Transfer-News: Die besten Gerüchte und Top-Deals am 27. Juni

 
ISCO (Real Madrid/Vertrag bis 2022): Pep Guardiola will Isco als Nachfolger von David Silva zu den Citizens holen. Das berichtet die Marca. Pep sehe im Spanier den optimalen Ersatz für Silva, der seinen Abschied nach der Saison 2019/20 verkündet hat.
© getty
ISCO (Real Madrid/Vertrag bis 2022): Pep Guardiola will Isco als Nachfolger von David Silva zu den Citizens holen. Das berichtet die Marca. Pep sehe im Spanier den optimalen Ersatz für Silva, der seinen Abschied nach der Saison 2019/20 verkündet hat.
Nach der Verpflichtung von Hazard muss Real Geld einnehmen und erhofft sich 80 Millionen für Isco. City hingegen hat sich bisher auf dem Transfermarkt zurückgehalten und steht lediglich noch vor der Verpflichtung von Atleticos Rodri.
© getty
Nach der Verpflichtung von Hazard muss Real Geld einnehmen und erhofft sich 80 Millionen für Isco. City hingegen hat sich bisher auf dem Transfermarkt zurückgehalten und steht lediglich noch vor der Verpflichtung von Atleticos Rodri.
MATEO KOVACIC (Real Madrid/Vertrag bis 2021): Bereits in der vergangenen Saison war der Mittelfeldstratege an den FC Chelsea verliehen, nun steht ein fester Wechsel bevor. Die Blues bieten laut Marca 45 Mio., am Samstag soll der Deal fix gemacht werden.
© getty
MATEO KOVACIC (Real Madrid/Vertrag bis 2021): Bereits in der vergangenen Saison war der Mittelfeldstratege an den FC Chelsea verliehen, nun steht ein fester Wechsel bevor. Die Blues bieten laut Marca 45 Mio., am Samstag soll der Deal fix gemacht werden.
STEVEN BERGWIJN (PSV Eindhoven, Vertrag bis 2022): Sind Sane und Dembele zu teuer für die Bayern, könnte er ins Spiel kommen. Der 21-Jährige ist auf dem linken Flügel einsetzbar und wurde im Mai für 40 Mio. gehandelt. Der kicker berichtet vom Interesse.
© getty
STEVEN BERGWIJN (PSV Eindhoven, Vertrag bis 2022): Sind Sane und Dembele zu teuer für die Bayern, könnte er ins Spiel kommen. Der 21-Jährige ist auf dem linken Flügel einsetzbar und wurde im Mai für 40 Mio. gehandelt. Der kicker berichtet vom Interesse.
MATTHIJS DE LIGT (Ajax Amsterdam/ Vertrag bis 2021): Der Wechsel des Abwehr-Juwels zu Juve steht kurz vor dem Abschluss. Wie Goal vermeldet, sind 70 Millionen fällig. Vor allem Barca war auch am 19-Jährigen interessiert.
© getty
MATTHIJS DE LIGT (Ajax Amsterdam/ Vertrag bis 2021): Der Wechsel des Abwehr-Juwels zu Juve steht kurz vor dem Abschluss. Wie Goal vermeldet, sind 70 Millionen fällig. Vor allem Barca war auch am 19-Jährigen interessiert.
GIANLUIGI DONNARUMMA (Milan/Vertrag bis 2021): Sky berichtet von einer Einigung zwischen PSG und Milan über einen Transfer des Torhüter-Talents für 50 Millionen. Der 20-Jährige stand bereits in 164 Pflichtspielen im Mailänder Kasten.
© getty
GIANLUIGI DONNARUMMA (Milan/Vertrag bis 2021): Sky berichtet von einer Einigung zwischen PSG und Milan über einen Transfer des Torhüter-Talents für 50 Millionen. Der 20-Jährige stand bereits in 164 Pflichtspielen im Mailänder Kasten.
ALPHONSE AREOLA (PSG/Vertrag bis 2023): Im Gegenzug soll sich Areola den Rossoneri anschließen. Für den 26-jährigen Stammkeeper von PSG soll eine Ablöse von 20 Millionen fällig werden, sodass Milan mit einem Plus von 30 Mio. aus dem Deal hervorgeht.
© getty
ALPHONSE AREOLA (PSG/Vertrag bis 2023): Im Gegenzug soll sich Areola den Rossoneri anschließen. Für den 26-jährigen Stammkeeper von PSG soll eine Ablöse von 20 Millionen fällig werden, sodass Milan mit einem Plus von 30 Mio. aus dem Deal hervorgeht.
JOAO FELIX (Benfica/Vertrag bis 2023): Atletico macht ernst im Rennen um Felix: Wie Benfica selbst bekanntgab, haben die Spanier 126 Millionen geboten - mehr als die im Vertrag verankerte Ausstiegsklausel. Das Angebot werde nun geprüft.
© getty
JOAO FELIX (Benfica/Vertrag bis 2023): Atletico macht ernst im Rennen um Felix: Wie Benfica selbst bekanntgab, haben die Spanier 126 Millionen geboten - mehr als die im Vertrag verankerte Ausstiegsklausel. Das Angebot werde nun geprüft.
RENATO SANCHES (FC Bayern/Vertrag 2021): Dass der Portugiese weg will, ist nichts Neues. Wie A Bola berichtet, haben PSG und Fenerbahce ihr Interesse hinterlegt. Schon im Winter wollten die beiden Klubs ihn verpflichten. Ausgang offen...
© getty
RENATO SANCHES (FC Bayern/Vertrag 2021): Dass der Portugiese weg will, ist nichts Neues. Wie A Bola berichtet, haben PSG und Fenerbahce ihr Interesse hinterlegt. Schon im Winter wollten die beiden Klubs ihn verpflichten. Ausgang offen...
DONNY VAN DE BEEK (Ajax Amsterdam/Vertrag bis 2022): Laut De Telegraf hat Real Madrid Verhandlungen mit Ajax aufgenommen. Amsterdam-Sportdirektor Marc Overmars soll 50-60 Millionen fordern, Real ist wohl bereit, diese Summe zu zahlen.
© getty
DONNY VAN DE BEEK (Ajax Amsterdam/Vertrag bis 2022): Laut De Telegraf hat Real Madrid Verhandlungen mit Ajax aufgenommen. Amsterdam-Sportdirektor Marc Overmars soll 50-60 Millionen fordern, Real ist wohl bereit, diese Summe zu zahlen.
ROMELU LUKAKU (ManUnited/Vertrag bis 2022): Laut Guardian will Inter Mailand den Belgier für 1 Jahr ausleihen mit Kaufverpflichtung für 76 Mio. Trotz 28 PL-Toren in 2 Jahren würde United ihm wohl keine Steine in den Weg legen.
© getty
ROMELU LUKAKU (ManUnited/Vertrag bis 2022): Laut Guardian will Inter Mailand den Belgier für 1 Jahr ausleihen mit Kaufverpflichtung für 76 Mio. Trotz 28 PL-Toren in 2 Jahren würde United ihm wohl keine Steine in den Weg legen.
NETO (FC Valencia/Vertrag bis 2021): Barcelona hat die Verpflichtung von Neto verkündet. Der Torühter vom FC Valencia kostet bis zu 35 Millionen. Er wird wohl die Rolle von Jasper Cillessen als Nummer zwei übernehmen, der den umgekehrten Weg antritt.
© getty
NETO (FC Valencia/Vertrag bis 2021): Barcelona hat die Verpflichtung von Neto verkündet. Der Torühter vom FC Valencia kostet bis zu 35 Millionen. Er wird wohl die Rolle von Jasper Cillessen als Nummer zwei übernehmen, der den umgekehrten Weg antritt.
JULIAN WEIGL (BVB/Vertrag bis 2021): Wie bereits in der vergangenen Transferperiode kursieren Gerüchte um einen Abgang des 23-Jährigen. Erneut soll ihm laut kicker keine Freigabe für einen Wechsel erteilt werden. Zudem gebe es keine konkreten Angebote.
© getty
JULIAN WEIGL (BVB/Vertrag bis 2021): Wie bereits in der vergangenen Transferperiode kursieren Gerüchte um einen Abgang des 23-Jährigen. Erneut soll ihm laut kicker keine Freigabe für einen Wechsel erteilt werden. Zudem gebe es keine konkreten Angebote.
DAN-AXEL ZAGADOU (BVB/Vertrag bis 2022): Anders die Lage beim Franzosen: Dieser befindet sich laut Bild auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Unter anderem sei Arsenal interessiert, der BVB erhoffe sich 30 Millionen Euro für den 20-Jährigen.
© getty
DAN-AXEL ZAGADOU (BVB/Vertrag bis 2022): Anders die Lage beim Franzosen: Dieser befindet sich laut Bild auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Unter anderem sei Arsenal interessiert, der BVB erhoffe sich 30 Millionen Euro für den 20-Jährigen.
RAPHAEL GUERREIRO (BVB/Vertrag bis 2020): Auch beim Portugiesen, dessen Vertrag nicht verlängert werden soll, stehen die Zeichen auf Abschied. Top-Kandidaten sind laut kicker PSG und Barca. PSG hat zurzeit jedoch nicht die finanziellen Ressourcen.
© getty
RAPHAEL GUERREIRO (BVB/Vertrag bis 2020): Auch beim Portugiesen, dessen Vertrag nicht verlängert werden soll, stehen die Zeichen auf Abschied. Top-Kandidaten sind laut kicker PSG und Barca. PSG hat zurzeit jedoch nicht die finanziellen Ressourcen.
SEBASTIAN RODE (BVB/Vertrag bis 2020): Nach Eintracht-Leihe ist eine Rückkehr zum BVB unwahrscheinlich. Im Saisonendspurt zog sich der Kämpfer zudem einen Knorpelschaden zu. Wie Sport1 berichtet, ist neben der SGE auch Southampton interessiert.
© getty
SEBASTIAN RODE (BVB/Vertrag bis 2020): Nach Eintracht-Leihe ist eine Rückkehr zum BVB unwahrscheinlich. Im Saisonendspurt zog sich der Kämpfer zudem einen Knorpelschaden zu. Wie Sport1 berichtet, ist neben der SGE auch Southampton interessiert.
DJIBRIL SOW (Young Boys Bern, Vertrag bis 2021): Der Transfer des 22 Jahre alten Mittelfeldspielers für 9 Millionen zu Eintracht Frankfurt ist fix. Der Schweizer Nationalspieler unterschreibt einen Fünfjahresvertrag bei den Hessen.
© getty
DJIBRIL SOW (Young Boys Bern, Vertrag bis 2021): Der Transfer des 22 Jahre alten Mittelfeldspielers für 9 Millionen zu Eintracht Frankfurt ist fix. Der Schweizer Nationalspieler unterschreibt einen Fünfjahresvertrag bei den Hessen.
1 / 1
Werbung
Werbung