Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Ex-Boss Bernie Ecclestone mit Waffe am Flughafen verhaftet

Von SPOX
Bernie Ecclestone, Formel 1

Der frühere Boss der Formel 1, Bernie Ecclestone, ist in Brasilien verhaftet worden, weil er mit einer Waffe in ein Flugzeug steigen wollte.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters vermeldet, ist Bernie Ecclestone am brasilianischen Flughafen verhaftet worden, nachdem beim Sicherheitscheck eine Waffe in seinem Gepäck entdeckt worden war.

Demnach hatte der 91 Jahre alte Engländer eine Pistole der Marke Seecamp in seinem Handgepäck. Ecclestone war offenbar mit einem Privatflieger auf dem Weg in die Schweiz.

Bei einer anschließenden Vernehmung gab Ecclestone zu, dass ihm die Waffe gehört. Allerdings wisse er nicht, wie die Pistole in sein Gepäck geraten sei. Aus dem Gewahrsam, in die er genommen wurde, kam er gegen eine Kautionszahlung und durfte weiterreisen.

Die Polizei bestätigte Ecclestones Verhaftung nicht, sagte aber, dass ein ungenannter "Geschäftsmann" wegen eines derartigen Vergehens festgenommen worden sei.

Aus Brasilien stammt die Ecclestones Lebensgefährtin Fabiana. Für den Unternehmer ist es nicht die erste Begegnung mit der Justiz. In der Vergangenheit wurde er aufgrund von Bestechungen und Untreue angeklagt. Auch Aussagen über Russland-Präsident Vladimir Putin sorgten zuletzt für Aufsehen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung