Cookie-Einstellungen
Fussball

Schlicke erleidet Gehirnerschütterung

SID

München - Abwehrspieler Björn Schlicke vom MSV Duisburg hat im Spiel beim FC Bayern München eine Gehirnerschütterung erlitten.

Der Innenverteidiger war am Samstag beim 0:0 der Zebras in der Münchner Arena nach einem Zweikampf mit Weltmeister Luca Toni zu Boden gegangen und kurzfristig bewusstlos. Er musste ausgewechselt werden (48. Minute). Ob Schlicke im letzten Hinrundenspiel der Duisburger am Sonntag kommender Woche gegen Eintracht Frankfurt wieder mitwirken kann, ist offen.

Schlickes Abwehrkollege Tobias Willi dürfte dagegen im Heimspiel gegen Frankfurt wieder zur Verfügung stehen. Der Verteidiger musste bereits nach 37 Spielminuten wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel ausgewechselt werden, wie MSV-Trainer Rudi Bommer nach Spielende berichtete.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung