-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Hecking will Sieg gegen Cottbus

SID

Hannover - Hannover 96 winkt im Spiel bei Energie Cottbus das beste Hinrunden-Abschneiden seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2002. Bei einem Auswärtssieg würde die 96-Mannschaft mit 30 Punkten auf Platz fünf in der Fußball-Bundesliga überwintern.

"Es ist wichtig, dass die Mannschaft die Spiele gewinnt, die sie gewinnen muss. Die Cottbus-Partie gehört dazu. Das ist eine klare Forderung von mir", sagte Trainer Dieter Hecking.

Der 96-Coach muss seine erfolgreiche Mannschaft, die zuletzt beim 4:3 gegen Werder Bremen groß aufspielte, allerdings ändern. Hanno Balitsch ist gesperrt. Hinter den Einsätzen von Frank Fahrenhorst (Handbruch), Altin Lala (Muskelfaserriss) und Benjamin Lauth (Adduktorenprobleme) stehen Fragezeichen.

Schröter gegen Ex-Klub 

Hecking erwartet einen offenen Schlagabtausch und einen Sieg: "Der fünfte Platz wäre gut für unseren schweren Rückrundenstart. Dann macht es noch mehr Spaß, aus dem Urlaub auf das Tabellenbild zu schauen."

Mittelfeldspieler Silvio Schröter spielt in den Planungen des Trainers keine Rolle mehr. Der ehemalige Cottbuser soll nach der Winterpause, falls er keinen neuen Verein findet, bei den 96- Amateuren trainieren. Das kündigten Hecking und 96-Sportdirektor Christian Hochstätter an. Schröter hat in der laufenden Saison noch kein Bundesligaspiel absolviert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung