Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1 - Mick Schumacher über Debüt-Saison: "Nicht mit großen Erwartungen reingegangen"

SID
Mick Schumacher ist mit seiner F1-Debüt-Saison zufrieden.
© getty

Mick Schumacher hat kurz vor dem Ende seiner ersten Formel-1-Saison ein insgesamt positives Fazit gezogen. "Ich bin recht zufrieden. Ich bin nicht mit großen Erwartungen reingegangen. Im Großen und Ganzen lief es gut", resümierte der 22-Jährige vor dem abschließenden Grand Prix in Abu Dhabi am Sonntag (ab 14 Uhr im Liveticker).

Der Formel-2-Champion von 2020 blieb in 21 Versuchen im unterlegenen Haas bislang ohne Punkte. Im internen Vergleich mit seinem Teamkollegen Nikita Masepin (Russland) hatte Schumacher aber in aller Regel die Nase vorn, besonders der Vergleich im Qualifying (18:3) spricht deutlich für ihn.

Mit neuem technischem Reglement hofft Schumacher 2022 auf einen Sprung nach oben. Dann wolle er sich auch mit den Fahrern der anderen Teams "batteln" und "in die Punkte fahren".

Mit Fehlern, wie etwa seinem Abflug am vergangenen Sonntag beim Großen Preis von Saudi-Arabien, halte er sich "nicht zu lange" auf, erklärte Schumacher: "Sie sind dazu da, um zu lernen. Das ist Teil der Entwicklung. Besser jetzt, wo wir nicht um Punkte mitfahren, als im nächsten Jahr."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung