Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB-Personalsituation entspannt sich

SID

Dortmund - Die Personalsituation bei Borussia Dortmund ist weniger schlimm als befürchtet. Rechtzeitig vor dem Spiel gegen Hertha BSC meldeten sich mehrere BVB-Profis zum Training zurück, die zu Wochenbeginn noch angeschlagen waren.

Neben Stürmer Alexander Frei (Wadenprobleme) und Mittelfeldspieler Sebastian Kehl (Knieprellung) kann auch Torhüter Marc Ziegler (Hüftprobleme) gegen die Hertha spielen. "Wenn nicht Unvorhersehbares passiert, wird er auflaufen können", sagte BVB-Trainer Thomas Doll in Dortmund.

Somit bleibt es am Freitag bei vier Ausfällen. Neben den verletzten Florian Kringe und Jakub Blaszczykowski (beide Muskelfaserriss) müssen auch die gesperrten Dede (Rote Karte) und Robert Kovac (5. Gelbe Karte) passen. Für Kovac rückt Christian Wörns in die Innenverteidigung.

Zudem fehlen nach wie vor die Langzeitverletzten Roman Weidenfeller, Markus Brzenska und Philipp Degen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung