Cookie-Einstellungen
Formel 1

Stoffel Vandoorne übernimmt Button-Cockpit

Von SPOX
Jenson Button wird 2017 nicht in der Formel 1 fahren

Stoffel Vandoorne übernimmt 2017 das Cockpit von Jenson Button bei McLaren-Honda. Das gab der Rennstall am Samstagnachmittag bekannt. Demnach wird der Engländer in der kommenden Saison in beratender Rolle für McLaren tätig sein. Da Button seinen Vertrag aber gleichzeitig bis inklusive 2018 verlängerte, könnte er übernächstes Jahr wieder in die Formel 1 zurückkehren.

"Vergesst das Wort Rücktritt", stellte McLaren-Boss Ron Dennis klar. Und Button selbst sagte: "Ich trete definitiv nicht zurück. Ich habe die Option, 2018 wieder zu fahren."

Der Weltmeister von 2009 habe einen Vertrag für 2017 und 2018 unterzeichnet. "Ich habe vor, hart an der Entwicklung des Autos zu arbeiten - und ich werde irgendwann auch sicher selbst einsteigen", führte Button weiter aus.

Ein mögliches Szenario ist, dass Fernando Alonso nach der 2017er-Saison seine Karriere beendet. Das vakante Cockpit könnte dann wiederum Button zurückerobern. Gleichzeitig hat McLaren so Top-Talent Vandoorne, der 2015 Meister in der GP2 wurde, nach oben gezogen.

"Ich möchte mich bei McLaren und vor allem bei Ron für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken", ließ der Belgier verlauten: "Ich habe in meiner Karriere schon viele Autogramme geschrieben, aber als ich meine Unterschrift heute unter den neuen McLaren-Honda-Vertrag setzen durfte, war es ein ganz besonderes Gefühl, zum Füller zu greifen."

McLaren-Boss lobt Button

Derweil lobte Dennis die Verdienste des 36-jährigen Buttons. "Jenson war in den vergangenen sieben Jahren ein fantastischer Rennfahrer für unser Team, sowohl auf als auch abseits der Strecke", so Dennis: "Wir sehen auch diese Saison, wie fantastisch er noch immer ist."

Und weiter: "Indem wir seinen Vertrag für 2017 und 2018 verlängert haben, bleibt er ein hochrangiges, einflussreiches und engagiertes Mitglied des Teams, mit einer zentralen Rolle in der Entwicklung unserer Autos. Er wird auch für Renneinsätze zur Verfügung stehen, sollten die Umstände es erfordern."

In der laufenden Saison liegt Button mit 17 Punkten auf Platz 15 der Fahrer-Weltmeisterschaft. Teamkollege Alonso steht mit 13 Zählern mehr auf dem Konto vier Ränge weiter oben.

Alles zur Saison 2016 im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung