Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1 - Pressestimmen zum Mexiko-GP: "Tödlicher Schlag für Hamilton"

SID
Lewis Hamilton musste sich in Mexiko von Max Verstappen geschlagen geben.

Max Verstappen hat den Mexiko-GP vor Lewis Hamilton gewonnen und damit einen weiteren Schritt in Richtung WM-Titel gemacht. Die internationalen Pressestimmen.

 

ENGLAND

Sun: "König von 'Maxiko'. Der Niederländer hat den Titel immer fester in seinem Griff. Irgendwie passt es, dass die Mega-Stadt gerade den Tag der Toten feierte - denn Hamiltons Saison scheint nach einem weiteren schweren Schlag durch Verstappen abgetötet."

The Telegraph: "Hätte man Lewis Hamilton den zweiten Platz in Mexiko in der vergangenen Woche angeboten, hätte er ihn wohl gerne genommen. Doch nach der ersten Startreihe im Qualifying war dieses Ergebnis für Mercedes eine Enttäuschung. Red Bull scheint das Momentum zu nutzen."

Guardian: "Max Verstappen war sich der Bedeutung dieser Leistung bewusst. Der Sieg hatte eine geradezu donnernde Wirkung, für Hamilton wird dieser Titelkampf zur riesigen Herausforderung. Verstappen zeigt auch unter Druck keine Schwäche, er wirkt wie ein Veteran, nicht wie ein junger Mann, der erstmals um die WM kämpft."

NIEDERLANDE

De Volkskrant: "Max Verstappen gibt mit einem Weltklassestart in Mexiko eine kristallklare Botschaft an Lewis Hamilton ab: Es kommt nichts zwischen ihn und den Titel."

AD: "Madonna. Pink Floyd. David Bowie. The Rolling Stones. Alle Großen dieser Erde traten im mexikanischen Sonnenforum auf, nun setzte ein Niederländer ohne Goldkehle das Foro Sol in Feuer und Flamme. Nicht in einem glitzernden Anzug, sondern in einem Rennoverall. Max Verstappen, 'Maxito', wie ihn die Mexikaner liebevoll nennen."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Verstappen versenkt Hamilton und greift nach dem ersten WM-Titel seiner Karriere. Hamiltons Mission, den achten WM-Titel zu erobern und den Mythos Michael Schumachers in den Schatten zu stellen, ist gescheitert."

Corriere dello Sport: "Verstappen verbrennt alle Rivalen."

Tuttosport: "Hamilton ist nach wie vor ein makelloser Pilot, doch sein Mercedes ist nicht mehr auf dem Niveau Red Bulls. Der Traum des nächsten WM-Titels zerschellt allmählich."

La Repubblica: "Das Paradies ist für Verstappen immer näher. Bottas öffnet ihm die Türe. Es fehlen zwar noch vier Rennen, doch Verstappens neunter Sieg ist ein tödlicher Schlag für Hamiltons Hoffnungen."

SPANIEN

Marca: "Ein Spaziergang für Verstappen - auch dank des Geschenks von Bottas beim Start. Die WM neigt sich immer mehr in eine Richtung. Verstappen aggressiv, Bottas wie ein Kind, beides führte zur Verzweiflung Hamiltons. Der achte WM-Titel rückt immer mehr in weite Ferne."

As: "Verstappen haut auf den Tisch und holt einen psychologisch sehr wichtigen Sieg. Es war ein Red-Bull-Auto der Superlative in Mexiko."

Sport: "Verstappen holt die Keule raus. Jetzt sind es noch vier Rennen voller Intensität."

El Mundo Deportivo: "Verstappen versenkt Hamilton in Mexiko, er riecht schon wie ein Weltmeister. Die mentale Stärke des Niederländers erschreckt den Briten."

SCHWEIZ

Neue Zürcher Zeitung: "Max Verstappen kombiniert rohen Speed mit dem Bauchgefühl für das Limit. In Mexiko bremst er seine Konkurrenz brillant aus, ist der Mann der Stunde - und auf dem besten Weg zum Champion."

Blick: "Man muss sich jetzt die Frage stellen: Ist der WM-Kampf schon entschieden? Vier Rennen sind noch zu absolvieren, ist Hamilton bereits k.o.?"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung