Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester City, Real, Liverpool und Chelsea: Das sind die Kaderbaustellen der europäischen Topklubs

Von SPOX
Ein Jahr später musste Bayern dann einsehen, dass sie nicht attraktiv genug sind. Rodri wollte nur zu Pep Guardiola und Manchester City. Salihamidzic stand mit leeren Händen da und verlor im Jahr darauf auch noch Thiago.

Mit der Verpflichtung von Noussair Mazraoui hat der FC Bayern die erste große Baustelle im Kader geschlossen. Doch wie sieht es bei den anderen Topmannschaften in Europa aus? Wie weit fortgeschritten sind die Personalplanungen bei Real Madrid, Manchester City und Co? SPOX und GOAL geben einen Überblick.

FC Chelsea: Ein Nachfolger für Rüdiger muss her

Nizaar Kinsella, GOAL-Korrespondent FC Chelsea: "Chelsea will zwei Verteidiger verpflichten, um Antonio Rudiger und Andreas Christensen zu ersetzen, die ablösefrei zu Real Madrid und Barcelona wechseln. Wahrscheinlich wird Conor Gallagher von seiner Leihe zu Crystal Palace in die erste Mannschaft zurückkehren. Danach werden sie anderen Leihspielern die Chance geben, in der Vorsaison um einen Platz zu kämpfen.

Der Verein verfolgt bei Transfers eine "One in, one out"-Politik, wird also versuchen, Spieler zu verkaufen, um neue Spieler zu verpflichten. Zu den Spielern, die verkauft werden könnten, gehören: Cesar Azpilicueta, Marcos Alonso (beide nach Barcelona), Jorginho (Juventus oder ein anderer italienischer Verein), Timo Werner (Borussia Dortmund), Romelu Lukaku und andere. Im Mittelfeld sind sie an Declan Rice von West Ham und Aurelien Tchouameni von Monaco interessiert. Als Außenverteidiger wird Marc Cucurella von Brighton favorisiert."

Manchester United: Kommt Darwin Nunez?

Nizaar Kinsella: "Manchester United wird nach einer schrecklichen Saison in diesem Sommer voraussichtlich viel zu tun haben. Die vielen auslaufenden Verträge von Pogba, Lingard, Mata, Matic und anderen bedeuten eine Menge Neuverpflichtungen. Es scheint, dass die beiden Prioritäten Stürmer und defensives Mittelfeld sind, wobei Darwin Nunez von Benfica im Sturm erwartet wird.

Im Mittelfeld werden Spieler wie Declan Rice, Ruben Neves und Aurelien Tchoameni gehandelt. Darüber hinaus könnte man einen weiteren Angreifer, einen weiteren Mittelfeldspieler und einen Außenverteidiger verpflichten. Wahrscheinlich werden sie sich teilweise auf ihre Akademie stützen müssen, in der viele talentierte junge Spieler heranwachsen. James Garner, der vom Aufstiegsaspiranten Nottingham Forest ausgeliehen ist, macht sich im Mittelfeld hervorragend."

FC Liverpool: Geht Divock Origi?

Neil Jones, GOAL-Korrespondent FC Liverpool: "Mit der Ankunft von Luis Diaz aus Porto und der Einigung mit Fulham über Fabio Carvalho hat Liverpool im Januar einen großen Teil seiner "Sommergeschäfte" abgeschlossen. Damit sollte der Bedarf an Offensivspielern gedeckt sein, auch wenn sich das noch ändern kann, je nachdem, was mit Mo Salah und Sadio Mane passiert.

Ein neuer Rechtsverteidiger ist wahrscheinlich. Es wird erwartet, dass Neco Williams den Verein verlässt, nachdem er sich bei Fulham gut geschlagen hat, und Liverpool wird einen jungen Außenverteidiger suchen, der als Ersatz für Trent Alexander-Arnold fungieren kann. Calvin Ramsay, ein Teenager aus Aberdeen, steht ganz oben auf ihrer Liste. Er würde 4 Millionen Pfund kosten.

Das Mittelfeld ist eine interessante Position. Liverpool hat dort derzeit viele Optionen, aber auch Zweifel an vielen Spielern. Alex Oxlade-Chamberlain und Naby Keita gehen in ihr letztes Jahr, James Milners Kontrakt läuft im Juni aus und Spieler wie Curtis Jones und Harvey Elliott müssen sich erst noch beweisen, dass sie es wert sind, in der Startelf zu stehen. Aurelien Tchouameni wurde in letzter Zeit immer wieder ins Gespräch gebracht, und ein Spieler mit seinem Profil und seinen Fähigkeiten wäre sicherlich interessant.

Was die Abgänge anbelangt, so könnte Milner durchaus verlängern, während Divock Origi wahrscheinlich zum AC Mailand wechseln wird. Es wäre keine Überraschung, wenn Takumi Minamino gehen würde, und auch Nathaniel Phillips dürfte ein Angebot vorliegen.

Die größeren Probleme betreffen Salah und Mane, obwohl es zum jetzigen Zeitpunkt unwahrscheinlich ist, dass einer von ihnen den Verein verlässt. Sicher ist, dass Jürgen Klopp beide in der nächsten Saison in seinem Kader haben möchte."

Manchester City: Planungen mit Haaland nicht abgeschlossen

Jonathan Smith, GOAL-Korrespondent Manchester City: "Die Suche nach einem Stürmer hat Priorität, und mit der Verpflichtung von Erling Haaland von Borussia Dortmund scheint sie sehr schnell abgeschlossen zu sein. Der andere wichtige Schritt wird sein, einen Mittelfeldspieler als Ersatz für Fernandinho zu holen, der am Ende der Saison ablösefrei nach Brasilien zurückkehrt. Paul Pogba von Manchester United ist als möglicher Kandidat im Gespräch, und man hat eine Liste mit möglichen Alternativen erstellt.

Dem Vernehmen nach wird man weder Frenkie De Jong vom FC Barcelona noch Declan Rice von West Ham verpflichten. Was die Abgänge betrifft, so gibt es eine Reihe von Spielern, die vor den letzten 12 Monaten ihrer Verträge stehen. Gabriel Jesus ist der wahrscheinlichste Abgang, zumal der argentinische Stürmer Julian Alvarez im Sommer von River Plate zur Mannschaft stößt."

Juventus: Vier bis fünf Neue sollen kommen

Romeo Agresti, GOAL-Korrespondent Juventus: "Juventus arbeitet daran, vier bis fünf neue Spieler zu kaufen: Die Bianconeri werden einen Innenverteidiger verpflichten, um Chiellini zu ersetzen, der am Ende der Saison gehen wird. Sie werden einen Linksverteidiger kaufen (Emerson Palmieri ist ein Ziel, aber es gibt auch andere Optionen).

Sie werden zu 100% einen neuen Mittelfeldspieler kaufen (Pogba, Milinkovic-Savic, Renato Sanches stehen auf der Liste), vielleicht auch zwei, wenn Arthur geht. Sie arbeiten daran, Dybala zu ersetzen (verlässt den Verein ablösefrei) und prüfen Di Maria und Raspadori. Offen ist, was mit Morata passiert. Juventus will nicht mehr als 15 bis 20 Millionen Euro für ihn ausgeben."

Real Madrid: Mbappe, Rüdiger - und ein ehemaliger Nachwuchsspieler?

Jorge Castro Picon, GOAL-Korrespondent Real Madrid: "Real Madrids Priorität ist es, Mbappe zu verpflichten. Alle Bemühungen konzentrieren sich auf den Abschluss des Deals, der, wenn er zustande kommt, am Ende der Saison bekannt gegeben wird. Neben dem Franzosen hat Madrid auch die Tatsache genutzt, dass Rüdiger ablösefrei war, um ihn zu verpflichten. Eine gute Gelegenheit, um die Innenverteidigung zu verstärken und auch die Position des linken Verteidigers zu besetzen, da Alaba dort spielen kann.

Auf der linken Außenverteidigerposition wird Marcelo am Ende der Saison gehen, und Real Madrid erwägt die Möglichkeit, Fran Garcia zu verpflichten, einen ehemaligen Jugendspieler, der jetzt bei Rayo Vallecano spielt und etwa 5 Millionen Euro kosten wird. Die andere Möglichkeit ist die Verpflichtung von Miguel Gutierrez von Castilla.

Schließlich wird die Option einer Verstärkung des Mittelfelds in Betracht gezogen. Tchouameni ist beliebt, aber er ist ein sehr teurer Spieler. Hinzu kommt, dass Real mit den Verlängerungen von Asensio und Ceballos zu kämpfen hat."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung