Cookie-Einstellungen
Formel 1

Di Resta hofft auf Ferrari-Cockpit

Von Ruben Zimmermann
Force-India-Pilot Paul di Resta kann sich vorstellen, bald für Ferrari zu fahren
© getty

Der Schotte Paul di Resta hat verraten, dass er in seiner Karriere unbedingt noch für Ferrari fahren möchte. Für den 27-Jährigen, der aktuell noch bei Force India unter Vertrag steht, wäre ein Wechsel zu den Roten die Erfüllung eines Traums. Auch sein familiärer Hintergrund spielt dabei eine Rolle.

Gegenüber "SkySportsF1" bezeichnete di Resta einen Platz bei Ferrari als "ultimativ". Auch aufgrund seiner italienischen Vorfahren wäre ein Cockpit bei dem Team aus Maranello etwas ganz Besonders für ihn. "Aber ich muss abwarten und sehen, ob sich diese Möglichkeiten bieten. Momentan geht es darum mich für diese Cockpits zu empfehlen", erklärte der DTM-Champion von 2010.

Schon 2014 könnte sich die Gelegenheit dazu bieten. Felipe Massa liefert an der Seite von Vizeweltmeister Fernando Alonso derzeit nur mittelmäßige Leistungen ab und besitzt noch keinen Vertrag für die kommende Saison. Allerdings gilt di Resta auch als Kandidat für Lotus, sofern Kimi Räikkönen das Team verlässt und sich Red Bull anschließt.

Bald auf dem Podium?

In dieser Saison hofft di Resta endlich auf die erste Podiumsplatzierung seiner Formel-1-Karriere mit Force India. "Letztes Jahr in Singapur war ich nicht weit weg, in Bahrain in diesem Jahr auch nicht. Hoffentlich können wir das nächste Mal, wenn wir in so eine Position kommen, ein paar Risiken eingehen und es erreichen", so der Schotte. Den Optimismus begründete di Resta mit der aufsteigenden Form des Teams nach der Sommerpause 2012.

Aktuell liegt der Schotte in der Fahrer-Weltmeisterschaft mit 36 Punkten an Rang neun. Beachtlich ist dabei vor allem seine Konstanz: In der Saison 2013 konnte er in sieben der bisherigen neun Rennen in die Punkte fahren. In der Konstrukteurs-WM liegt Force India momentan mit 59 Punkten auf Rang fünf und damit überraschend zehn Zähler vor McLaren-Mercedes.

Der Formel-1-WM-Stand

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung