Cookie-Einstellungen
Formel 1

Sebastian Vettel: "Unsere Stärke ist Konstanz"

SID
Sebastian Vettel hat seine Teamkollegen von Red Bull vor Nachlässigkeit gewarnt
© getty

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel erhöht vor dem Großen Preis von Singapur im WM-Kampf gegen Fernando Alonso den Druck auf sein Red-Bull-Team und sich selbst. Der Heppenheimer will alle ausstehenden Rennen gewinnen.

Bei sieben verbleibenden WM-Läufen seien noch sieben Siege drin, erklärte Vettel der "Bild" und begründet seine Dominanz in der Fahrerwertung: "Wenn wir dieses Jahr eine Stärke haben, dann ist das die Konstanz. Es läuft gut, und zwar auf jeder Strecke."

Aktuell trennen Vettel, der in zwölf Saisonrennen schon 222 Punkte eingefahren hat, 53 Zähler von Alonso. Die beiden letzten Rennen gewann der Deutsche. Nun fürchtet er Faulheit. "Ein Sieg verleitet dazu, dass man sich keine Gedanken macht, sich zurücklehnt und glaubt, jetzt reichen auch ein paar Prozent weniger. Und dann wird es gefährlich", so Vettel: "Die Gefahr besteht absolut. Man neigt viel eher nach Siegen dazu, dass man sich zurücklehnt und faul wird. Niederlagen analysiert man."

Trotz seines Vorsprungs in der WM betonte der Dreifachweltmeister zudem, dass ihm der vierte Titel in Folge noch nicht sicher ist: "Wir lassen uns nicht ablenken. Ich weiß, dass es die anderen langweilig finden, wenn wir wieder gewinnen. Aber wir finden es nicht so langweilig."

Das Klassement der Formel 1

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung