Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Qualifying in Imola im Liveticker zum Nachlesen - Vettel enttäuscht erneut, 99. Pole für Hamilton

Von SPOX
Lewis Hamilton gewann das erste Saisonrennen in Bahrein.

Sebastian Vettel steuert auf die nächste Enttäuschung im Aston Martin zu - und Lewis Hamilton mit Vollgas dem nächsten Punktsieg im heißen WM-Duell mit Max Verstappen entgegen. Im Qualifying zum Großen Preis der Emilia-Romagna hat der Weltmeister die Pole Position erobert und alle Voraussetzungen für einen Triumph im Rennen am Sonntag geschaffen.

Hamiltons erste Saison-Pole in 1:14,411 Minuten - die 99. seiner Karriere - ist mit Blick auf den erwarteten Zweikampf mit Red-Bull-Pilot Verstappen besonders wertvoll. Der hoch gehandelte Niederländer musste sich mit dem dritten Rang begnügen - noch hinter seinem Teamkollegen Sergio Perez.

Hamilton wirkte selbst ein wenig überrascht. "Haben wir es?", fragte der Brite über Funk: "Es ist toll gelaufen. Ich habe nicht erwartet, dass wir vor den beiden Red Bull stehen, sie waren so schnell am ganzen Wochenende."

Für das Rennen hat das Abschneiden am Samstag vorentscheidenden Charakter. Auf dem relativ schmalen Kurs in Imola ist das Überholen vergleichsweise schwierig. Verstappen, im Training am Freitag von Antriebsproblemen ausgebremst, war enttäuscht. "In Q3 lief es nicht so gut, die Runde war nicht sauber", sagte der 23-Jährige: "Es wird ein interessantes Rennen. Wir werden es Mercedes schwierig machen." Das glaubt auch Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko: "Ich glaube, das Ganze wird sehr, sehr eng. Wir haben zwei Autos. Der Puffer zu Valtteri Bottas (Hamiltons Teamkollege auf Rang acht; d.Red.) sind einige Autos. Das sollte ein Vorteil für uns sein."

Für Vettel läuft es derweil weiter nicht wie erhofft - Platz 13, das Aus in Q2 und eine erneute Niederlage im Teamduell mit Lance Stroll (10.) waren zu wenig für den viermaligen Weltmeister. Vettel hatte nach dem Training am Freitag zwar angegeben, sich etwas wohler im AMR21 zu fühlen. In nachhaltig starke Rundenzeiten schlug sich dieses Gefühl aber noch nicht nieder. "Ich bin nicht glücklich mit der Runde", sagte Vettel: "Es ist sehr eng. Eine etwas bessere Runde hätte wohl eine deutlich bessere Platzierung bedeutet."

Die schlechten Ergebnisse sind allerdings nicht nur an Vettel festzumachen. Aston Martin, das im letzten Jahr unter dem Namen Racing Point um WM-Platz drei kämpfte, verfolgt wie Mercedes eine Philosophie mit niedrigem Anstellwinkel des Autos - angesichts einer vom Weltverband FIA geforderten Änderung am Unterboden ein Nachteil. Teamchef Otmar Szafnauer will das Thema mit der FIA diskutieren. Andere Mittelklasseteams reagierten irritiert. Die Änderungen seien von allen Teams abgesegnet worden.

Nur teilweise zufrieden sein konnte Ferrari beim Heimspiel. Charles Leclerc startet als Vierter aus der zweiten Startreihe. Sein neuer Teamkollege Carlos Sainz wurde nur Elfter.

Überzeugend präsentierte sich Neuling Mick Schumacher. Der 22-Jährige agierte im unterlegenen Haas weitgehend fehlerfrei und ließ als 18. seinen Teamkollegen Nikita Masepin erneut hinter sich. Der Vorsprung war mit über fünf Zehntelsekunden deutlich. "Wir können zufrieden sein. Wir sind seit Bahrain ein gutes Stück herangerückt. Wir arbeiten in die richtige Richtung", sagte Schumacher bei Sky: "Generell bin ich sehr happy."

Noch hinter dem Haas-Duo startet Rookie Yuki Tsunoda (AlphaTauri) am Ende des Feldes. Der Japaner krachte nach einem Dreher in den Reifenstapel.

Als tückisch erwies sich wie schon im Training am Vormittag Kurve Neun, die vielen Fahrern Probleme bereitete. Zahlreiche Zeiten wurden wegen Überfahren des Track-Limits gestrichen.

F1 - Qualifying: Die Startaufstellung im Überblick

Pos.Nr.FahrerTeamZeit
144

Lewis Hamilton

Mercedes1.14.411
211

Sergio Perez

Red Bull1.14.446
333

Max Verstappen

Red Bull1.14.498
416

Charles Leclerc

Ferrari1.14.740
510

Pierre Gasly

AlphaTauri1.14.790
63

Daniel Ricciardo

McLaren1.14.826
74

Lando Norris

McLaren1.14.875
877

Valtteri Bottas

Mercedes1.14.898
931

Esteban Ocon

Alpine1.15.210
1018

Lance Stroll

Aston Martin---
1155

Carlos Sainz

Ferrari1.15.199
1263

George Russell

Williams1.15.261
135

Sebastian Vettel

Aston Martin1.15.394
146

Nicholas Latifi

Williams1.15.593
1514

Fernando Alonso

Alpine1.15.593
167

Kimi Räikkönen

Alfa Romeo1.15.974
1799

Antonio Giovinazzi

Alfa Romeo1.16.122
1847

Mick Schumacher

Haas F11.16.279
199

Nikita Masepin

Haas F11.16.797
2022

Yuki Tsunoda

AlphaTauri---

Formel 1: Qualifying in Imola im Liveticker - Hamilton holt die Pole

Auf Wiedersehen: Wir verabschieden uns von einem spannenden und überraschenden Qualifying in Imola. Weiter geht es am Sonntag, um 15:00 Uhr, mit dem Rennen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!

Vettel nicht in Q3: Für Sebastian Vettel hieß es schon in Q2 die Sachen packen. Dem Heppenheimer wurde die erste Runde gestrichen, womit er unter Druck geriet. Aber auch der zweite Run reichte anschließend nicht für die Top Ten. Mehr als Startrang 13 war am Ende nicht möglich. Mick Schumacher beendete sein Qualifying auf dem 18. Platz.

Hamilton holt 99. Pole: Lewis Hamilton wird seinem Ruf als Qualifying-König einmal mehr gerecht. Es wurde in Q3 zwar eng, am Ende reichte es aber für die insgesamt 99. Pole seiner Karriere. Sich zum Qualifying rehabilitieren konnte sich Sergio Pérez. Er setzte sich gegen Verstappen durch. Ärgern dürfte sich Lando Norris. Der Brite war richtig stark dabei, da er aber in Kurve 9 die Tracklimits missachtet hatte, ging es auf Rang sieben zurück. Ansonsten wäre er von Platz drei ins morgige Rennen gegangen.

Ende Qualifying: Das Qualifying auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari ist beendet und alle Piloten kommen zurück an die Boxengasse. "Wir haben es geschafft? Whooo", freut sich Hamilton über Funk. Neben Verstappen in der zweiten Reihe wird morgen Charles Leclerc stehen. Pierre Gasly ist Fünfter vor Ricciardo und Norris. Valtteri Bottas folgt auf der Acht vor Ocon und Stroll.

Hamilton holt die Pole: Lewis Hamilton holt die Pole vor Sergio Perez und Max Verstappen.

Norris-Zeit gestrichen: Kurz war Lando Norris auf einem starken zweiten Platz zu finden. Dann aber wird die Zeit des Briten gestrichen und er wird wieder zurückgereicht.

Sektorenbestzeit für Norris: Valtteri Bottas kann nicht zulegen und bleibt Sechster. Ganz anders zeigt sich Norris, der im ersten Sektor die Bestzeit hinsetzt. Kann er hier tatsächlich zur Pole fahren?

Verstappen setzt den Schlusspunkt: Max Verstappen lässt sich indes mehr Zeit und geht als letzter Fahrer in seinen zweiten Run. Es bleibt also lange spannend im Kampf um die Pole!

Jetzt wird es ernst: Nach einer kurzen Pause wird es jetzt wieder ernst in Imola! Valtteri Bottas eröffnet die zweiten Runs in Q3! Kann noch jemand Hamilton abfangen oder wird der Brite morgen von der Pole loslegen?

Neue Bestzeit von Lewis Hamilton in Q3: Lewis Hamilton kann noch was drauflegen und bringt die 1:14.411 im ersten Schlagabtausch. Auch Verstappen kommt da nicht ran. Um 0,091 Sekunden bleibt er knapp dahinter.

Neue Bestzeit von Lando Norris in Q3: Lando Norris markiert eine neue Bestzeit in Q3

Es füllt sich schnell: Die Fahrer lassen sich nicht viel Zeit und schnell beginnt sich die Strecke zu füllen. Neben Stroll sind auch Gasly, Ricciardo und Ocon auf einem gebrauchten Satz der Softs. Alle anderen sind auf frischen Reifen.

Q3 gestartet: Es geht in den großen Showdown! In den nächsten zwölf Minuten entscheidet sich, wer morgen von der Pole starten wird. Die Topfavoriten sind Hamilton und Verstappen. Aber auch Lando Norris überraschte bisher im Qualifying. Lance Stroll geht auf einem gebrauchten Softsatz als Erster auf die Strecke.

Q2 ist beendet: Q2 ist beendet und neben Vettel wird auch Carlos Sainz eine bittere Pille schlucken. Auch für ihn reicht es nicht mit dem Sprung in das Q3. Ebenfalls draußen sind Russell, Latifi und Alonso. Knapp war es für Stroll, der nur 0,061 Sekunden schneller war als Sainz.

Vettel rausgekegelt: Noch sind nicht alle mit den letzten Runden durch. Für Vettel ist aber schon klar, dass er es nicht in Q3 schaffen wird! Nach einer Verbesserung von Ricciardo ist er nur Elfter.

Vettel in der Box: Vettel hängt überraschend keine weitere Runde an und kommt nach einem Schuss direkt wieder an die Box. Auch Norris steht in der Garage, der hat als Erster aber ein richtig gutes Puffer.

Neue Bestzeit für Perez in Q2: Sergio Pérez markiert eine neue Bestzeit in Q2. Mit dem Softreifen war er eine 1:14.76 gefahren.

Vettel neuer Siebter: Vettel kann noch einmal zulegen und verbessert sich auf die siebte Position. Nun heißt es hoffen, dass dieses Mal auf der Runde auch alles gepasst hat.

Vettel im zweiten Run: Sebastian Vettel ist zurück auf der Strecke und eröffnet die zweiten Runs in Q2. Dieses Mal ist er auf einem frischen Satz der Softs.

Der Zwischenstand in Q2: Noch sechs Minuten verbleiben auf der Uhr. Momentan auf der ersten Position liegt Lando Norris. Hamilton und Verstappen folgen dahinter auf der Zwei und Drei. Leclerc ist Vierter vor Bottas. Vettel ist derzeit ausgeschieden, nachdem seine erste Runde gestrichen wurde.

Neue Bestzeit von Lando Norris: Lando Norris schiebt sich an die Spitze des Klassements. Mit einer 1:14.718 war er knapp schneller als Hamilton. Im ersten Run aber war der McLaren-Pilot auf dem Soft.

Vettel-Zeit gestrichen: Vettel war kurzzeitig mal auf der Vier zu finden, da er in Kurve neun aber zu weit draußen war, wurde seine Runde gestrichen. Gasly hatte das gleiche Schicksal ereilt.

Neue Bestzeit von lewis Hamilton in Q2: Lange dauert es aber nicht und die Zeit des Niederländers wird knapp von Lewis Hamilton unterboten. Inzwischen sind auch alle Fahrer auf die Strecke gegangen.

Viele versuchen es mit Medium: Wie zu erwarten, versuchen es jetzt viele Fahrer, mit dem Medium in die nächste Runde zu kommen. Bottas, Hamilton und Verstappen gehen auf Medium raus und auch bei Williams geht es zunächst einmal mit dem Medium auf die Strecke. Vettel ist auf einem gebrauchten Softreifen.

Q2 gestartet: Es geht weiter mit Q2. Dieses Mal haben die Fahrer 15 Minuten Zeit, um sich einen der Plätze in den Top Ten zu verschaffen.

Q1 ist beendet: Q1 ist beendet und endet mit einem positiven Ergebnis für Williams: Sowohl Russell als auch Latifi schaffen es in die zweite Runde des Qualifyings. Für Mick Schumacher hat es nicht gereicht und er scheidet am Ende als 18 aus. Auch für die Alfa Romeo-Fahrer und Mazepin ist das Qualifying beendet. Hinzu gesellt sich Tsunoda, der in Q1 gecrasht war.

Russel springt vor: George Russell macht noch einmal einen großen Sprung und setzt sich auf die 14. Position. Damit wird dann auch der Weg von Mick Schumacher in Richtung Q2 etwas weiter.

Geht noch was für Schumacher: Geht für Mick Schumacher vielleicht sogar noch etwas in Richtung Q2? Kimi Räikkönen ist vor ihn gar nicht mal so weit weg. Nur 0,173 Sekunden liegt der Finne vor ihm.

Wer ist aktuell raus: Derzeit ausgeschieden sind Mick Schumacher, Nicholas Latifi, Nikita Mazepin, George Russell und Crashpilot Yuki Tsunoda.

Erste Rundenzeiten gestrichen: Für einige Fahrer wird es bereits eng, nachdem Runden gestrichen wurden. Sergio Pérez hatte es erwischt, der hat aber inzwischen nachgelegt. Auch Gasly und Latifi wurde die Runde gestrichen.

Neue Bestzeit von Valtteri Bottas in Q1: Lewis Hamilton kommt da nicht vorbei, Valtteri Bottas aber kann sich vor Verstappen schieben. Kurz danach geht auch Norris über die Linie und der knallt ebenfalls eine gute Zeit hin: nur ganz knapp muss er sich hinter Bottas einreihen.

Neue Bestzeit von Max Verstappen in Q1: Max Verstappen markiert eine neue Bestzeit in Q1. Eine 1:15.109 hatte der Red Bull-Fahrer hingesetzt und sich damit gleich einmal locker von Leclerc abgesetzt. Aber auch die Mercedes scheinen schnell zu sein. Mal schauen, ob einer von ihnen Verstappen abfängt.

Boxenfunk Pierre Gasly: Gasly befürchtet einen Stau am Ende der Outlap. Er bittet sein Team, dass zu beachten bei der Planung seiner Runde.

Strecke wieder freigegeben: Die Strecke ist wieder freigegeben und die Fahrer lassen sich nicht viel Zeit, ehe es wieder auf die Runde geht. Unter den ersten auf der Strecke gehören die Ferrari und Max Verstappen.

Nur fünf Fahrer mit Zeit: Der Unfall hat natürlich auch den Zeitplan der anderen Fahrer durcheinandergebracht. Nur fünf Piloten haben es geschafft vor den Roten Flaggen eine Zeit hinzustellen. Die meisten waren gerade auf der ersten schnellen Runde.

So kam es zum Crash: Die Wiederholungen zeigen, dass er in der Kurve einen Kerb erwischte, dann das Heck verlor und in der kleinen Auslaufzone nicht mehr korrigieren konnte, ehe es zum Einschlag in den Reifenstapel kam. Das Heck des AlphaTauri ist dahin, Tsunoda selbst gibt schnell Entwarnung.

Rote Flagge: Das Qualifying ist mit Roten Flaggen unterbrochen! Yuki Tsunoda steht mit einem zerstörten Wagen am Streckenrand.

Neue beste Runde von Lance Stroll: George Russell konnte die Zeit von Schumacher nicht unterbieten und auch Giovinazzi bleibt dahinter. Lance Stroll hingegen geht mit einer 1:16.082 vorbei. Einen Fehler hatte sich Vettel geleistet. Er fährt weit raus und kann die Runde damit vergessen.

Nur drei fehlen noch: Es geht schnell und jetzt sind es nur noch drei Fahrer, die noch nicht auf der Strecke sind. Neben den beiden Red Bull steht auch Latifi noch an der Box.

Neue Bestzeit für Mick Schumacher: Mick Schumacher setzt die erste Bestzeit in der Session hin. Eine 1:16.806 war der Deutsche gefahren. Da werden sicherlich noch viele schneller sein als er. Den Teamkollegen aber lässt er schon mal um eine Sekunde hinter sich.

Haas legt los: Die beiden Haas-Rookies Mick Schumacher und Nikita Mazepin sind die ersten Fahrer, die sich auf die Strecke begeben. Beide sind auf der weichsten Reifenmischung.

Die Bedingungen: In Imola ist es auch kurz vor dem Qualifying relativ kühl. Die Streckentemperatur liegt bei 25 Grad, die Lufttemperatur bei gerade einmal zwölf Grad. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei zehn Prozent.

Die Strecke: Die Strecke in Imola war zwischen 1980 und 2006 fester Teil des Rennkalenders. 2020 kehrte die Strecke dann aufgrund vieler Absagen durch die Corona-Pandemie zurück in den Kalender. Imola ist eine Oldschool-Strecke mit vielen Kiesbetten und Gras. Wenn man hier einen Fehler macht, könnte der hart bestraft werden.

Was ist für Vettel drin: Bei Sebastian Vettel schaut es derzeit danach aus, als bliebe dem Heppenheimer auch heute nur der Kampf um Q2. Das Auto hat Vettel zwar besser im Griff als noch in Bahrain, der großen Ergebnisse aber bleiben einmal mehr aus. Platz 14 gab es für ihn im Abschlusstraining. Ein kleines Ausrufezeichen konnte derweil Mick Schumacher mit Platz 16 setzen. Damit ließ er unter anderem die Alfa Romeo locker hinter sich. Teamkollege Mazepin war eine Sekunde langsamer.

Tracklimits könnten mitmischen: Im Qualifying könnten gleich auch die Tracklimits wieder zum Thema werden. Im 3. Training gab es wieder haufenweise vergehen wegen Überfahren der Streckenbegrenzungen, wodurch das eigentliche Kräfteverhältnis im Feld schwer einzuschätzen ist. Wenn es gleich passiert, dürfte es noch einmal ärgerlicher sein, immerhin geht es um die Startpositionen für morgen.

Verstappen gewinnt Abschlusstraining: Es könnte auf ein spannendes Qualifying hinauslaufen, denn einen klaren Favoriten gibt es in Imola bislang nicht. Nachdem am Freitag Mercedes die Nase vorn hatte, meldete sich am Samstag Red Bull zurück und Max Verstappen holte mit großem Vorsprung Bestzeit im letzten Training. 1:14,958 Minuten hatte Verstappen auf seiner schnellen Runde gebraucht und war damit 0,456 Sekunden schneller als der erste Konkurrent. Der allerdings kam nicht aus dem Mercedes-Lager: Lando Norris war es, der Zweiter wurde. Lewis Hamilton hatte auf Rang drei schon mehr als eine halbe Sekunde Rückstand auf die Bestzeit.

Vor Beginn: Nach den Freien Trainings geht es heute beim Qualifying so richtig zur Sache. Wer sichert sich die erste Startreihe? Wo landen die deutschen Piloten Sebastian Vettel und Mick Schumacher? Hier findet Ihr den Überblick über die Fahrer- und die Kontrukteurswertung.

Vor Beginn: Das Qualifying startet um 14. Zuvor (11 Uhr) absolvieren die Fahrer noch das 3. und letzte Freie Training.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Qualifying beim Grand Prix in Imola.

Formel 1 in Imola heute im Liveticker - Der weitere Zeitplan

DatumUhrzeitSession
Samstag, 17. April11 Uhr3. Freies Training
Samstag, 17. April14 UhrQualifying
Sonntag, 18. April15 UhrRennen

Formel 1: Qualifying in Imola heute im TV und Livestream

Motorsportfans haben die Möglichkeit, das Qualifying in Imola bei Sky live und in voller Länge zu verfolgen. Der Pay-TV-Sender überträgt ab 13.30 Uhr auf dem Sender Sky Sport F1. Es kommentiert Sascha Roos, als Experte im Einsatz ist der ehemalige Formel-1-Fahrer Ralf Schumacher.

Auch im Livestream bietet Sky den heutigen Formel-1-Tag an. Wer diesen freischalten möchte, hat dafür zwei Optionen - ein SkyGo-Abonnement oder ein SkyTicket.

Formel 1: Der Rennkalender im Überblick

DatumUhrzeit (MEZ)Grand PrixStreckeSieger
28. März17 UhrBahrainBahrain International Circuit (Sakir)Lewis Hamilton
18. April15 UhrEmilia-RomagnaAutodrome Enzo e Dino Ferrari (Imola)
2. Mai16 UhrPortugalAutodromo Internacional do Algarve (Portimao)
9. Mai15 UhrSpanienCircuit de Bracelona-Catalunya (Barcelona)
23. Mai15 UhrMonacoCircuit de Monaco (Monte-Carlo)
6. Juni14 UhrAserbaidschanBaku City Circuit (Baku)
13. Juni20 UhrKanadaCircuit Gilles-Villeneuve (Montreal)
27. Juni15 UhrFrankreichCircuit Paul Ricard (Le Castellet)
4. Juli15 UhrÖsterreichRed Bull Ring (Spielberg)
18. Juli16 UhrGroßbritannienSilverstone Circuit (Silverstone)
1. August15 UhrUngarnHungaroring (Budapest)
29. August15 UhrBelgienCircuit de Spa-Francorchamps (Spa)
5. September15 UhrNiederlandeCircuit Park Zandvoort (Zandvoort)
12. September15 UhrItalienAutodromo Nazionale Monza (Monza)
26. September14 UhrRusslandSochi Autodrom (Sochi)
3. Oktober14 UhrSingapurMarina Bay Street Circuit (Singapur)
10. Oktober7 UhrJapanSuzuka Inernational Racing Course (Suzuka)
24. Oktober21 UhrUSACircuit of The Americans (Austin)
31. Oktober20 UhrMexikoAutodromo Hermanos Rodriguez (Mexiko-Stadt)
7. November18 UhrBrasilienAutodromo Jose Carlos Pace (Sao Paulo)
21. November7 UhrAustralienAlbert Park Circuit (Melbourne)
5. Dezember17 UhrSaudi-ArabienJeddah Street Circuit (Jeddah)
12. Dezember14 UhrAbu DhabiYas Marina Circuit (Abu Dhabi)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung