Cookie-Einstellungen
Fussball

Von Frühform keine Spur

Von SPOX
Bayern, 1860, München, Schweinsteiger, Holebas, Lell
© Getty

München - Der FC Bayern kam im 203. Münchner Derby nicht über ein 1:1 gegen den TSV 1860 München hinaus.

Trotz klarer Überlegenheit konnte der deutsche Rekordmeister beim 1:1 (0:0) aus der Mehrzahl seiner Torchancen kein Kapital für den angestrebten Sieg schlagen.  

In einer durchschnittlichen Partie vor 66.000 Zuschauern gingen die Roten durch ein Eigentor von Torben Hoffmann nach einer Freistoßflanke von Toni Kroos in Führung (53.). Den Ausgleich erzielte Manuel Duhnke nach einer Unachtsamkeit von Martin Demichelis in der 75. Minute.

Löwen mit der Reserve

Nachdem die Löwen ihre komplette Mannschaft ausgetauscht hatten und fast nur noch Regionalliga-Spieler auf dem Platz standen, hatten die Bayern zwar noch viele gute Möglichkeiten, scheiterten jedoch reihenweise am starken Philipp Tschauner und am eigenen Unvermögen.

Insgesamt war es das 50. Unentschieden im Derby. Der Zweitligist ist nun schon seit vier Derbys gegen den großen Stadtrivalen unbesiegt.

Hitzfeld: Derby nicht so wichtig

Drei Tage vor der Pokal-Achtelfinalpartie beim Regionalligisten Wuppertaler SV präsentierte sich der FC Bayern noch nicht in Topform. Allerdings hatte Trainer Ottmar Hitzfeld auch noch nicht seine Stammelf aufgeboten.

Zur Halbzeit wechselte er sechs Spieler ein. "Man darf diese Partie nicht so wichtig nehmen, viel wichtiger ist für uns gegen Wuppertal im Pokal und gegen Rostock nächste Woche", sagte Hitzfeld. Das Stadtderby hatte typischen Testspielcharakter, es fehlte der letzte Einsatz im Zweikampf und das Tempo.

"Wir haben nicht gut gespielt und die Chancen, die wir hatten, haben wir nicht reingemacht", resümierte Philipp Lahm.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung