Formel 1

Haryanto rutscht ins zweite Glied bei Manor

SID
Rio Haryantos Sponsoren sind ihren Verpflichtungen gegenüber dem Rennstall nicht nachgekommen

Der Indonesier Rio Haryanto bleibt nach dem Verlust seines Formel-1-Cockpits nun bis zum Saisonende zumindest als Reservefahrer beim Manor-Rennstall.

"Rio wird uns weiter zur Verfügung stehen, wenn es einem unserer Fahrer nicht möglich ist, an einer Veranstaltung teilzunehmen", teilte das Team aus dem englischen Banbury mit.

Der 23-jährige Haryanto hatte seinen Platz als Stammfahrer am Mittwoch nach nur zwölf Grand-Prix-Einsätzen an den Franzosen Esteban Ocon verloren. Für die verbleibenden neun Saisonrennen wird der 19-Jährige neuer Teamkollege von Pascal Wehrlein (Worndorf).

Während Ocon, im Vorjahr Gesamtsieger in der GP3-Serie, nun eine vielversprechende Perspektive in der Königsklasse des Motorsports hat, ist Haryantos Karriere als Formel-1-Stammfahrer vorerst beendet. Er hatte das Cockpit mit Hilfe des staatlichen Ölkonzerns Pertamina und des indonesischen Sportministeriums ergattert, die viel Geld in den Manor-Rennstall pumpten. In den vergangenen Wochen wurde allerdings bereits bekannt, dass Haryantos Sponsoren ihren vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen konnten.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung