Cookie-Einstellungen
Formel 1

Wer zeigt / überträgt Formel-1-GP der Türkei heute live im TV und Livestream?

Von SPOX
Lance Stroll startet heute von der Pole Position.

Die Formel 1 ist zurück am Bosporus - und das mit einer Überraschung: Lance Stroll holte sich im verregneten Qualifying die Pole Position. SPOX verrät Euch, wer heute den spannenden GP im TV und Livestream zeigt bzw. überträgt.

"Mir fehlen die Worte, so etwas konnte man nicht erwarten", sagte ein glücklicher Lance Stroll nach dem Qualifying.

Wer zeigt / überträgt Formel-1-GP der Türkei heute live im TV und Livestream?

In dieser Saison habt Ihr weiterhin die Möglichkeit, zwischen drei Anbietern zu wählen. Im Free-TV wird diese Saison noch RTL die Übertragung übernehmen. Bereits um 10 Uhr beginnt dort die Vorberichterstattung. Neben der TV-Übertragung könnt Ihr das Ganze auch via TV Now im Livestream sehen. Das Abo für den Livestream ist allerdings kostenpflichtig.

Der Pay-TV-Sender geht ebenfalls um 10 Uhr auf Sendung, Kommentator Sascha Roos und Ralf Schumacher führen Euch durch die Übertragung. Sky-Kunden können via SkyGo das Programm auch im Livestream verfolgen. Ohne Sky-Abo gibt es die Option, einen Monatspass via SkyTicket zu kaufen.

Zuletzt gibt es noch den hauseigenen Streamingdienst der Formel 1, F1TV. Dort könnt Ihr unzähligen Kameraperspektiven verfolgen. Hier entlang für den kostenpflichtigen F1TV-Livestream.

Formel 1: Wann beginnt der Türkei-GP?

Los geht es heute bereits um 11.10 Uhr (13.10 Uhr Ortszeit). Gegen 16.30 Uhr soll in Istanbul die Sonne untergehen, Beleuchtung gibt es an der Strecke nicht. Daher geht es heute bereits früher los.

Auf dem Istanbul-Park-Circuit, vor allem bekannt für seine legendäre, dreifache Vollgas-Kurve, fand zuletzt 2011 ein Rennen statt. Damals siegte Sebastian Vettel im Red Bull.

Formel 1: Vorschau zum Türkei-GP

Die Reifenmischungen für den Türkei-GP haben zu großen Diskussionen geführt. Die Fahrer beklagten, dass vor allem der harte Reifen (C1) nicht zum neuen Asphalt passe. "Es ist jetzt klar, dass die Auswahl ein bisschen zu hart ist für die Strecke", erklärte Pirelli-Motorsportchef Mario Isola. Als der Reifenhersteller von den Umständen erfahren hatte, waren die Reifen bereits produziert gewesen.

  • Länge: 5.338 Meter
  • Runden: 58
  • Reifenmischungen: C1, C2, C3

Formel 1: Die Startaufstellung zum Türkei-GP

Ein ungewohntes Bild in der Startaufstellung: Die beiden Mercedes starten heute nur aus Startreihe 3 und 4. Dafür setzte sich Lance Stroll an die Spitze, obwohl Max Verstappen in 17 der 20 Minisektoren die Bestzeit fuhr. Am Ende war der Niederländer zwei Zehntel langsamer.

Lando Norris bekam nach dem Ende der Session noch eine Fünf-Plätze-Strafe aufgebrummt. Der McLaren-Pilot hatte Gelbe Flaggen ignoriert. Außerdem wurde Carlos Sainz nach hinten versetzt. Der Spanier bekam, nachdem er Sergio Perez blockiert hatte, eine Drei-Plätze-Strafe.

PlatzFahrerTeam
1Lance StrollRacing Point
2Max VerstappenRed Bull
3Sergio PerezRacing Point
4Alexander AlbonRed Bull
5Daniel RicciardoRenault
6Lewis HamiltonMercedes
7Esteban OconRenault
8Kimi RäikkönenAlfa Romeo
9Valtteri BottasMercedes
10Antonio GiovinazziAlfa Romeo
11Sebastian VettelFerrari
12Charles LeclercFerrari
13Pierre GaslyAlphaTauri
14Kevin MagnussenHaas
15 (nach Strafe)Carlos SainzMcLaren
16 (nach Strafe)Lando NorrisMcLaren
17Daniil KyvatAlphaTauri
18George RussellWilliams
19Roman GrosjeanHaas
20Nicholas LatifiWilliams

Formel 1: Diese Rennen stehen noch aus

Nach dem heutigen Rennen in Istanbul stehen noch drei weitere Wettbewerbe der Formel-1-Saison an. Mit dem Rennen in Abu Dhabi wird die außergewöhnliche Saison zu Ende gehen.

DatumGrand Prix
13.11. - 15.11.2020Türkei (Istanbul)
27.11. - 29.11.2020Bahrain (Sakhir)
04.12. - 06.12.2020Bahrain (Sakhir)
11.12. - 13.12.2020VAE (Abu Dhabi)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung