Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Hamilton holt Pole Position in Katar - Verstappen Zweiter, aber vor Strafversetzung

Von SPOX/sid

Vorteil Lewis Hamilton beim Großen Preis von Katar: Der Weltmeister im Mercedes geht am Sonntag (15.00 Uhr im Liveticker) von der Pole Position in das drittletzte Saisonrennen der Formel 1, sein Titelrivale Max Verstappen im Red Bull startet gleich dahinter von Rang zwei. Allerdings winkt ihm den Niederländer eine Strafe.

Lewis Hamilton winkte lächelnd in die Menge, sein schwarzer Rennanzug glänzte im Flutlicht: Für den Weltmeister läuft in der wichtigsten Phase der Saison plötzlich wieder alles nach Plan. Eine Woche nach dem großen Sieg in Brasilien wird er am Sonntag (15.00 Uhr MEZ/Sky) beim ersten Formel-1-Rennen in Katar von der Pole Position starten.

Der Druck auf WM-Spitzenreiter Max Verstappen wächst - zumal der nun auch noch eine Strafe fürchten muss. Der Red-Bull-Pilot qualifizierte sich für Platz zwei, muss sich am Sonntagmittag (11.00 Uhr MEZ) aber vor den Stewards verantworten: Er soll im Qualifying unter Gelber Flagge nicht ausreichend verlangsamt haben. Für ein ähnliches Vergehen hatte Sebastian Vettel in dieser Saison bereits eine Fünf-Plätze-Strafe für die Startaufstellung kassiert.

Bis auf Weiteres wird Verstappen aber als Zweiter geführt, er steht damit noch vor Hamiltons Teamkollegen Valtteri Bottas. "Ich habe gestern bis Mitternacht mit dem Team zusammengesessen, wir haben einiges gefunden, wo ich mich noch verbessern konnte", sagte Hamilton nach der Quali. Noch im freien Training war er nicht auf der Höhe gewesen: "Am Donnerstag und Freitag habe ich mich nicht gut gefühlt."

Verstappen hat einiges zu verlieren: Nur noch 14 Punkte beträgt der Vorsprung auf Hamilton im WM-Klassement, in den drei verbleibenden Rennen kann der Engländer ihn aus eigener Kraft noch abfangen.

Zum ersten Mal ist die Formel 1 in Katar zu Gast, die Strecke war erst kurzfristig für Australien in den Kalender gerutscht. Der Kurs, eigentlich für den Motorradsport konzipiert, war Teams und Fahrern fremd, "es ist eine große Unbekannte für uns alle", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner zuletzt. Einige Fahrer hatten im Vorfeld nicht einmal die Möglichkeit, die Strecke im Simulator kennenzulernen.

Das Kräfteverhältnis war daher ungewiss, als die Teams vor dem Wochenende erstmals an den Losail Circuit nahe Doha kamen. Mercedes, das schon zuletzt bei Hamiltons Sieg in Brasilien mit hohen Geschwindigkeiten auf den Geraden beeindruckt hatte, schien allerdings im Vorteil, das legten schon die ersten Trainingseinheiten am Freitag und Samstag nahe.

Im Qualifying setzte sich dieser Eindruck fort - allerdings holte Verstappen einiges aus dem Red Bull heraus. Sein Teamkollege Sergio Perez schaffte es als Elfter nicht in den letzten Abschnitt, der Niederländer dagegen baute immer wieder Druck auf Mercedes auf. Am Ende reichte es, um zumindest zwischen das Silberpfeil-Duo zu fahren.

Eine mögliche Verbesserung war auf der letzten Runde für Verstappen nicht mehr möglich: Yuki Tsunoda fuhr hart über die Randsteine, am AlphaTauri des Japaners platzte ein Reifen, die folgenden Piloten mussten abbremsen. Auch Vettel konnte seine letzte Runde daher nicht nutzen.

"Das ist schade. Es war trotzdem okay, ich bin zufrieden", sagte Vettel: "Wir sind vor einem Red Bull, einem Ferrari und einem McLaren gelandet."

Formel 1: Qualifying in Katar - Das Endergebnis

PlatzFahrer
1Lewis Hamilton
2Max Verstappen
3Valtteri Bottas
4Pierre Gasly
5Fernando Alonso
6Carlos Sainz
7Lando Norris
8Yuki Tsunoda
9Esteban Ocon
10Sebastian Vettel
11Sergio Perez
12Lance Stroll
13Charles Leclerc
14Daniel Ricciardo
15George Russell
16Kimi Räikkönen
17Nicholas Latifi
18Antonio Giovinazzi
19Mick Schumacher
20Nikita Mazepin

Formel 1: Qualifying in Katar im Liveticker zum Nachlesen

Ende Qualifying

Das Qualifying auf dem Losail International Circuit ist beendet. Hinter Bottas folgt dann Pierre Gasly. Wiederholungen zeigen, dass er in Kurve 15 zu hart über den Kerb gefahren war, wodurch er sich den Frontflügel beschädigte. Der schlitzte dann den Reifen auf. Fernando Alonso wird Fünfter vor Lando Norris und Carlos Sainz. Yuki Tsunoda, Esteban Ocon und Sebastian Vettel komplettieren die Top Ten.

Lewis Hamilton gewinnt das Qualifying des Katar Grand Prix

Niemand kann Hamilton mehr gefährlich werden. Mit einer überragenden Zeit von 1:20.827 Minuten gewinnt Hamilton mit 0,455 Sekunden das Qualifying vor Max Verstappen. Valtteri Bottas fehlen schon 0,6 Sekunden.

Reifenschaden bei Pierre Gasly!

Reifenschaden bei Pierre Gasly! Es gibt kurzzeitig gelb, was aber nur Norris und Vettel behindert haben dürfte.

Neue Bestzeit von Lewis Hamilton in Q3

Starkes Ding! Lewis Hamilton fährt die Runde wie auf Schienen und kann seine eigene Bestzeit noch einmal deutlich runterschrauben. Über vier Zehntel war er schneller als zuvor!

Hamilton legt nach

Während Verstappen noch auf der Outlap ist, macht Hamilton noch einmal Dampf! Im ersten Sektor gibt es vom Briten die absolute Bestzeit.

Verstappen setzt den Schlusspunkt

Max Verstappen fährt seinerseits wieder als Letzter auf die Strecke. Er wird also gleich den Schlusspunkt im Qualifying setzen.

Hamilton legt wieder vor

Lewis Hamilton legt auch jetzt wieder vor und begibt sich als erster Pilot wieder auf die Strecke. Kann er seine Pole verteidigen oder stürzt ihn die Konkurrenz noch vom Thron?

Es wird still

Es wird still auf der Rennstrecke in Katar. Die Fahrer sind zurück in der Box und die Vorbereitungen für den entscheidenden zweiten Run laufen.

Gasly starker Vierter

Pierre Galsy unterstreicht auch jetzt wieder seine gute Verfassung in Katar. Der AlphaTauri-Pilot setzt sich auf den vierten Platz. Sebastian Vettel ist Zehnter.

Verstappen bleibt dahinter

In den anderen beiden Sektoren muss Verstappen gegenüber Hamilton dann aber zurückstecken und bleibt so am Ende 0,162 Sekunden hinter der Zeit des Briten.

Neue Bestzeit von Lewis Hamilton in Q3

Lewis Hamilton fährt über die Linie und legt die 1:21.262 vor. Für Bottas reicht das, aber was macht Verstappen? Im ersten Sektor lieferte der Niederländer die absolute Bestzeit.

Es geht auf die fliegenden Runden

Jetzt wird es zum ersten Mal ernst und Lewis Hamilton biegt als erster Fahrer auf die fliegende Runde ab.

Vettel zunächst auf gebrauchten Reifen

Sebastian Vettel lenkt seinen Boliden auch schon auf die Strecke. Er ist zunächst mit einem gebrauchten Soft rausgefahren. Auch bei Ocon, Tsunoda und Norris wird im ersten Run mit einem gebrauchten Soft gefahren.

Q3 gestartet

Jetzt geht es um alles! In den nächsten zwölf Minuten entscheidet sich, welcher Fahrer morgen von der Pole fahren wird. Die Favoritenrolle hat Lewis Hamilton inne. Der geht auch direkt auf die Strecke. Hinter ihm folgen Valtteri Bottas und Esteban Ocon.

Formel 1: Qualifying in Katar JETZT im Liveticker - Start Q3

Q2 beendet

Q2 ist beendet und das mit einem Knall! Sergio Pérez verpasst als Elfter tatsächlich die Top Ten. Auch im Hinblick auf den WM-Kampf ist das gegen Mercedes ein echter Nachteil. Auch Lance Stroll, Charles Leclerc, Daniel Ricciardo und George Russell sind ausgeschieden. Die Bestzeit fuhr Lewis Hamilton vor Pierre Gasly und Fernando Alonso.

Vettel verbessert sich

Die anderen beiden Sektoren passen für Vettel und er kann sich noch auf Rang acht verbessern. Reicht das für das Weiterkommen?

Vettel unter Druck

Sebastian Vettel gerät jetzt unter Druck. Im ersten Sektor hat er sich nicht steigern können und es geht auf Platz zehn zurück.

Verstappen wartet lange

Max Verstappen wartet lange ab und fährt als letzter Fahrer auf dem Soft wieder auf die Strecke. Fast alle sind jetzt auf der weichsten Mischung. Medium fahren Bottas und Sainz.

Jetzt wird es wieder voll

Jetzt wird es wieder voll und nach und nach gehen die Fahrzeuge wieder auf die Strecke. Zeit finden muss dringend Sergio Pérez, der aktuell Zwölfter ist. Er muss jetzt hoffen, dass es auf der Outlap kein zu großes Chaos gibt.

Es wird ruhig

Nach den ersten Runs ist es ruhig geworden auf der Strecke. Einzig George Russell ist momentan unterwegs und fährt seinen zweiten Run. Der Brite ist mit seinem Williams 13.

Vettel derzeit Neunter

Sebastian Vettel liegt nach seiner ersten schnellen Runde in Q2 auf dem neunten Platz. Teamkollege Lance Stroll ist momentan Zehnter. Ausgeschieden wären derzeit beide McLaren.

Gasly neuer Zweiter

Pierre Gasly setzt sich mit der weichsten Reifenmischung ganz knapp vor Max Verstappen und ist der neue Zweite in der Zwischenwertung.

Neue Bestzeit von Lewis Hamilton in Q2

Lewis Hamilton haut die 1:21.682 raus und führt damit gleich einmal mit 0,3 Sekunden Vorsprung zu Max Verstappen. Valtteri Bottas kommt auch nicht am Teamkollegen heran.

Neue Bestzeit von Carlos Sainz in Q2

Derweil gibt es die ersten ersteren Zeiten in Q2. Von Carlos Sainz wird eine 1:22.241 angeboten. Die dürfte aber wohl bald wieder fallen, Hamilton ist im letzten Sektor.

Vettel mit dem Soft

Sebastian Vettel hat sein Q2 inzwischen auch begonnen. Im ersten Run ist er auf dem Soft unterwegs.

Der Medium ist beliebt

Nachdem vorhin alle Soft fuhren, ist jetzt der Medium ganz hoch im Kurs. Elf Fahrer sind schon unterwegs, davon sind acht auf dem Medium. Die AlphaTauri-Piloten und Russell fahren zunächst den Soft.

Q2 gestartet

Weiter geht es mit Q2. Dieses Mal haben die Fahrer 15 Minuten Zeit, um sich einen Platz in Q3 zu sichern.

Formel 1: Qualifying in Katar JETZT im Liveticker - Start Q2

Viel Tumult im letzten Schuss

Die Wiederholungen zeigen, dass es am Ende von Q1 aufgrund des Verkehrs zu allerlei Unruhen kam. Vettel überholte Gasly bei der Boxenausfahrt, während Norris beinahe mit Alonso auf der Strecke kollidiert wäre. "Das darf er nicht", schimpft Gasly über Vettel am Funk.

Q1 beendet

Q1 ist beendet und die Fahrer kommen zurück an ihre Boxen. Unter den Ausgeschiedenen gibt es keine Überraschungen: Raus sind Kimi Räikkönen, Nicholas Latifi, Antonio Giovinazzi, Mick Schumacher und Nikita Mazepin.

Neue Bestzeit von Lewis Hamilton in Q1

Lewis Hamilton verbessert sich noch einmal und übernimmt jetzt mit 1:21.901 Minuten die Spitze im Klassement.

Staualarm auf der Outlap

Auf der Outlap gibt es mächtig Stau Zwischen den Kurven 15 und 16 hat sich eine richtige Schlange gebildet, in der jeder versucht, die beste Position zu finden. "Sehr viel Verkehr", funkt Hamilton, der da auch mittendrin steckt.

Red Bull bleibt in der Box

Während der Großteil des Feldes in einen zweiten Run geht, macht Red Bull in Q1 schon Feierabend und schaut sich die finalen Minuten auf den Monitoren an.

Leclerc in Bedrängnis

Charles Leclerc gerät langsam in Bedrängnis, was Q2 angeht. Dem Monegassen wird seine Runde gestrichen, nachdem er in Kurve 16 zu weit rausfährt. Nur Platz 15 steht momentan zu Buche. Ausgeschieden sind aktuell Stroll, Räikkönen, Giovinazzi, Schumacher sowie Mazepin.

Neue Bestzeit von Max Verstappen in Q1

Max Verstappen zeigt, dass man Red Bull im Kampf um die Pole noch nicht abschreiben sollte. Der Niederländer legt noch einmal zu und geht jetzt knapp an Valtteri Bottas vorbei.

Boxenfunk Esteban Ocon

Bei Esteban Ocon gibt es kleinere technische Probleme. "Mein ganzes Auto vibriert beim Bremsen", funkt Ocon an seine Box. "Wir haben das Problem schon erkannt", erklärt die Crew dem Franzosen. Derzeit ist Ocon Zehnter.

Neue Bestzeit von Valtteri Bottas in Q1

Valtteri Bottas markiert eine neue Bestzeit in Q1 und schiebt sich mit gerade einmal 0,003 Sekunden hauchdünn an Lewis Hamilton vorbei. Verstappen fehlen 0,2 Sekunden.

Alonso setzt sich auf die Drei

Alpine scheint im 3. Training nicht geblufft zu haben. Auch das Qualifying startet mit ordentlichen Zeiten. Fernando Alonso setzt sich gerade auf die dritte Position hinter Max Verstappen.

Vettel auf Platz neun

Bei Sebastian Vettel steht zunächst einmal der neunte Platz vor Daniel Ricciardo im zweiten McLaren zu Buche. Mick Schumacher ist Letzter, nachdem ihm seine Rundenzeit wegen Überfahren der Tracklimits gestrichen wurde.

Bottas deutlich abgeschlagen

Deutlich abgeschlagen ist Valtteri Bottas. Der Finne liegt satte 0,9 Sekunden hinter seinem Teamkollegen. Nach einem schwachen 3. Training ordentlich dabei ist Lando Norris als Dritter.

Neue Bestzeit von Lewis Hamilton in Q1

Lewis Hamilton markiert die neue Bestzeit in Q1. Eine 1:22.019 brennt der Brite in den Asphalt. Was springt für Max Verstappen raus? Eine 1:22.234. 0,2 Sekunden fehlen ihm damit zu Hamilton.

Red Bull und Mercedes unterwegs

Auch Red Bull und Mercedes haben ihre beiden Fahrer inzwischen auf die Strecke geschickt. Für alle geht es gerade auf die erste fliegende Runde.

Die ersten Rundenzeiten sind gesetzt

Es gibt inzwischen die ersten ernstzunehmenden Rundenzeit. Es führt Carlos Sainz mit einer 1:23.323. Teamkollege Leclerc ordnet sich knapp dahinter ein. Vettel folgt auf Drei, dahinter dann Gasly mit dem Medium.

Die Pechsträhne geht weiter

Bei Nikita Mazepin geht die Pechsträhne weiter. Der Russe ist mit einem defekten Frontflügel unterwegs, der über die Strecke schleift.

Gasly auf Medium

Bei Pierre Gasly wurde zum Auftakt des Qualifyings zunächst einmal der Medium aufgezogen. Nach den guten Leistungen am bisherigen Wochenende könnte der durchaus reichen, um in Q2 zu kommen.

Boxenfunk Nikita Mazepin

"Danke für eure harte Arbeit", bedankt sich Nikita Mazepin über Funk. Seine Crew hatte in den letzten beiden Tagen ordentlich zu tun. Erst musste das Chassis getauscht werden, im 3. Training machte dann die Antriebseinheit Schwierigkeiten.

Auch Vettel unterwegs

Auch Sebastian Vettel wartet nicht lange und ist jetzt schon unterwegs. Wie alle anderen ist auch er auf dem Soft.

Start Qualifying

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des Qualifyings in Doha ist erfolgt. Mick Schumacher und Nikita Mazepin begeben sich als erste Fahrer auf die Strecke.

Formel 1: Qualifying in Katar JETZT im Liveticker - Start

Vor Beginn: Der Losail International Circuit befindet sich außerhalb Katars Hauptstadt Doha und wurde für den MotoGP im Jahr 2004 erstellt. Die Strecke ist für fast alle Formel-1-Piloten noch eine Unbekannte, denn auch Nachwuchsrennen wurden hier kaum ausgetragen. Einzig Nikita Mazepin und Sergio Pérez sind hier schon gefahren. Diese Saison macht die Formel 1 zum ersten Mal Halt auf der Strecke. Ab 2023 soll der Kurs mit 5,38 Kilometern Länge dann fester Bestandteil des Kalenders werden. Extra für die Formel 1 umgebaut werden mussten in den letzten Monaten noch die Boxeneinfahrt und auch ein paar Randsteine wurden erhöht.

Vor Beginn: Nachdem Sebastian Vettel am Freitag noch in den Top Ten mitmischen konnte, war im 3. Training nicht mehr als Platz zwölf möglich. Mick Schumacher musste sich seinerseits mit Position 19 zufriedengeben. Für seinen Teamkollegen bleibt es derweil ein bitteres Wochenende. Nachdem er schon das 2. Training pausieren musste, weil er sich sein Chassis beschädigt hatte, streikte heute der Antriebseinheit. Als der Russe die Boxengasse verlassen wollte, zündeten nur vier Zylinder. Mazepin verpasste die komplette Session, während das Team auf Fehlersuche ging.

Vor Beginn: Vorne mitmischen konnte auch Pierre Gasly im AlphaTauri. Nachdem er schon gestern gute Ergebnisse im Training erzielte, rangierte er in der letzten Session vor dem Qualifying auf Platz vier und damit vor Sergio Pérez im zweiten Red Bull. Auch für seinen Teamkollegen Yuki Tsunoda war es in die Top Ten gegangen.

Vor Beginn: Der Vorteil in Katar scheint erneut bei Mercedes zu liegen. Im Abschlusstraining setzte sich Valtteri Bottas gegen Teamkollege Lewis Hamilton durch. Max Verstappen war rund drei Zehntel langsamer. Der Niederländer fuhr in der Summe nur wenige Runden und immer wieder war zu sehen, wie in der Box an seinem Heckflügel gearbeitet wurde. Dort kämpft Red Bull bereits seit einigen Rennen mit massiven Schwierigkeiten. Am Freitag zeigte sich in der Abendsession zudem, dass die Bullen sich bei kühleren Bedingungen schwertaten, Temperatur in die Reifen zu bekommen.

Vor Beginn: Der WM-Kampf bleibt dramatisch und obwohl Max Verstappen mit einem kleinen Vorsprung nach Katar kommt, fühlt sich Red Bull alles andere als sicher. Das Mercedes weiterhin alles im WM-Fight gibt, hat das Wochenende in Brasilien gezeigt, an dem Lewis Hamilton sich auch von Grid-Strafen nicht aufhalten ließ und den Rückstand in der WM verkleinerte. Auch neben der Strecke ist der Ton wieder rauer geworden und die Teamchefs versuchen alles, um beim Gegner Unruhe hineinzubringen.

Vor Beginn: Auf dem Losail International Circuit geht der Kampf um die Pole Position um 15 Uhr los.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Qualifying beim Grand Prix von Katar.

Formel 1: Qualifying in Katar heute im TV und Livestream

Sky ist der richtige Ansprechpartner für alle, die das Qualifying live verfolgen möchten. Der Pay-TV-Sender bietet das Spektakel um 14.30 Uhr bei Sky Sport F1 (HD) an. Kommentator Sascha Roos und Experte Ralf Schumacher begleiten die Zuseher vor den Bildschirmen durch die Session.

Darüber hinaus könnt Ihr das Qualifying auch im Sky-Livestream schauen. Dafür benötigt Ihr ein SkyGo-Abonnement, aber auch ein SkyTicket ermöglicht Euch den Zugang.

Formel 1: Der aktuelle WM-Stand

Pos.FahrerPunkte
1.Max Verstappen332,5
2.Lewis Hamilton318,5
3.Valtteri Bottas203
4.Sergio Perez178
5.Lando Norris151
6.Charles Leclerc148
7.Carlos Sainz139,5
8.Daniel Ricciardo105
9.Pierre Gasly92
10.Fernando Alonso62
11.Esteban Ocon50
12.Sebastian Vettel42
13.Lance Stroll26
14.Yuki Tsunoda20
15.George Russell16
16.Kimi Räikkönen10
17.Nicholas Latifi7
18.Antonio Giovinazzi1
19.Mick Schumacher-
20.Robert Kubica-
21.Nikita Mazepin-
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung