und Concha rückt ins Team. (Heimbilanz: 5-1-1, 15:6 Tore)

Wolfsburg: Benaglio - Riether, Ricardo Costa, Simunek, M. Schäfer - Gentner, Josue, Hasebe - Marcelinho - Dejagah, Dzeko

Gesperrt: Grafite (Rotsperre)

Verletzt: Quiroga (Innenbanddehnung), Santana (Adduktorenprobleme), Madlung (Hexenschuss)

Bochum: Renno - Concha, Maltritz, Yahia, P. Bönig - Imhof - Azaouagh, O. Schröder, D. Fuchs - Sestak, Auer

Verletzt: Dabrowski (Gesichts-OP), Zdebel (Faserriss), Epallé (Sprunggelenksverletzung), Ono (Sprunggelenkverletzung), Lastuvka (Faserriss)

FC Schalke 04 - Energie Cottbus

Zwei Tage nach dem Rausschmiss von Trainer Slomka muss das Interims-Duo Büskens/Mulder die erste Bewährungsprobe bestehen. Leicht wird das nicht, denn Cottbus ist zurzeit so erfolgreich wie nie zuvor. Eventuell kehrt Rafinha für Pander in die Abwehrreihe zurück.

Mit einer Serie von drei Siegen reisen die Lausitzer an. Energie-Coach Prasnikar rechnet nicht mit großen Veränderungen beim Gegner: "Schalke wird nicht von heute auf morgen anders auftreten." Allerdings gab es für Cottbus auf Schalke noch nie etwas zu holen. In vier Bundesliga-Spielen setzte es vier Zu-Null-Niederlagen. Aufgrund der defensiveren Ausrichtung wird vermutlich Bassila anstelle von Rivic spielen. (Heimbilanz: 4-0-0, 10:0 Tore)

Schalke: Neuer - Rafinha, Bordon, Krstajic, Westermann - Jones, F. Ernst - A. Streit, Halil Altintop, Sanchez - Kuranyi

Verletzt: Kobiashvili (Adduktoren), Varela (Schilddrüsenerkrankung), Zé Roberto (Muskelfaserriss), Bajramovic (Zehenoperation)

Cottbus: Tremmel - da Silva, I. Mitreski, Cvitanovic, Ziebig - Bassila - S. Angelov, T. Rost - Skela - D. Sörensen, B. Jelic

Verletzt: Kukielka (Trainingsrückstand), Rangelov (Reha nach Rückenoperation), Burca (Trainingsrückstand)

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung