Cookie-Einstellungen
Fussball

Blatter: Mehrere Länder wollen WM 2018

SID

Zürich - Der Fußball-Weltverband FIFA hat laut Präsident Joseph Blatter bereits mehrere Interessenten für die Ausrichtung der WM 2018.

Neben England wollen auch die EM-Gastgeber von 2000, Niederlande und Belgien, mit einer gemeinsamen Bewerbung das Rennen um die Gastgeberrolle für das Turnier in elf Jahren aufnehmen, teilte der FIFA-Boss in Zürich mit. Zudem hätten die USA, Mexiko, Australien und China ihre Ambitionen bekundet.

Das Exekutivkomitee der FIFA hatte wenige Stunden zuvor das für die WM 2010 und 2014 angewendete Rotationsprinzip gekippt. Demnach hätte die WM 2018 nur nach Ozeanien oder Mittelamerika vergeben werden können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung