Fussball

Jens Lehmann erntet Shitstorm mit Corona-Aussagen: "Einfach mal die Klappe halten"

Von SPOX
Jens Lehmann hat sich mit seinen Aussagen zum Coronavirus keinen Gefallen getan.
© getty

Der ehemalige Nationaltorhüter Jens Lehmann hat angesichts diverser Aussagen im Hinblick auf die Coronavirus-Pandemie für Aufsehen gesorgt.

Auf Twitter hinterfragte der 50-Jährige unter anderem die Lebensbedrohlichkeit des Virus sowie die umgesetzten Maßnahmen zur Bekämpfung und nahm dabei Bezug auf diverse Grafiken. "Die Sterblichkeitsrate ist europaweit niedriger als in den Vorjahren, basierend auf Daten bis zum 8. März 2020. Warten wir also bis Ende dieser Woche auf neue Daten", schrieb Lehmann.

Jens Lehmann erntet Kritik im Netz: "Einfach mal die Klappe halten"

"Wird es mehr Menschen geben, die wegen großer finanzieller Probleme krank werden als durch das Virus? Wer kann das beantworten?", gab Lehmann weiter zu bedenken.

Aufgrund der polarisierenden Aussagen erntete der heutige TV-Experte teils heftige Kritik im Netz. "Zu Pandemien und insbesondere Maßnahmen gegen ebenjene solltest du aber einfach mal die Klappe halten", schrieb beispielsweise eine Twitter-Userin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung