Cookie-Einstellungen
Formel 1

Noch mehr Deutsche für Force India

Von Alexander Maack
Neben Nico Hülkenberg (r.) wird in Zukunft mit Daniel Abt ein weitere Deutscher für Force India starten
© getty

Der Formel-1-Rennstall Force India kooperiert ab der Saison 2014 mit dem deutschen GP2-Rennstall Hilmer Motorsport. Damit dehnen die Inder ihr Nachwuchsprogramm aus und sichern sich nebenbei den deutschen Nachwuchspiloten Daniel Abt als Fahrer.

"Ich bin sehr glücklich über die Zusammenarbeit von Hilmer Motorsport und dem Sahara Force India Formula One Team. In den vergangenen Jahren hat Sahara Force India jungen und talentierten Fahrern die Chance gegeben, in der Formel 1 zu fahren. Deshalb ist es großartig, ihre Unterstützung zu haben", freute sich Abt.

Neben dem 21-jährigen Kemptener startet mit Facu Regalia ein 22-jähriger Argentinier für den Nachwuchsrennstall, der künftig im Force-India-Design antritt. "Wir sind sehr glücklich über die Zusammenarbeit", freute sich Teamchef Franz Hilmer.

Mallya: "Der logische nächste Schritt"

Auch Vijay Mallya zeigte sich als Force-India-Eigner zufrieden: "Das ist der logische nächste Schritt. Wir versuchen die nächste Generation unserer Fahrer nach oben zu bringen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihr Talent zu beweisen."

Mit seinem Nachwuchsprogramm hatte Force India bisher vor allem Fahrer aus der eigenen Bundesrepublik unterstützt. Allerdings kündigte Mallya schon bei der Vorstellung des neuen Autos an, sich globaler aufstellen zu wollen.

Der Formel-1-Kalender 2014 im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung