Cookie-Einstellungen

Ranking: Beste Rechtsverteidiger seit FIFA 05

 
Der brasilianische Weltmeister Cafu feiert am heutigen 7. Juni seinen 51. Geburtstag. Bei der Fußballsimulation FIFA gehörte er zu den Koryphäen - aber er ist nicht der beste Rechtsverteidiger seit FIFA 05. Wir zeigen Euch das Ranking.
© getty
Der brasilianische Weltmeister Cafu feiert am heutigen 7. Juni seinen 51. Geburtstag. Bei der Fußballsimulation FIFA gehörte er zu den Koryphäen - aber er ist nicht der beste Rechtsverteidiger seit FIFA 05. Wir zeigen Euch das Ranking.
Platz 19: Massimo Oddo (Lazio Rom) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 06. Für Lazio bestritt Oddo 135 Spiele. 2007 wechselte er zu seinem Jugendklub Milan. 2008 folgte ein einjähriges Abenteuer beim FC Bayern. Der Weltmeister von 2006 beendete 2012 die Karriere.
© imago images / IPA Photo
Platz 19: Massimo Oddo (Lazio Rom) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 06. Für Lazio bestritt Oddo 135 Spiele. 2007 wechselte er zu seinem Jugendklub Milan. 2008 folgte ein einjähriges Abenteuer beim FC Bayern. Der Weltmeister von 2006 beendete 2012 die Karriere.
Platz 19: Manuel Pablo (Deportivo La Coruna) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 06. Insgesamt 18 Jahre lang lief der Spanier für den Klub auf. Zwischen 2000 und 2004 absolvierte er sogar 13 Länderspiele. 2016 beendete er nach 22 Jahren als Profi seine Karriere.
© imago images / Miguelez Sports
Platz 19: Manuel Pablo (Deportivo La Coruna) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 06. Insgesamt 18 Jahre lang lief der Spanier für den Klub auf. Zwischen 2000 und 2004 absolvierte er sogar 13 Länderspiele. 2016 beendete er nach 22 Jahren als Profi seine Karriere.
Platz 19: Jesus Navas (FC Sevilla) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 21. Nach vier Jahren bei Manchester City kehrte er 2017 zu seinem Jugendverein Sevilla zurück. Früher deutlich offensiver unterwegs, macht mittlerweile als alter Hase hinten dicht.
© getty
Platz 19: Jesus Navas (FC Sevilla) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 21. Nach vier Jahren bei Manchester City kehrte er 2017 zu seinem Jugendverein Sevilla zurück. Früher deutlich offensiver unterwegs, macht mittlerweile als alter Hase hinten dicht.
Platz 19: Cesar Azpilicueta (FC Chelsea) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 21. Grundsolide Allzweckwaffe in der Abwehr der Blues seit mittlerweile neun Jahren. Krönte seine Laufbahn mit dem Champions-League-Titel in diesem Frühjahr.
Platz 19: Cesar Azpilicueta (FC Chelsea) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 21. Grundsolide Allzweckwaffe in der Abwehr der Blues seit mittlerweile neun Jahren. Krönte seine Laufbahn mit dem Champions-League-Titel in diesem Frühjahr.
Platz 19: Arne Friedrich (Hertha BSC) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 05. Bis 2010 lief Friedrich für die Hertha auf. Nach der WM 2010 wechselte er nach Wolfsburg, wo er verletzungsbedingt lange ausfiel. Mittlerweile Sportdirektor bei Hertha BSC.
© imago images / Eisenhuth
Platz 19: Arne Friedrich (Hertha BSC) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 05. Bis 2010 lief Friedrich für die Hertha auf. Nach der WM 2010 wechselte er nach Wolfsburg, wo er verletzungsbedingt lange ausfiel. Mittlerweile Sportdirektor bei Hertha BSC.
Platz 19: Juliano Haus Belletti (FC Barcelona) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 05. Der schussstarke Verteidiger wechselte 2004 aus Villarreal zum FC Barcelona. Im CL-Finale '06 erzielte er das entscheidende Siegtor. Ein Jahr später ging es für ihn zu Chelsea.
© imago images / PanoramiC
Platz 19: Juliano Haus Belletti (FC Barcelona) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 05. Der schussstarke Verteidiger wechselte 2004 aus Villarreal zum FC Barcelona. Im CL-Finale '06 erzielte er das entscheidende Siegtor. Ein Jahr später ging es für ihn zu Chelsea.
Platz 19: Paulo Ferreira (FC Chelsea) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 05. Jose Mourinho nahm Ferreira nach dem CL-Sieg mit Porto mit zu Chelsea. Für die Blues kam er bis 2013, als er seine Karriere beendete, auch ohne Mourinho regelmäßig zum Einsatz.
© imago images / Colorsport
Platz 19: Paulo Ferreira (FC Chelsea) – Gesamtstärke: 84 in FIFA 05. Jose Mourinho nahm Ferreira nach dem CL-Sieg mit Porto mit zu Chelsea. Für die Blues kam er bis 2013, als er seine Karriere beendete, auch ohne Mourinho regelmäßig zum Einsatz.
Platz 16: Ricardo Pereira (Leicester City) – Gesamtstärke: 85 in FIFA 21. Über Porto und Nizza ging es für den Portugiesen 2018 auf die Insel zu den Foxes. Kehrte Anfang 2021 nach langer Pause aufgrund eines Kreuzbandrisses zurück.
© imago images / PRiME Media Images
Platz 16: Ricardo Pereira (Leicester City) – Gesamtstärke: 85 in FIFA 21. Über Porto und Nizza ging es für den Portugiesen 2018 auf die Insel zu den Foxes. Kehrte Anfang 2021 nach langer Pause aufgrund eines Kreuzbandrisses zurück.
Platz 16: Kyle Walker (Manchester City) – Gesamtstärke: 85 in FIFA 21. 52,7 Millionen Euro ließ sich Manchester City 2017 die Dienste des Engländers kosten. Bei den Skyblues ist er seitdem Stammspieler.
© imago images / PA Images
Platz 16: Kyle Walker (Manchester City) – Gesamtstärke: 85 in FIFA 21. 52,7 Millionen Euro ließ sich Manchester City 2017 die Dienste des Engländers kosten. Bei den Skyblues ist er seitdem Stammspieler.
Platz 16: Jackie McNamara (Celtic Glasgow) - Gesamtstärke: 85 in FIFA 05. 2005 verließ der Schotte den Klub, nachdem Gehaltsverhandlungen scheiterten. Bei den Wolves, seinem neuen Klub, riss er sich das Kreuzband. Davon erholte er sich nie vollständig.
© imago images / Buzzi
Platz 16: Jackie McNamara (Celtic Glasgow) - Gesamtstärke: 85 in FIFA 05. 2005 verließ der Schotte den Klub, nachdem Gehaltsverhandlungen scheiterten. Bei den Wolves, seinem neuen Klub, riss er sich das Kreuzband. Davon erholte er sich nie vollständig.
Platz 11: Christoph Metzelder (Borussia Dortmund) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 06. Metzelder wechselte in der Saison von der linken auf die rechte Seite. Später ging es für ihn in die Innenverteidigung. Er spielte noch für Real Madrid und Schalke 04.
© imago images / Norbert Schmidt
Platz 11: Christoph Metzelder (Borussia Dortmund) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 06. Metzelder wechselte in der Saison von der linken auf die rechte Seite. Später ging es für ihn in die Innenverteidigung. Er spielte noch für Real Madrid und Schalke 04.
Platz 11: Maicon (Inter Mailand) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 11. Die Triple-Saison 09/10 wurde für Maicon auch bei FIFA belohnt. Nach Inter spielte er u.a. noch eine Saison für ManCity, mittlerweile 39 und in Italiens vierter Liga bei ASD Sona aktiv.
© imago images / Baering
Platz 11: Maicon (Inter Mailand) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 11. Die Triple-Saison 09/10 wurde für Maicon auch bei FIFA belohnt. Nach Inter spielte er u.a. noch eine Saison für ManCity, mittlerweile 39 und in Italiens vierter Liga bei ASD Sona aktiv.
Platz 11: Dani Alves (FC Barcelona) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 09. Über Jahre hinweg galt der Brasilianer als bester Rechtsverteidiger der Welt. Als 2016 Barca verließ, wechselte er zu Juve, später noch zu PSG und letztendlich zum FC Sao Paulo.
© imago images / Ulmer
Platz 11: Dani Alves (FC Barcelona) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 09. Über Jahre hinweg galt der Brasilianer als bester Rechtsverteidiger der Welt. Als 2016 Barca verließ, wechselte er zu Juve, später noch zu PSG und letztendlich zum FC Sao Paulo.
Platz 11: Daniel Carvajal (Real Madrid) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 21. Der Ex-Leverkusener zählt seit Jahren zu den festen Größen in der Verteidigung der Königlichen. Auch in Spaniens Nationalmannschaft kommt der 29-Jährige regelmäßig zum Einsatz.
© imago images / ZUMA Wire
Platz 11: Daniel Carvajal (Real Madrid) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 21. Der Ex-Leverkusener zählt seit Jahren zu den festen Größen in der Verteidigung der Königlichen. Auch in Spaniens Nationalmannschaft kommt der 29-Jährige regelmäßig zum Einsatz.
Platz 11: Sergio Ramos (Real Madrid) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 08. Bevor der Spanier in die IV rückte, spielte er aufgrund des Duos Pepe-Cannavaro auf der rechten Seite. Auch in der Nationalmannschaft spielte er rechts, da Puyol-Marchena gesetzt waren.
© imago images / Claus Bergmann
Platz 11: Sergio Ramos (Real Madrid) - Gesamtstärke: 86 in FIFA 08. Bevor der Spanier in die IV rückte, spielte er aufgrund des Duos Pepe-Cannavaro auf der rechten Seite. Auch in der Nationalmannschaft spielte er rechts, da Puyol-Marchena gesetzt waren.
Platz 6: Joshua Kimmich (FC Bayern München) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 20. Als das Spiel im Herbst '19 rauskam, agierte Kimmich noch über die rechte Seite. Mittlerweile im zentralen Mittelfeld einer der besten Spieler der Welt.
© imago images / Poolfoto
Platz 6: Joshua Kimmich (FC Bayern München) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 20. Als das Spiel im Herbst '19 rauskam, agierte Kimmich noch über die rechte Seite. Mittlerweile im zentralen Mittelfeld einer der besten Spieler der Welt.
Platz 6: Willy Sagnol (FC Bayern München) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 05. 2000 verpflichtete der FCB den damals 23-Jährigen. Bis zu seinem Karriereende '09 lief er 184-mal auf. 2017 trainierte er den FCB für ein Spiel, jetzt Nationalcoach Georgiens.
© imago images / Sabine Lutzmann
Platz 6: Willy Sagnol (FC Bayern München) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 05. 2000 verpflichtete der FCB den damals 23-Jährigen. Bis zu seinem Karriereende '09 lief er 184-mal auf. 2017 trainierte er den FCB für ein Spiel, jetzt Nationalcoach Georgiens.
Platz 6: Michel Salgado (Real Madrid) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 05. 1999 ging der Spanier von Celta Vigo zu den Königlichen, mit denen er u.a. zweimal CL-Sieger wurde. Von 2009 bis 2011 ließ er seine Karriere bei den Blackburn Rovers ausklingen.
© imago images / Kosecki
Platz 6: Michel Salgado (Real Madrid) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 05. 1999 ging der Spanier von Celta Vigo zu den Königlichen, mit denen er u.a. zweimal CL-Sieger wurde. Von 2009 bis 2011 ließ er seine Karriere bei den Blackburn Rovers ausklingen.
Platz 6: Trent Alexander Arnold (FC Liverpool) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 21. Das Eigengewächs der Reds gehört seit 2016 zum Kader der Profis und ist dort längst fester Bestandteil. Unvergessen bleibt natürlich seine Ecke im CL-Halbfinale ...
© imago images / DeFodi
Platz 6: Trent Alexander Arnold (FC Liverpool) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 21. Das Eigengewächs der Reds gehört seit 2016 zum Kader der Profis und ist dort längst fester Bestandteil. Unvergessen bleibt natürlich seine Ecke im CL-Halbfinale ...
Platz 6: Philipp Lahm (FC Bayern München) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 13. Ob links, rechts oder Mittelfeld: Lahm zeigte überall seine Weltklasse. Nach seinem Karriereende lehnte er ein Angebot als FCB-Sportdirektor ab, für die EM 2024 ist er OK-Chef.
© imago images / Laci Perenyi
Platz 6: Philipp Lahm (FC Bayern München) - Gesamtstärke: 87 in FIFA 13. Ob links, rechts oder Mittelfeld: Lahm zeigte überall seine Weltklasse. Nach seinem Karriereende lehnte er ein Angebot als FCB-Sportdirektor ab, für die EM 2024 ist er OK-Chef.
Platz 5: Georgios Seitaridis (FC Porto) - Gesamtstärke: 88 in FIFA 05. Nach der EM '04 wechselte der Grieche von Panathinaikos zum FC Porto, danach u.a. noch bei Atletico Madrid. Dort wurde sein Vertrag wegen "undisziplinarischem Verhalten" aufgelöst.
© imago images / ANE Editon
Platz 5: Georgios Seitaridis (FC Porto) - Gesamtstärke: 88 in FIFA 05. Nach der EM '04 wechselte der Grieche von Panathinaikos zum FC Porto, danach u.a. noch bei Atletico Madrid. Dort wurde sein Vertrag wegen "undisziplinarischem Verhalten" aufgelöst.
Platz 4: Lauren Bisan-Etame Meyer (FC Arsenal) - Gesamtstärke: 89 in FIFA 05. Der Kameruner verbrachte seine besten Jahre bei den Gunners. 2007 folgte er Sol Campbell nach Portsmouth, 2010 folgte das Karriereende in Cordoba.
© imago images / PanoramiC
Platz 4: Lauren Bisan-Etame Meyer (FC Arsenal) - Gesamtstärke: 89 in FIFA 05. Der Kameruner verbrachte seine besten Jahre bei den Gunners. 2007 folgte er Sol Campbell nach Portsmouth, 2010 folgte das Karriereende in Cordoba.
Platz 2: Javier Zanetti (Inter Mailand) - Gesamtstärke: 90 in FIFA 05. Inters Rekordspieler und langjähriger Kapitän. Mit 615 Partien absolvierte er die viertmeisten Einsätze aller Spieler in der Serie A. Mit dem Klub holte er zudem unzählige Titel.
© imago images / IPA Photo
Platz 2: Javier Zanetti (Inter Mailand) - Gesamtstärke: 90 in FIFA 05. Inters Rekordspieler und langjähriger Kapitän. Mit 615 Partien absolvierte er die viertmeisten Einsätze aller Spieler in der Serie A. Mit dem Klub holte er zudem unzählige Titel.
Platz 2: Cafu (AC Mailand) - Gesamtstärke: 90 in FIFA 05. Der zweimalige Weltmeister war vor allem für seine schnellen Vorstöße bekannt. Seine Karriere beendete er 2009 nach einem zweimonatigen Intermezzo bei Garfoth Town in der achten englischen Liga.
© imago images / Icon SMI
Platz 2: Cafu (AC Mailand) - Gesamtstärke: 90 in FIFA 05. Der zweimalige Weltmeister war vor allem für seine schnellen Vorstöße bekannt. Seine Karriere beendete er 2009 nach einem zweimonatigen Intermezzo bei Garfoth Town in der achten englischen Liga.
Platz 1: Gianluca Zambrotta (Juventus Turin) - Gesamtstärke: 91 in FIFA 05. Wurde 2006 Weltmeister und ging daraufhin zu Barca, ehe er noch für Milan und Chiasso kickte. Dort versuchte er sich für zwei Jahre als Trainer, später ein Jahr noch in Indien.
© imago images / MIS
Platz 1: Gianluca Zambrotta (Juventus Turin) - Gesamtstärke: 91 in FIFA 05. Wurde 2006 Weltmeister und ging daraufhin zu Barca, ehe er noch für Milan und Chiasso kickte. Dort versuchte er sich für zwei Jahre als Trainer, später ein Jahr noch in Indien.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung