Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Darum ist Sebastian Vettel beim GP in Saudi-Arabien nicht am Start

Von SPOX
Sebastian Vettel fällt auch für den GP in Saudi-Arabien aus.

Der Auftakt der Formel 1-Saision 2022 fand in der vergangenen Woche in Bahrain statt. Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel konnte an dem Rennen jedoch nicht teilnehmen. Warum der Deutsche auch an diesem Wochenende in Saudi-Arabien nicht an den Start gehen kann, erfahrt Ihr hier.

Nach dem Saisonauftakt in Bahrain reist der Formel 1-Zirkus an diesem Wochenende nach Saudi-Arabien. Ein Pilot kann die Reise in den Wüstenstaat an diesem Wochenende jedoch nicht antreten: Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel.

Formel 1: Darum ist Sebastian Vettel beim GP in Saudi-Arabien nicht am Start

Der Aston Martin-Pilot Sebastian Vettel laboriert weiterhin an einer Corona-Infektion. Kurz vor Saisonbeginn in Bahrain wurde Vettel positiv auf das Coronavirus getestet. Somit konnte er nicht an dem Rennen in Bahrain teilnehmen.

Nun gab das Aston Martin-Team von Vettel bekannt, dass der Deutsche ebenfalls für das Rennen in Saudi-Arabien ausfallen wird. Das Team gab zudem an, dass sie den viermalige Weltmeister zum GP von Australien (08. bis 10. April) zurückerwarten.

Wie auch schon in Bahrain, wird der Aston Martin-Ersatzfahrer Nico Hülkenberg das Cockpit von Vettel übernehmen. Er ist kurzfristig am letzten Wochenende für Sebastian Vettel eingesprungen und wurde beim GP von Bahrain am Ende Letzter. Insgesamt lief der Saisonauftakt für das Aston Martin-Team alles andere als rund. Der erneute Ausfall von Sebastian Vettel ist somit ein weiterer Dämpfer für das Team.

Der GP von Saudi-Arabien findet an diesem Wochenende vom 25. bis zum 27. März statt. Neben der Scuderia Ferrari, die in Bahrain einen Doppelsieg einfuhren, ist vor allem das Red Bull-Team rund um Weltmeister Max Verstappen einer der großen Favoriten. Der achtfache Weltmeister Lewis Hamilton mit seinem Mercedes-Team bleibt trotz eines Podiumsplatzes zum Saisonauftakt nur die Außenseiterrolle.

Formel 1: Zeitplan beim GP von Saudi-Arabien

EventTagBeginn (Rennen)
1. freies TrainingFreitag15.00 Uhr
2. freies TrainingFreitag18.00 Uhr
3. freies TrainingSamstag15.00 Uhr
QualifyingSamstag18 Uhr
RennenSonntag19 Uhr

Formel 1: Darum ist Sebastian Vettel beim GP in Saudi-Arabien nicht am Start - Der GP von Saudi-Arabien im TV und Livestream

Sky hält in dieser Saison erneut die exklusiven Übertragungsrechte aller Formel 1-Rennen. Auf Sky Sport F1 (HD) seht Ihr bei dem Pay-TV-Sender alle Sessions des Wochenendes live und in voller Länge.

Zudem bietet Euch Sky gleich zwei Optionen den GP von Saudi-Arabien im Livestream zu verfolgen. Das geht zum einen über die Sky Go-App, die es Euch ermöglicht Euer gesamtes Programm von Sky beispielsweise auf Eurem Smartphone oder Tablet zu streamen. Mit dem Sky Ticket, das Ihr bei dem Pay-TV-Sender kostenpflichtig buchen könnt, seht Ihr das Rennwochenende in Saudi-Arabien ebenfalls live und vollumfänglich.

Formel 1: Darum ist Sebastian Vettel beim GP in Saudi-Arabien nicht am Start- Der GP von Saudi-Arabien im Liveticker

SPOX bietet Euch die Option das gesamte Rennwochenende in Saudi-Arabien im Liveticker zu verfolgen. Mit den Liveticker von SPOX verpasst keine Sekunde der Rennaction. Hier geht es zur Liveticker-Übersicht von SPOX.

Formel 1: Der Rennkalender 2022

Nr.GP von ... (Ort)StreckeZeitSieger
1Bahrain (Sakhir)Bahrain International Circuit18.03. - 20.03.Charles Leclerc (Ferrari)
2Saudi-Arabien (Dschidda)Jeddah Street Circuit25.03. - 27.03.
3

Australien (Melbourne)

Albert Park Circuit08.04. - 10.04.
4Italien (Imola)Autodromo Enzo e Dino Ferrari22.04. - 24.04.
5USA (Miami)Miami Street Circuit06.05. - 08.05.
6Spanien (Barcelona-Montmeló)Circuit de Barcelona-Catalunya20.05. - 22.05.
7Monaco (Monte Carlo)Circuit de Monaco27.05. - 29.05.
8Aserbaidschan (Baku)Baku City Circuit10.06. - 12.06.
9Kanada (Montreal)Circuit Gilles-Villeneuve17.06. - 19.06.
10Großbritannien (Silverstone)Silverstone Circuit01.07. - 03.07.
11Österreich (Spielberg)Red Bull Ring08.07. - 10.07.
12Frankreich (Le Castellet)Circuit Paul Ricard22.07. - 24.07.
13Ungarn (Budapest)Hungaroring29.07. - 31.07.
14Belgien (Spa-Francorchamps)Circuit de Spa-Francorchamps26.08. - 28.08.
15Niederlande (Zandvoort)Circuit Park Zandvoort02.09. - 04.09.
16Italien (Monza)Autodromo Nazionale Monza09.09. - 11.09.
17tbatba23.09. - 25.09.
18Singapur (Singapur)Marina Bay Street Circuit30.09. - 02.10.
19Japan (Suzuka)Suzuka International Racing Course07.10. - 09.10.
20USA (Austin)Circuit of The Americas21.10. - 23.10.
21Mexiko (Mexiko-Stadt)Autódromo Hermanos Rodriguez28.10. - 30.10.
22Brasilien (Sao Paulo)Autódromo José Carlos Pace11.11. - 13.11.
23

Vereinigte Arabische Emirate (Abu Dhabi)

Yas Marina Circuit18.11. - 20.11.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung