-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Pflichtaufgabe für U-21-Team

SID
Fußball, Dieter Eilts, U21, Nationalmannschaft, Deutschland
© Getty

Trier - Die deutsche U-21-Nationalmannschaft will im letzten Pflichtspiel des Jahres einen weiteren Schritt Richtung EM 2009 machen.

"Wir wollen uns oben festsetzen, da müssen die drei Punkte unser Ziel sein", forderte DFB-Coach Dieter Eilts vor dem Qualifikationsspiel in Luxemburg. Mit einem Sieg beim punktlosen Außenseiter hätte die DFB-Elf mit zehn Zählern aus vier Spielen ihr Soll erfüllt, kann aber wohl nicht als Tabellenführer der Qualifikations-Gruppe 9 überwintern.

Das Team aus Nordirland steht nach dem 5:0-Erfolg gegen Luxemburg zwei Punkte vor Deutschland und hat schon zwei Spiele mehr absolviert. Die Nordiren treffen auf Moldawien.

Auch Polanski fällt aus 

Nach dem 3:0-Sieg im Testspiel gegen Island hofft der deutsche Coach auf eine ähnliche Leistung im Stadion "Josy Barthel". "Daran wollen wir anknüpfen. Die Mannschaft hat 60 Minuten guten Fußball geboten. Jetzt arbeiten wir daran, dass wir auch 90 Minuten eine solche Leistung zeigen können", meinte Eilts.

Personell ist die Lage für die DFB-Elf allerdings nicht besser geworden. Neben ohnehin zwölf fehlenden Profis hat sich auch noch Kapitän Eugen Polanski mit einem gegen Island erlittenen Nasenbeinbruch vom Team verabschiedet.

Seit sechs Spielen unbesiegt 

Dennoch sollte Luxemburg für das deutsche Team kein Stolperstein sein. Die Eilts-Junioren sind seit sechs Spielen unbesiegt und können ihre Bilanz zum Abschluss des Jahres 2007 weiter verbessern. In bisher 14 Spielen fuhr das Team acht Siege ein und hat sich in der Qualifikation eine gute Ausgangsposition für die Teilnahme an der EM- Endrunde erspielt.

In Luxemburg können vor allem die Neulinge im Team noch einmal ihre Klasse beweisen. Sowohl der Schalker Benedikt Höwedes als auch Kevin Schindler von Werder Bremen haben gegen Island einen guten Einstand im Team gefeiert.

Auffälligster Akteur war aber der erst 18 Jahre alte Marko Marin von Borussia Mönchengladbach, der als Vorbereiter und Torschütze gefiel. "Ich freue mich, dass es mit dem ersten Tor in der U 21 geklappt hat. Jetzt wollen wir auch die drei Punkte in Luxemburg holen", sagte der talentierte Mittelfeldspieler.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung