Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Transferschluss künftig am 15. August?

Von Marco Heibel
Rafael Benitez setzt sich für ein früheres Ende der Transferperiode im Sommer ein
© getty

Mit Blick auf einen faireren Wettbewerb hat sich auf dem UEFA-Kongress der Elitetrainer in Nyon offenbar eine breite Front gebildet, die sich für eine frühere Schließung des Transferfensters im Sommer einsetzt. Im Gespräch ist offenbar der 15. August. In diesem Jahr endete die Transferperiode in vielen europäischen Ligen erst am 2. September.

"Es gibt da Unterschiede zwischen den Trainern und den Klubs. Einige von uns möchten, dass das Fenster früher schließt. Mit Blick auf die Planung und einen fairen Wettbewerb wäre das besser", wird Tottenhams Trainer Andre Villas-Boas vom "Kicker" zitiert.

Auch Neapels Coach Rafael Benitez machte sich für einen früheren Stichtag stark, weil man sich nach der aktuellen Regelung mit Profis auf die Saison vorbereite, "die dann vielleicht gegen dich spielen". Ein genaues Datum wurde nicht genannt, aber offenbar soll der 15. August der angestrebte Stichtag sein.

Allerdings soll es unter den Elitetrainern eine zweite große Fraktion geben, die sich die Möglichkeit erhalten möchte, nach dem Erreichen der Gruppenphase der Champions League auf dem Transfermarkt noch einmal tätig zu werden. Würde der Stichtag vorgezogen, wären bereits vor den Playoff-Hinspielen keine Vereinswechsel mehr möglich.

Rafael Benitez im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung