-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Klinsmann kehrt Deutschland den Rücken

SID
Jürgen Klinsmann geht zurück in die USA
© sid

Jürgen Klinsmann kehrt mit seiner Familie in die USA zurück. "Wir bringen die Kinder dorthin zurück, wo sie aufgewachsen sind," sagte Klinsmann beim RTL-Jahresrückblick.

Der frühere Bundestrainer und Bayern-Coach Jürgen Klinsmann wird mit seiner Familie zurück in die USA gehen und plant in naher Zukunft kein Engagement beim englischen Rekordmeister FC Liverpool.

"Wir gehen mit der Familie wieder nach Amerika zurück nach eineinhalb Jahren in München. Wir bringen die Kinder dorthin zurück, wo sie aufgewachsen sind. So sieht unsere Familienplanung aus, die immer Vorrang hat", sagte Klinsmann am Sonntagabend.

Klinsmann wurde als Benitez-Nachfolger gehandelt

Zuletzt wurde der einstige Torjäger, der die Arbeit des Klubs in englischen Medien kritisiert hatte, bei den Reds als Nachfolger des unter Druck stehenden Spaniers Rafael Benitez gehandelt.

Erst nach der WM 2010 in Südafrika, während er als TV-Experte im Einsatz ist, will Klinsmann "vielleicht eine neue Aufgabe im Fußball" angehen.

Mit seiner Entlassung bei den Bayern im Frühjahr hat der 45-Jährige, der kein neues Engagement in der Bundesliga mehr annehmen will, inzwischen offenbar abgeschlossen.

"Es war richtig, einen Schlussstrich zu ziehen und zu sagen: "Es hat halt nicht gepasst"", meinte Klinsmann: "Vielleicht hätte es in ein paar Jahren besser funktioniert."

Jürgen Klinsmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung