Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: Dynamo Dresden vs. Türkgücü München: Das 4:0 (2:0) im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Die SG Dynamo Dresden spielt nächste Saison in der 2. Bundesliga! Ein Jahr nach dem Abstieg in Liga drei darf die Mannschaft von Trainer Alexander Schmidt also wieder jubeln, nachdem sie gegen Türkgücü München mit 4:0 als Sieger vom Platz ging. Den Liveticker zum Spiel könnt ihr hier nochmal nachlesen.

Bereits zur Pause führten die Hausherren mit 2:0, das 3:0 in der 62. Spielminute brachte dann die Entscheidung herbei. Den Schlusspunkt setzte Vlachodimos mit Tor Nummer vier in der Schlussminute, als die Gäste bereits in Unterzahl agieren mussten.

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - 4:0 (2:0)

Tore

1:0 Daferner (15.), 2:0 Königsdörffer (27.), 3:0 Mörschel (62.), 4:0 Vlachodimos (90.)

Aufstellung Dynamo Dresden

Broll - Meier (46. Kreuzer), Ehlers, Knipping, Löwe (60. Kwadwo) - Stark - Königsdörffer (56. Hosiner), Kade - Mörschel (77. Stefaniak) - Diawusie (46. Vlachodimos), Daferner

Aufstellung Türkgücü München

Vollath - Park (46. Gorzel), Sorge, Kusic, Jakob - Erhardt, Berzel - Fischer (42. Laukart), Tosun (77. Kirsch), Sijaric - Röser (77. Niemann)

Gelbe Karten

Berzel (13.), Stark (49.), Löwe (49.)

Rote Karten

Berzel (67.)

3. Liga: Dynamo Dresden vs. Türkgücü München: Das 4:0 (2:0) im Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Die SG Dynamo Dresden spielt nächste Saison in der 2. Bundesliga! Ein Jahr nach dem Abstieg in Liga drei darf die Mannschaft von Trainer Alexander Schmidt also wieder jubeln, nachdem sie zuvor Türkgücü München mit 4:0 vom Platz fegte. Bereits zur Pause führten die Hausherren mit 2:0, das 3:0 in der 62. Spielminute brachte dann die Entscheidung herbei. Den Schlusspunkt setzte Vlachodimos mit Tor Nummer vier in der Schlussminute, als die Gäste bereits in Unterzahl agieren mussten. Beeindruckend war, mit welcher Souveränität und Entschlossenheit die Sachsen heute insgesamt auftraten mit dem Wissen, was für sie auf dem Spiel stand. Dabei kam ihnen sicherlich zugute, dass es für München sportlich um nichts mehr ging. Nun brechen auf dem Rasen alle Dämme, 'So sehen Sieger aus' dröhnt aus den Boxen. In gelben Aufstiegs-T-Shirts platzieren sich Mannschaft und Trainerteam für das Foto des Erfolgs.

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - Abpfiff

90.+1: Kurz darauf ist Schluss. Dynamo Dresden steigt in die 2. Bundesliga auf!

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - Die Entscheidung

90.: Tooor für Dynamo Dresden, 4:0 durch Panagiotis Vlachodimos! Den Schlusspunkt der Partie setzt Vlachodimos, der links etwas Platz am Sechzehner hat, einen Schritt nach innen geht und die Kugel maßgenau ins lange Eck schlenzt. Nichts zu halten für Vollath!

89.: Die Bank der SG streift sich schon die Aufstiegsshirts über, in 90 Sekunden dürfte der Unparteiische pünktlich abpfeifen und die Feierlichkeiten werden beginnen.

87.: Kwadwo hat bei der anschließenden Ecke von rechts das 4:0 auf dem Kopf, doch nickt die Kugel einen Meter neben den linken Pfosten.

86.: Stark marschiert halbrechts nochmal temporeich auf die Abwehrkette der Gäste zu und legt nach rechts heraus zu Kreuzer, der mit seiner Hereingabe tatsächlich die erste Ecke im Spiel für Dynamo herausholt.

83.: Dresden hat zumindest noch Lust auf einen vierten Treffer, doch die letzte Konsequenz lassen die Jungs von Trainer Alexander Schmidt dann doch vermissen.

80.: Halblinks startet erneut Vlachodimos durch und ist mit dem Ball auf dem Weg in Richtung Tor. Er entscheidet sich, selbst abzuschließen, doch ein Gästespieler hält rechtzeitig seinen Schlappen hinein.

79.: Vlachodimos passt von links flach in den Strafraum und Hosiner lässt zum vermeintlichen 4:0 abtropfen. Das Schiedsgespann pfeift den Treffer aber wegen einer Abseitsposition des Flankengebers zurück.

77.: Beide Trainer schöpfen all ihre Wechselmöglichkeiten aus. Bei Dresden ist ein weiteres neues Gesicht zu sehen, während München zweifach austauscht.

73.: Kircicek holt zum Distanzkracher aus 25 Metern aus, doch daraus wird nur ein weiterer lascher Schuss in Richtung Tribüne. So bleibt der Nachmittag für Broll im Kasten der Sachsen weiterhin ruhig.

72.: Die Gastgeber verwalten nur noch und München sieht ebenfalls keinen Grund, hier nochmal Sturm zu laufen. So dümpelt das Geschehen vor sich hin.

69.: Außerhalb des Stadions machen sich zahlreiche Dynamo-Anhänger durch das Zünden von Böllern lautstark bemerkbar, obwohl die Polizei mit einem Großaufgebot vor Ort ist. Die Sachsen sind bereits in Feierlaune.

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - Berzel geht frühzeitig Duschen

67.: Gelb-Rote Karte für Aaron Berzel (Türkgücü München). Nun ist Türkgücü auch noch ein Mann weniger auf dem Feld, weil Berzel sich zu einem groben Einsteigen gegen Stark am Mittelkreis hinreißen lässt. Dem Schiedsrichter bleibt nichts anderes üblich, als den bereits verwarnten Berzel vom Platz zu stellen.

66.: Tosun schießt aus 30 Metern halbrechter Position deutlich über den Kasten - ein Schuss für die Statistik.

65.: Die Bank der Gelb-Schwarzen feiert weiterhin jeden wichtigen Ballgewinn der eigenen Jungs. Auf dem Platz hat Dynamo weiterhin alles fest im Griff und bleibt hochkonzentriert.

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - Mörschel trifft nach Hosiner-Vorlage

62.: Tooor für Dynamo Dresden, 3:0 durch Heinz Mörschel Mörschel schießt Dresden zur Entscheidung im Kampf um den Aufstieg! Hosiner lässt ein flaches Zuspiel von der rechten Seite per Hacke herrlich auf Mörschel abtropfen, der zentral im Sechzehner alleine vor Vollath steht. Mit der rechten Innenseite schiebt er die Kugel locker ins rechte Eck, den Aufstieg dürfte sich die Heimmannschaft nun nicht mehr nehmen lassen.

60.: Auswechslung bei Dynamo Dresden: Chris Löwe geht vom Platz, Leroy Kwadwo bekommt seinen Einsatz.

57.: Daferner verpasst das 3:0! Links im Sechzehner hat Hosiner das Auge für Daferner, der am langen Pfosten lauert. Das flache Zuspiel nimmt er direkt und gerät dabei in Schieflage, sodass er den Versuch aus sieben Metern deutlich über den Kasten schießt.

56.: Auswechslung bei Dynamo Dresden: Für den Torschützen Ransford-Yeboah Königsdörffer ist Schluss, für ihn kommt Ex-CFC-Spieler Philipp Hosiner.

55.: Der eingewechselte Vlachodimos tankt sich auf der linken Seite bis in den Sechzehner durch, verpasst dann aber das Anspiel ins Zentrum. So bleibt er letztlich doch hängen.

53.: Der zweite Ball nach einer Ecke für München wird im Strafraum von Dynamo mehrfach verlängert und landet bei Tosun, der es artistisch per Fallrückzieher versucht. Die Kugel geht aber deutlich am linken Pfosten vorbei.

52.: Derzeit ist die Partie von vielen kleineren Unterbrechungen geprägt, sodass kein wirklicher Spielfluss zustande kommt. Noch gibt es keine nennenswerte Torchance in diesem Durchgang zu verzeichnen.

49.: Gelbe Karte für Chris Löwe (Dynamo Dresden). Nur Sekunden später sieht auch Chris Löwe für ein rustikales Foulspiel an der Seitenauslinie Gelb.

49.: Gelbe Karte für Yannick Stark (Dynamo Dresden). Stark senst Tosun am Mittelkreis humorlos um und kassiert für das Foul genau vor den Augen des Unparteiischen den Gelben Karton.

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - Anpfiff der zweiten Hälfte

46.: Der Ball rollt wieder - weiter geht's in Dresden! Weiter geht's in Dresden! Beide Teams rotieren etwas durch, zwei Wechsel gibt es auf Seiten der Gastgeber, einen auf Seiten der Münchener.

Halbzeitfazit: 45 Minuten trennen die SG Dynamo Dresden noch vom direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga! Zur Pause führen die Sachsen mit 2:0 gegen Türkgücü München. Dabei war den Gastgebern zunächst die große Bedeutung der Partie anzumerken, zumal die Gäste aus dem Süden ordentlich mitspielten. Doch Daferner nutzte dann einen groben Schnitzer von Park eiskalt zur Führung aus (15.) und fortan bekamen die Gelb-Schwarzen zunehmend mehr Kontrolle über das Geschehen, ohne sich dabei eine Chance nach der anderen herauszuspielen. Doch eine weitere reichte dann, um das Tor zum Aufstieg noch einen Stück weiter aufzustoßen: Alleine vor Vollath schob Königsdörffer zum 2:0 ein (27.).

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - Halbzeit

45.+1: Beide Teams sehnen die Kabine herbei und lassen die Halbzeit ruhig vor sich ausplätschern. Dann pfeift Schiedsrichter Siewer zur Pause!

42.: Für Fischer geht es derweil nicht weiter, für ihn kommt Laukart in die Partie. Kurz danach verpasst Kade mit einem flachen Linksschuss vom Strafraumeck aus das 3:0. Der Ball rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei.

39.: Vorerst kehrt Fischer zurück auf den Rasen, läuft aber noch etwas unrund.

37.: Fischer räumt Königsdörffer gnadenlos ab und hält sich anschließend selbst den Oberschenkel. Die Ärzte eilen zur Behandlung herbei.

34.: Nächster Abschluss für Dynamo! Mörschel hat die Kugel 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten auf seinem starken rechten Fuß und lässt zunächst Jakob ins Leere rutschen. Anschließend versucht er es per Flachschuss ins linke Eck, allerdings kullert der Ball zwei Meter am Pfosten vorbei ins Aus.

33.: Knipping knallt im Zweikampf mit Röser Knie-an-Knie aneinander, ersterer bleibt vorerst liegen. Der Dresdener scheint den Schmerz nun aber rauszulaufen, es geht weiter für ihn.

30.: Genau so hatten sich alle, die es mit der SG halten, den Nachmittag bis hierhin vorgestellt. Dresden macht aus zwei Chancen zwei Tore und hat den Aufstieg somit zum Greifen nah.

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - Königsdörffer erhöht für Dynamo

27.: Tooor für Dynamo Dresden, 2:0 durch Ransford-Yeboah Königsdörffer! Heinz Mörschel chippt einen Ball aus dem Mittelfeld heraus einfach mal über die Hintermannschaft der Gäste hinweg mit besten Grüßen für Ransford-Yeboah Königsdörffer. Im Laufduell mit Alexander Sorge spielt der 19-jährige all seine Vorteile aus, verzögert am Sechzehner noch kurz und überwindet René Vollath mit einem Schuss durch die Hosenträger.

26.: Dabei blasen die Hausherren hier nicht zu einem Offensivspektakel. Vieles spielt sich im Mittelfeld ab, was den Teams aber jeweils ganz gut zu gefallen scheint.

23.: Allmählich gewinnt Dresden optisch mehr und mehr an Überlegenheit. Versuche der Gäste, Nadelstiche nach vorne zu setzen, gehen gegen aufmerksame Sachsen meist unter.

20.: Kade führt den Ball an der Strafraumkante und sucht im Beinewald der Gäste nach der Lücke, um auf Meier durchzustecken. Das Anspiel kann von der Münchener Hintermannschaft geklärt werden.

18.: Dynamo lief in dieser Partie bislang sichtbar mit einem Rucksack voller Ballast auf. Der Führungstreffer hilft natürlich, das Gepäck nach und nach abzulegen.

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - Daferner bringt Dynamo auf Kurs

15.: Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Christoph Daferner Daferner lupft Dynamo auf die Aufstiegsstraße! Park missglückt eine Kopfballrückgabe zum eigenen Torwart gänzlich, der Ball landet genau auf dem Schlappen von Daferner. Alleine vor Vollath, der aus seinem Kasten raussprintet, bleibt er ganz cool und hebt die Kugel gefühlvoll über den Ex-Krefelder hinweg in die Maschen.

13.: Gelbe Karte für Aaron Berzel (Türkgücü München). Königsdörffer wird an der linken Seitenlinie auf die Reise geschickt und dabei von Berzel aus dem Tritt gebracht. Der Schiedsrichter zeigt ihm Gelb für ein taktisches Foul.

10.: Der Beginn der SG kann dagegen durchaus als etwas wild bezeichnet werden. Im Spiel nach vorne fehlt es noch an einer klaren Struktur - zu viel Stückwerk ist bislang in den Aktionen.

8.: Wer gedacht hat, dass die Münchener heute nur ihrer Anwesenheitspflicht nachgehen, wird bislang eines besseren belehrt. Denn Türkgücü zeigt durchaus Charakter in der Partie und verwickelt die ambitionierten Gastgeber immer wieder in hartnäckige Zweikämpfe.

5.: Nach einem Foul von Stark an Röser 25 Meter zentral vor dem Tor von Broll führt Park den Freistoß direkt aus. Der Schuss segelt harmlos direkt in die Arme des SGD-Keepers.

3.: Park bleibt nach einem Zweikampf mit Daferner vor dem Sechzehner der Gäste kurz am Boden liegen und hält sich das Gesicht. Aber größere Schäden hat der Münchener dann doch nicht davongetragen.

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München - Anpfiff

1.: Auf geht's im Rudolf-Harbig-Stadion! Erfüllt sich Dynamo Dresden heute den Traum vom direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München: 3. Liga heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Beide Mannschaften betreten den Rasen, gleich geht's hier rund!

Vor Beginn: Kurioserweise steht mit Alexander Schmitz auf Seiten der Gastgeber ausgerechnet der Trainer am Spielfeldrand, den München im Februar diesen Jahres überraschend entlassen hatte - trotz eines starken achten Platz für den Liganeuling zu diesem Zeitpunkt. Im Vorfeld der heutigen Partie bezeichnete der Coach seinen Rauswurf als 'Witz'. Die Statistik, so scheint es, untermauert seine Aussage, denn die Gäste sind in der Rückserie das drittschlechteste Team der Liga. Während die Spielzeit für Schmitz persönlich mit einem großen Erfolg und somit versöhnlich enden könnte, sieht das bei München-Stürmer Sercan Sararer ganz anders aus. Er will für den Verein nicht mehr auflaufen und fehlt heute im stark dezimierten Aufgebot seiner Mannschaft.

Vor Beginn: Ein Großaufgebot der Polizei ist vor Ort. Rund 25.000 Fans hatten sich online versammelt, um in Richtung Stadion zu marschieren.

Vor Beginn: Für Türkgücu hingegen geht es lediglich darum, eine turbulente Saison möglichst ordentlich zu Ende zu bringen. Die großen Ambitionen von Investor Hasan Kivran konnten überhaupt nicht erfüllt werden. So entscheiden die letzten beiden Spieltage aus ihrer Sicht lediglich darüber, wo genau man im Tabellenmittelfeld landet. Aktuell rangieren die Münchener auf Rang 11 und führen somit die zweite Hälfte der Tabelle an.

Vor Beginn: Feierlichkeiten, wie sie bei den vergangenen Aufstiegen ins Bundesliga-Untergeschoss üblich waren, sind natürlich in diesem Jahr ausgeschlossen. Nichtsdestotrotz würden die Mannschaft, das Trainerteam um Alexander Schmidt und der gesamte Verein sicherlich eine Möglichkeit finden, den Erfolg zumindest intern gebührend zu feiern. Insgesamt steht der Verein davor, zum vierten Mal in Liga zwei zu gelangen - diesmal genau ein Jahr nach dem Abstieg unter Trainer Markus Kauczinski.

Vor Beginn: Dynamo Dresden kann heute vorzeitig die Rückkehr in die 2. Liga fixieren. Dafür braucht es einen Sieg gegen Aufsteiger Türkgücü München. Dieser kann als Tabellenelfter gelassen in sein letztes Auswärtsspiel der Saison gehen. Wird in Dresden heute gegen 16 Uhr groß gefeiert?

Vor Beginn: Das Drittligaspiel wird um 14 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie Dynamo Dresden gegen Türkgücü München.

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München: 3. Liga heute im Liveticker - Die Aufstellungen

Dynamo Dresden: Broll - Meier, Ehlers, Knipping, Löwe - Stark - Königsdörffer, Kade - Mörschel - Diawusie, Daferner

Türkgücü München: Vollath - Park, Sorge, Kusic, Jakob - Erhardt, Berzel - Fischer, Tosun, Sijaric - Röser

Dynamo Dresden vs. Türkgücü München: 3. Liga heute live im TV und Livestream

Weil Magenta Sport die Übertragungsrechte für die gesamte 3. Liga besitzt, zeigt der Anbieter der Telekom heute auch Dynamo Dresden gegen Türkgücü München live ab 13.45 Uhr.

Sportfans, die zugleich auch Kunden bei der Telekom sind, können Magenta Sport ein komplettes Jahr lang gratis nutzen, bevor sie 4,95 Euro pro Monat zahlen müssen. Ohne Gratisjahr fallen für Nicht-Telekom-Kunden hingegen 16,95 Euro für das Monatsabo und 9,95 Euro je Monat für das Jahresabo an.

Auch im Free-TV gibt es das live zu sehen. Die Übertragung des MDR startet kurz vor Anpfiff. Der Mitteldeutsche Rundfunk bietet das Spiel auch im kostenlosen Livestream an.

3. Liga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.FC Hansa Rostock3751:321970
2.SG Dynamo Dresden3656:292769
3.FC Ingolstadt3753:391468
4.1860 München3666:303665
5.1. FC Saarbrücken3766:491759
6.SV Wehen Wiesbaden3657:48956
7.SC Verl3765:541154
8.Waldhof Mannheim3749:54-551
9.Magdeburg3741:44-350
10.FC Viktoria Köln3751:58-750
11.Türkgücü München3644:50-646
12.Hallescher FC3646:58-1246
13.FSV Zwickau3642:44-245
14.MSV Duisburg3751:65-1443
15.1. FC Kaiserslautern3746:51-542
16.KFC Uerdingen 053737:49-1240
17.SV Meppen3735:60-2538
18.Bayern München II3645:55-1036
19.VfB Lübeck3639:54-1534
20.SpVgg Unterhaching3739:56-1731
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung