-->
Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Der Große Preis der Eifel zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Die Formel 1 ist zurück am Nürburgring. Nico Hülkenberg sprang gestern Mittag ein und fuhr gleich in die Punkte. Den Großen Preis der Eifel könnt Ihr hier bei SPOX im Liveticker nachlesen.

Lewis Hamilton hat Michael Schumachers Rekord von 91 Grand-Prix-Siegen eingestellt. Dahinter fuhren Max Verstappen im Red Bull und Daniel Ricciardo im Renault auf die Plätze zwei und drei.

Hamilton führt das WM-Klassement mit 69 Punkten Vorsprung auf seinen am Nürburgring vorzeitig ausgeschiedenen Teamkollegen Valtteri Bottas an. Bottas kann den Spitzenreiter bei sechs noch ausstehenden Rennen aus eigener Kraft nicht mehr abfangen.

Formel 1: WM-Stand

PlatzFahrerTeamPunkte
1Lewis HamiltonMercedes230
2Valtteri BottasMercedes161
3Max VerstappenRed Bull147
4Daniel RicciardoRenault78
5Sergio PerezRacing Point68
6Lando NorrisMcLaren65
7Alexander AlbonRed Bull64
8Charles LeclercFerrari63
9Lance StrollRacing Point57
10Pierre GaslyAlphaTauri53

Formel 1: Der Große Preis der Eifel zum Nachlesen im Liveticker

  • Top 10: 1. Hamilton, 2. Verstappen, 3. Ricciardo, 4. Perez, 5. Sainz, 6. Gasly, 7. Leclerc, 8. Hülkenberg, 9. Grosjean, 10. Giovinazzi

In der letzten Runde fährt Max Verstappen die schnellste Runde und holt sich den Extrapunkt. Hülkenberg wird starker Achter, Vettel bleibt auf Rang 11.

Lewis Hamilton gewinnt den GP der Eifel!

59/60: Vettel braucht noch einen Platz, um in die Punkte zu fahren.

57/60: Seit 2011 könnte mit Daniel Ricciardo wieder ein Renault-Pilot auf dem Podium landen.

57/60: Bei Leclerc fangen die Mediums nun an, besser zu arbeiten. Zwei Sekunden liegt er nun vor Hülkenberg.

55/60: Magnussen kürzt ab und wehrt sich extrem hart gegen Vettel. Am Ende fährt Vettel vorbei. "Er hat keine Berechtigung mehr, in so einem Auto zu sitzen", wettet Ralf Schumacher bei Sky.

54/60.: Nicht mehr lange und dann zieht Hamilton mit Schumi gleich.

53.: Beide Ferraris haben momentan Probleme. Leclerc hat den Hulk im Getriebe, Vettel hängt hinter Magnussen auf Rang 12.

51.: Hülkenberg schnappt sich Grosjean. Vor ihm fährt Gasly an Leclerc vorbei, der auf den Mediums unterwegs ist.

50.: Hamilton behält beim Restart die Führung. Verstappen muss Kampflinie fahren, bleibt aber ebenfalls vorne.

49.: Das Safety Car kommt in dieser Runde rein.

48.: Regen wird es heute übrigens nicht mehr geben. Es klart wieder auf.

47.: Die Fahrer beklagen sich über den Funk, dass die Reifen zu kalt werden. Wer hält die Temperatur? Währenddessen dürfen die Überrundeten vorbeifahren.

45.: SAFETY CAR! Zahlreiche Fahrer kommen in die Box. Lediglich Perez und Leclerc haben von den Vorderen nicht gestoppt.

44.: Lando Norris muss aufgeben. Damit liegt Hülkenberg nun auf Rang 8, Vettel ist Vierzehnter.

43.: Sebastian Vettel wird erlöst und bekommt die Softs. 4,4 Sekunden sind allerdings auch keine tolle Zeit für einen Boxenstopp.

42.: Hülkenberg fährt vorbei und ist nun Neunter.

41.: Bei Vettel gibt der Reifen langsam auf. Gasly überholt ihn, auch Hülkenberg dürfte gleich vorbei.

40.: Eine Runde später ist es soweit. Leclerc fährt vorbei. Beide Ferrari berühren sich dabei leicht.

39.: Leclerc hat sich gegen Räikkönen vorbeigeschoben. Vettel wird ihn wohl gleich durchlassen müssen.

Nico Hülkenberg auf Punktekurs

38.: Sebastian Vettel ist dank des Boxenstopps von Giovinazzi auf Rang 7 vorgefahren. Hülkenberg hängt hinter Gasly auf Rang 11. Punkte sind möglich!

36.: Neuer Reifen gibt es für Charles Leclerc. Er bekommt erneut die Gelben Reifen aufgezogen. Er landet auf Rang 10.

35.: Perez und Leclerc duellieren sich hart. Perez müsste schleunigst vorbei, um noch an Ricciardo heranzufahren.

33.: An der Spitze ist Hamilton immer ein wenig schneller als Verstappen. 5,4 Sekunden beträgt im Moment der Abstand.

31.: Eine Runde später fährt Perez aber vorbei. Daniel Ricciardo ist somit Podiumskandidat Nummer 1. Sollte der Australier aufs Podium kommen, muss sich Teamchef Abiteboul tättowieren lassen.

30.: Norris kommt eine Runde später rein und bleibt vor Perez. Währenddessen macht Hülkenberg seinen ersten Stopp. Er fällt auf Rang 14 zurück.

29.: Undercut bei Perez. Er bekommt die Mediums aufgezogen.

28.: Perez fliegt zwar an Norris heran, so richtig aufschließen kann er aber nicht. Leclerc fährt derweilen an Gasly vorbei.

26.: Nächstes Problem mit der Power-Unit. Lando Norris hat ein Sensorproblem, daher fehlt es wohl an Power.

25.: Für vier Fahrer ist das Rennen nun vorzeitig vorbei. Nachdem mit Bottas, Albon und Ocon drei Punktekandidaten ausgeschieden sind, öffnet das vielleicht die Tür für Sebastian Vettel und Nico Hülkenberg.

24.: Für Albon ist das Rennen beendet. Er gibt auf.

23.: Albon bekommt eine Fünf-Sekunden-Strafe!

23.: Esteban Ocon scheidet aus! Bei ihm hat demnach alles den Geist aufgegeben.

21.: Für den Unfall von Räikkönen an Russell gibt es eine 10-Sekunden-Zeitstrafe.

21.: Leclerc hat sich Hulk geschnappt und liegt auf Rang 9. Nach seinem Fehler liegt Vettel auf Platz 14.

20.: Kvyat in der Box für neue Reifen und einen neuen Frontflügel. Wie ist das passiert? Erst ist er über die Kerbs gebrettert, dann wurde er von Albon überholt und der hat dabei den Flügel des Russen fachgerecht entfernt.

19.: Dadurch ist Nico Hülkenberg nun auf Rang 10! Der Racing-Point-Pilot muss allerdings noch stoppen.

19.: Bottas muss aufgeben! Die Hybrid-Generierung, die erst ausgetauscht wurde, hat den Geist aufgegeben.

Valtteri Bottas scheidet aus

18.: Probleme bei Bottas! Der Mercedes-Pilot hat keine Power!

16.: VSC! Russell muss geborgen werden. Hamilton und Verstappen fahren daher in die Box.

16.: Bottas kämpft sich an Ricciardo vorbei. Verstappen meldet über Funk, dass es stärker regnet. In Kurve 1 verbremst er sich daher auch.

15.: Russell stellt das Auto ab. Das war es für ihn.

14.: Kimi räumt George Russell ab, der daher einen Platten hat.

Formel 1: Bottas-Fehler ermöglicht Hamilton-Führung

14.: Bottas hat sich dabei wohl einen Bremsplatten geholt und fährt daher an die Box. Für ihn gibt es nun die Mediums.

13.: Fehler bei Bottas! Sofort nutzt das Hamilton aus und fährt vorbei.

12.: Für Vettel gibt es die Harten. Da auch George Russell stoppt, ist Hülkenberg nun auf Rang 13.

11.: Leclerc fährt zur Box. Währenddessen verbremst sich Vettel und fährt fast ins Kies.

9.: Nach etlichen Runden fährt Ricciardo an Leclerc vorbei.

8.: Bei Albon gibt es bereits den ersten Stopp. Beim Start hatte sich der Red Bull einen großen Bremsplatten eingeholt.

7.: Laut einigen Wettermodellen könnte es in 30 Minuten regnen. Sainz bekommt über den Funk mitgeteilt, dass es in fünf Runden stippern könnte.

6.: Leclerc muss sich gegen Ricciardo verteidigen. Der Ferrari hat schon über 14 Sekunden auf die Spitze verloren.

4.: Beim Start zuckte Vettel und rollte leicht vor. Vielleicht gibt es hier noch eine Strafe...

2.: Bottas, Hamilton und Verstappen fahren eine Pace. Dahinter fällt es schnell ab.

1.: Vettel musst Giovinazzi ziehen lassen und liegt nun auf Rang 12.

1.: Hamilton und Bottas geraten in Kurve 1 aneinander. Bottas setzt sich in Kurve 2 durch und behält die Führung. Dahinter schnappt sich Ricciardo Albon und Ocon wird auf Rang 9 durchgereicht. Hülkenberg schiebt sich währenddessen auf Rang 17.

Formel 1: Der Große Preis der Eifel im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn:

Los geht's in die Einführungsrunde.

Vor Beginn:

Schlechtes Omen für Valtteri Bottas: 18-mal wurde bisher ein F1-Rennen auf dem neuen Nürburgring gefahren. Nur dreimal hat der Polesetter gewonnen. Der Finne benötigt eigentlich einen Sieg, da er 44 Punkte auf Hamilton aufholen muss.

Vor Beginn:

Dass er heute wie am Freitag regnen wird, ist unwahrscheinlich. Nur 20 Prozent beträgt die Regenwahrscheinlichkeit während des Rennens.

Vor Beginn:

Hamilton funkt, dass seine Lenkung zu viel Spiel habe. Das Problem bestand gestern bereits, doch Mercedes durfte unter Parc-Ferme-Bedingungen nicht daran arbeiten. Mal sehen, ob das im Rennen noch eine Rolle spielen wird.

Vor Beginn:

Kleines Problem bei Max Verstappen: Er beschwert sich darüber, dass zu viel Luft durch sein Visier in den Helm kommt. Auf dem Grid gibt es für ihn nun einen neuen Helm.

Vor Beginn:

Lewis Hamilton steht vor seinem 91. Sieg und könnte heute mit Michael Schumacher gleichziehen. Auf dem Nürburgring holte der Brite im Jahr 2006 seinen ersten Sieg in der GP2 holte.

Vor Beginn:

Lando Norris hat einen neuen Verbrenner, einen neuen Turbo, eine neue MGU-H und eine neue MGU-K bekommen. Eine Strafe bekommt er nicht, da es sich um baugleiche Teile handelt.

Vor Beginn:

Freunde werden die beiden Kanadier sicher nicht mehr. Jacques Villeneuve hat erneut gegen Lance Stroll geschossen, weil dieser krankheitsbedingt das Rennen am Nürburgring auslässt. "Wenn du es in der Formel 1 wirklich schaffen willst, dann lässt du ein Rennen nicht einfach aus", sagte der Weltmeister von 1997 bei Sky Italia. Entweder sei Stroll "ernsthaft" krank, so Villeneuve, "oder er hat einfach nicht den Willen, um es auf dem höchsten Level zu schaffen."

Vor Beginn:

Die Formel 1 ist offen für ein verkürztes Rennwochenende. "Je weniger du fahren kannst, desto flexibler musst du sein", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Seine These: "Es gewinnt nicht der Stärkste, sondern der Anpassungsfähigste."

Vor Beginn:

Durch den fehlenden Freitag haben die Teams kaum Daten für die Strategie. Pirelli rechnet daher mit einer Zwei-Stopp-Strategie. So sieht der Reifenhersteller die Optionen:

  • Soft auf Medium auf Soft: Stopps in Runde 19 und 41.
  • Soft auf Medium auf Medium: Stopps in Runde 18 und 39.
  • Medium auf Hard: Stopp in Runde 29.

Vor Beginn:

Während Charles Leclerc an die vorderen Ränge anklopfen konnte, war Sebastian Vettel mal wieder chancenlos. Der Heppenheimer hat von Rang 11 immerhin freie Reifenwahl.

Vor Beginn:

Erneut hatte Valtteri Bottas die Nase im Qualifying vorn. Der Finne setzte sich vor Lewis Hamilton und Max Verstappen durch. Nico Hülkenberg ersetzte Lance Stroll, der krankheitsbedingt ausfiel, erst zum Qualifying. Mit nur wenigen Runden reichte es nur für Rang 20.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker. Rennstart ist dieses Mal nicht um 15.10 Uhr, sondern bereits um 14.10 Uhr.

Formel 1: Der Ungarn-GP heute im TV und Livestream

Der Große Preis der Eifel, der aus rechtlichen Gründen nicht Großer Preis von Deutschland heißen darf, wird wie üblich live auf RTL und Sky zu sehen sein. Die kostenfreie Variante bekommt Ihr im TV bei RTL, für den Livestream via TVNOW benötigt Ihr ein Abonnement. Bereits ab 13 Uhr beginnt die Vorberichterstattung.

Auch Sky-Kunden kommen natürlich in den Genuss des Rennens. Genau wie bei RTL beginnt hier die Übertragung um 13 Uhr, ebenfalls im TV oder per Livestream via Sky Go. Das Duo aus Sascha Roos und Ralf Schumacher wird den GP kommentieren.

Möchtet Ihr frei aus verschiedenen Perspektiven wählen, könnt ihr auf den Livestream der Formel 1, F1 TV, zurückgreifen, den Ihr hier findet. Dieser ist jedoch kostenpflichtig.

Formel 1, GP der Eifel: Startaufstellung

Trotz nur weniger Runden war Nico Hülkenberg nur fünf Zehntel vom Q2 entfernt. Alexander Albon hatte mal wieder massig Rückstand auf Teamkollege Max Verstappen.

PlatzFahrerTeam
1Valtteri BottasMercedes
2Lewis HamiltonMercedes
3Max VerstappenRed Bull
4Charles LeclercFerrari
5Alexander AlbonRed Bull
6Daniel RicciardoRenault
7Esteban OconRenault
8Lando NorrisMcLaren
9Sergio PerezRacing Point
10Carlos SainzMcLaren
11Sebastian VettelFerrari
12Pierre GaslyAlphaTauri
13Daniil KvyatAlphaTauri
14Antonio GiovinazziAlfa Romeo
15Kevin MagnussenHaas F1
16Roman GrosjeanHaas F1
17George RussellWilliams
18Nicholas LatifiWilliams
19Kimi RäikkönenAlfa Romeo
20Nico HülkenbergRacing Point
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung