Cookie-Einstellungen
Fussball

UEFA-Team 2015: 6x FC Bayern

Von SPOX
Neben der Bayern-Fraktion um Manuel Neuer wurden nur zwei Bundesliga-Akteure nominiert
© getty

Die UEFA stellt wie jedes Jahr das Team des Jahres auf. Gleich sechs Spieler des FC Bayern München schaffen es in die Vorauswahl, darunter Manuel Neuer und David Alaba. Weitere Spieler aus der Bundesliga muss man allerdings mit der Lupe suchen.

40 Spieler hat der Europäische Fußball-Verband zur Wahl gestellt, darunter vier Torhüter, zwölf Abwehrspieler, zwölf Mittelfeldspieler und ebenfalls zwölfs Stürmer.

Mit Manuel Neuer, David Alaba, Jerome Boateng, Arturo Vidal, Robert Lewandowski und Thomas Müller sind darunter gleich sechs Spieler des FC Bayern. Ricardo Rodriguez vom VfL Wolfsburg und Hakan Calhanoglu sind die einzigen weiteren Vertreter aus der Bundesliga.

Aus dem DFB-Team finden sich neben Neuer, Boateng und Müller kein weiterer Akteur in der Vorauswahl. Der Klub mit den meisten Spielern ist einmal mehr der FC Barcelona, die Katalanen schicken acht Spieler ins Rennen.

Fünf der Nominierten kommen aus Italien, womit die Südeuropäer am meisten Bewerber stellen. Größte Überraschung ist wohl der Ukrainer Denys Boyko von Dnipro Dnipropetrovsk, der als vierter Torhüter aufgestellt ist.

Die gesamte Auswahl im Überblick:

Torhüter: Joe Hart (England, Manchester City), Gianluigi Buffon (Italien, Juventus), Manuel Neuer (Deutschland, FC Bayern), Denys Boyko (Ukraine, Dnipro Dnipropetrovsk)

Verteidiger: David Alaba (Österreich, FC Bayern), David Luiz (Brasilien, PSG), Diego Godin (Uruguay, Atletico), Ricardo Rodriguez (Schweiz, VfL Wolfsburg), Thiago Silva (Brasilien, PSG), Sergio Ramos (Spanien, Real Madrid), Gerard Pique (Spanien, FC Barcelona), Jerome Boateng (Deutschland, FC Bayern), Leonardo Bonucci (Italien, Juventus), Giorgio Chiellini (Italien, Juventus), Dani Alves (Brasilien, FC Barcelona), Javier Mascherano (Argentinien, FC Barcelona)

Mittelfeldspieler: Kevin De Bruyne (Belgien, Manchester City), Eden Hazard (Belgien, FC Chelsea), James Rodriguez (Kolumbien, Real Madrid), Yevhen Konoplyanka (Ukraine, FC Sevilla), Hakan Calhanoglu (Türkei, Bayer Leverkusen), Arturo Vidal (Chile, FC Bayern), Paul Pogba (Frankreich, Juventus), Ivan Rakitic (Kroatien, FC Barcelona), Grzegorz Krychowiak (Polen, FC Sevilla), Andres Iniesta (Spanien, FC Barcelona), Claudio Marchisio (Italien, Juventus), Marco Verratti (Italien, PSG)

Stürmer: Cristiano Ronaldo (Portugal, Real Madrid), Robert Lewandowski (Polen, FC Bayern), Lionel Messi (Argentinien, FC Barcelona), Luis Suarez (Uruguay, FC Barcelona), Neymar (Brasilien, FC Barcelona), Thomas Müller (Deutschland, FC Bayern), Zlatan Ibrahimovic (Schweden, PSG), Sergio Agüero (Argentinien, Manchester City), Antoine Griezmann (Frankreich, Atletico), Alexis Sanchez (Chile, Arsenal), Alvaro Morata (Spanien, Juventus), Gareth Bale (Wales, Real Madrid)

Unter http://en.toty.uefa.com/ kann mit anschließender Registrierung die eigene Top-11 aufgestellt werden.

Die drei Finalisten der Wahl zum Weltfußballer des Jahres wird die FIFA am kommenden Montag bekannt geben. Dabei werden auch die drei Fußballerinnen öffentlich gemacht, die am besten abgeschnitten haben. Das gilt ebenfalls für die drei besten Trainer im Männer- sowie im Frauenfußball. Die Preise werden am 11. Januar 2016 in Zürich vergeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung