Cookie-Einstellungen
Fussball

Eklat um Carsten Jancker

SID
Carsten Jancker sorgte mit einer ungewöhnlichen Aufforderung für Wirbel in Österreich
© getty

Carsten Jancker hat in Österreich für Wirbel gesorgt. Der Co-Trainer von Rapid Wien forderte einen seiner Spieler dazu auf, den Gegner zu foulen. Nach dem Spiel bei RB Salzburg (1:1) zog der frühere Bayern-Akteur deshalb den Zorn von RB-Coach Roger Schmidt auf sich.

Ein übles Foul von Salzburgs Alan an Mario Sonnleitner in einer hitzigen Partie brachte Rapids Co-Trainer Jancker auf die Palme. Daraufhin forderte der frühere Bayern-Stürmer seinen Spieler Brian Behrendt dazu auf, Alan aufs Knie zu steigen.

"Du hast doch nicht alle Tassen im Schrank", wetterte Salzburg-Coach Roger Schmidt in Richtung Jancker. Und der frühere Trainer des SC Paderborn legte im Fernsehen nach: "Ich habe Jancker gefragt, ob er wirklich seinen Spieler aufgefordert hat, bei einem meiner Spieler aufs Knie zu steigen. Das hat er mir bestätigt. Mit diesem Menschen rede ich nie mehr ein Wort."

Jancker entschuldigt sich

Im Nachhinein war dem 39-jährigen Jancker die ganze Sache selbst ziemlich peinlich. "Es tut mir leid, dass das passiert ist. Ich habe mich dafür auch bei Salzburg-Sportdirektor Ralf Rangnick entschuldigt", erklärte er.

Jancker spielte in der Bundesliga von 1996 bis 2002 für den FC Bayern. Sein größter Erfolg war der Champions-League-Triumph mit den Münchnern 2001.

Die österreichische Bundesliga im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung