Cookie-Einstellungen
Fussball

Beeck bestätigt Gespräche mit Steffen Baumgart

SID

Berlin - Christian Beeck, der Sportdirektor von Union Berlin, hat Gespräche mit dem vertragslosen Steffen Baumgart bestätigt. "Wir sind interessiert an ihm sowohl als Spieler als auch darüber hinaus", erklärte Beeck.

Baumgart hatte tags zuvor seinen noch bis zum Sommer geltenden Vertrag mit Energie Cottbus aufgelöst. Der Stürmer soll am 2. Februar vor dem Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen offiziell verabschiedet werden.

"Die Zukunft ist offen"

Bis zum Sommer 2004 hatte Baumgart für den 1. FC Union Berlin gespielt und war erst nach dessen Abstieg aus der 2. Bundesliga in die Lausitz gewechselt.

"Die Zukunft ist offen. Aber ich mache keinen Hehl daraus, dass ich noch gern ein halbes Jahr, besser noch eineinhalb Jahre Fußball spielen möchte", meinte Baumgart, der aus seiner Verbindung zu Union nie einen Hehl gemacht hat.

"Ich hatte bei Union meine beiden schönsten Jahre. Aber es muss für beide Seiten stimmen", fügte der Stürmer hinzu, der in Berlin wohnt und zuvor oft bei Heimspielen der Berliner in der Alten Försterei gesichtet wurde. Nicht nur während seiner aktiven Zeit in Berlin galt der stets mit letztem Eisatz kämpfende Baumgart als Idol der Union-Fans.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung