Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Darum zeigt RTL das Rennen beim GP der USA heute nicht live im TV und Livestream

Von Julius Ostendorf
Max Verstappen konnte im letzten Rennen in der Türkei die WM-Führung zurückerobern.

Trainingseinheiten und Qualifying liegen hinter uns, nun geht es ans Eingemachte: Das Rennen beim GP der USA steht an. SPOX erklärt Euch, warum RTL das Spektakel nicht übertragen wird.

Im 17. Rennen des Jahres steht der Große Preis der USA auf dem Plan. Nachdem das Rennen im texanischen Austin im letzten Jahr coronabedingt abgesagt wurde, kehrt die größte Motorsportliga der Welt nun wieder auf den prestigeträchtigen Circuit of The Americas zurück.

Formel 1, GP der USA: Runden, Distanz, Kurven - Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Name: Circuit of The Americas
  • Länge: 5.516 Meter
  • Runden: 56
  • Distanz: 308,896 km
  • Kurven: 20

Formel 1: Darum zeigt RTL das Qualifying beim GP der USA heute nicht live im TV und Livestream

Mit dem Start dieser Formel 1-Saison hat sich die Lage der Übertragungsrechte grundlegend geändert. Nach gut 30 Jahren zog sich der deutsche Ableger der RTL Group aus dem Formel-1-Geschäft zurück. Seit 1991 verstand sich der Kölner Sender als Deutschlands Ansprechpartner Nummer 1, was die größte Motorsportliga der Welt angeht.

Formel 1: Sky und RTL einigen sich auf Kooperation

Mit dem Grund für den Ausstieg hielt RTL-Sportchef Manfred Loppe nicht zurück: "Wenn Konkurrenten im Spiel sind, die bereit sind, das Doppelte zu bieten, muss man sich mit einem Ausstiegsszenario zwangsläufig auseinandersetzen". Mit den Konkurrenten meinte er wohl maßgeblich den Pay-TV-Sender Sky.

Es dauerte nicht lange, da verkündete Sky-Boss Devesh Raj stolz: "Wir werden unseren Zuschauern das beste Motorsport-Erlebnis aller Zeiten bieten". Damit dürfte er nicht nur die exklusiven Übertragungsrechte aller Rennen, sowie der zugehörigen Trainingseinheiten und Qualifyings meinen, sondern auch den eigens dafür eingerichteten Kanal Sky Sport F1 HD, der die Zuschauerinnen und Zuschauer fast 24 Stunden am Tag mit Content aus der Rennliga überschütten sollte.

Überraschenderweise ließ RTL Formel-1-Fans ohne das kostenpflichtige Sky-Abo nicht auf dem Trockenen sitzen. In einer Kooperation der beiden Unternehmen handelten die Kölner aus, vier Rennen verteilt über die gesamte Saison im Free-TV ausstrahlen zu dürfen. Welche das sind, seht Ihr in der Tabelle unten.

Datum

Ort

Strecke

18.04.

Emilia Romagna, Italien

Autodromo Enzo e Dino Ferrari

09.05.

Barcelona, Spanien

Circuit de Barcelona-Catalunya

12.09.

Monza, Italien

Autodromo Nazionale Monza

14.11.

Sao Paulo, Brasilien

Autodromo Jose Carlos Pace

Formel 1, GP der USA: Die Übertragung im TV und Livestream bei Sky

Um das Rennwochenende live verfolgen zu können, benötigt Ihr ein entsprechendes Sky-Abo. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Alle, die das Rennen im TV schauen wollen, brauchen entweder einen TV-Stick oder den "Sky Q"-Receiver. Diese gibt es allerdings nur in Kombination mit einem Abonnement über zwölf Monate. Die Preise liegen hier bei 19,99€ (mtl.) für das Supersport-Jahr-Ticket (TV-Stick) respektive 17,90€ (mtl.) für das Jahresticket (Sky Q).

Unkomplizierter wird es, wenn Ihr einen Livestream dem Fernsehen vorzieht. Hier reicht ein Supersport-Ticket aus, welches Ihr über die Website buchen könnt, und schon habt Ihr vollen Zugriff auf das Rennen. Mehr Informationen dazu findet Ihr hier.

Der Sender Sky Sport F1 HD beginnt mit der Übertragung des Rennens ab 20.55 Uhr - also nur wenige Minuten bevor die letzten roten Lichter erloschen sind. Durch das Event führen Kommentator Sascha Roos und Experte Ralf Schumacher.

Formel 1: Das Rennen beim GP der USA im Liveticker

Falls Ihr keine Möglichkeit habt, die Rennen live anzuschauen, dann haben wir eine entspannte Alternative für Euch: den SPOX-Liveticker! Mit Updates im Minutentakt bleibt Ihr immer auf dem Laufenden.

Hier geht's zum Liveticker des Hauptrennens

Formel 1: Startaufstellung für den Großen Preis der USA

PlatzierungFahrerTeam
1.VerstappenRed Bull
2.HamiltonMercedes
3.PerezRed Bull
4.LeclercFerrari
5.SainzFerrari
6.RicciardoMcLaren
7.NorrisMcLaren
8.GaslyAlphaTauri
9.BottasMercedes
10.TsunodaAlphaTauri
11.OconAlpine
12.GiovinazziAlfa Romeo
13.StrollAston Martin
14.LatifiWilliams
15.RäikkönenAlfa Romeo
16.SchumacherHaas
17.MazepinHaas
18.VettelAston Martin
19.AlonsoAlpine
20.RussellWilliams

Formel 1, GP der USA - Gesamtstand in der Fahrerwertung

Max Verstappen führt wieder die Fahrergesamtwertung an! Ein zweiter Platz in Istanbul reichte ihm, um wieder an Lewis Hamilton vorbeizuziehen. Dieser hatte wegen eines Motorenwechsels von Startplatz 11 beginnen müssen und kam am Ende nicht über den fünften Platz hinaus.

Pos.FahrerPkt.
1.Max Verstappen262,5
2.Lewis Hamilton256,5
3.Valtteri Bottas177
4.Lando Norris145
5.Sergio Perez135
6.Carlos Sainz116,5
7.Charles Leclerc116
8.Daniel Ricciardo95
9.Pierre Gasly74
10.Fernando Alonso58

Formel 1: Das sind die restlichen Rennen in diesem Jahr - Der Rennkalender

  • USA: 24. Oktober 20.00 Uhr
  • Mexiko: 7. November 19.00 Uhr
  • Brasilien: 14. November 17.00 Uhr
  • Katar: 21. November 14.00 Uhr
  • Saudi-Arabien: 5. Dezember 17.30 Uhr
  • Abu Dhabi: 12. Dezember 13.00 Uhr
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung