Cookie-Einstellungen
Fussball

Sie haben entschieden: Diego ist der Beste

Von SPOX
Diego, Werder Bremen, Spieler der Hinrunde
© Getty

München - Werder Bremens Mittelfeld-Zauberer Diego ist Ihr Bundesliga-Spieler der Hinrunde!

Mit 33,3 Prozent der Stimmen setzte sich der 22-Jährige bei der Wahl von Premiere und SPOX.com vor Franck Ribery (31,6 Prozent) vom FC Bayern München durch. Auch auf dem dritten Platz landete ein Mittelfeldspieler - Rafael van der Vaart vom HSV erreichte 11,3 Prozent der Stimmen.

Insgesamt wurden bei der Wahl 73.701 Stimmen abgegeben.

"Das ist eine große Ehre für mich. Es ist eine Anerkennung für die Arbeit, die ich hier leiste", sagte Diego bei Premiere. "Ich bin sehr glücklich darüber und es motiviert mich, noch besser zu werden."

Diego total: Im Steckbrief und in der Diashow

 

Diego Ribas da Cunha, wie der Brasilianer mit vollem Namen heißt, liegt mit neun Treffern (drei davon waren Elfmeter) gemeinsam mit den Bayern-Stürmern Miroslav Klose und Luca Toni sowie van der Vaart an der Spitze der Torjägerliste der Bundesliga. Beim 5:2-Sieg gegen Leverkusen am Samstag traf Diego zum 2:1 - es war sein 50. Bundesligaspiel und sein insgesamt 22. Treffer.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass Diego auch in der Vorrunden-Elf von Premiere auftaucht. "Er ist für Werder der wichtigste Mann", sagte Premiere-Experte Marco Bode zum Ergebnis der Wahl. "Ribery hat am Anfang vielleicht noch etwas mehr geglänzt, war dann aber in den vergangenen Wochen nicht mehr so zu sehen."

"Der beste Spieler der Bundesliga"

"Diego ist für mich der beste Spieler der Bundesliga", schrieb Community-Mitglied Manchester1 in den Kommentaren. "Er bereitet vor, er kommt selbst zum Abschluss, er macht Tricks, was will man mehr?"

Ottmar Hitzfeld hätte naturgemäß anders abgestimmt.  "Franck war der Spieler der Hinrunde, nicht nur bei uns", hofierte der Bayern-Coach seinen neuen Star Ribery.

Doch schon in der vergangenen Spielzeit hatte Diego für reichlich Aufsehen gesorgt. Seine Bundesligakollegen wählten ihn dafür zum "Spieler der Saison 2006/07".  Auch im Ausland weckt das Begehrlichkeiten. Real-Coach Bernd Schuster bekannte frei heraus: "Diego wäre auch einer für Real Madrid."

"Er hat ein Problem - er schießt keine Tore"

Diego ist heiß begehrt, das weiß auch Werder. Deshalb verlängerte der Klub den Vertrag des 1,73 Meter großen begnadeten Technikers vorzeitig bis 2011.

Der FC Porto brachte Diego weit weniger Liebe entgegen: In Portugal wurde er aussortiert und als untauglich abgestempelt. Die Fehleinschätzung seines damaligen Coachs Co Adriaanse: "Er ist ein guter Spieler. Aber er hat ein Problem - er schießt keine Tore."

Jetzt geht Werder Bremen auch dank Diegos Toren als Zweiter punktgleich mit den Bayern in die Winterpause. Das reicht ihm allerdings noch lange nicht: "Ich bin erst zufrieden, wenn wir ganz oben stehen. Diese Mannschaft ist zu stark für Platz vier, drei oder zwei."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung