Cookie-Einstellungen
Fussball

Kaiser: Niersbach möglicher neuer UEFA-Chef

SID
Franz Beckenbauer sieht Wolfgang Niersbach als einen geeigneten Nachfolger für Platini
© getty

Franz Beckenbauer hat den DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach als künftigen Chef der Europäischen Fußball-Union UEFA ins Gespräch gebracht.

"Wenn Michel Platini Sepp Blatter als FIFA-Präsident beerbt, und ich denke, dass es so kommen wird, wäre Niersbach auf jeden Fall ein geeigneter Nachfolger als UEFA-Präsident", sagte Beckenbauer der Sport Bild: "Er hat einen sehr guten Ruf bei UEFA und FIFA, er ist angesehen. Die Frage ist aber, ob er das Amt überhaupt will." Der 62 Jahre alte Niersbach ist erst seit 2012 DFB-Präsident.

Beckenbauer unterstützt derweil eine weitere Amtszeit des umstrittenen FIFA-Bosses Blatter. "Er hat die FIFA im Griff, auch wenn manche Kritiker Missverständnisse hernehmen und aufbauschen. Und er hat genug Leute um sich. Wenn er sich 2015 fit fühlt für das Amt, halte ich ihn für geeignet", sagte der 67-Jährige. Der bereits 77 Jahre alte Blatter, der seit 1998 an der Spitze des Weltverbandes steht, war immer wieder durch Korruptionsvorwürfe gegen sich und seine Spitzenfunktionäre in die Negativ-Schlagzeilen geraten.

WM-Qualifikation 2014

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung