Cookie-Einstellungen
Formel 1

Entscheidung über Vettel-Kollege nach Budapest

SID
Sebastian Vettel wird nächstes Jahr definitiv einen neuen Teamkollegen bekommen
© getty

Sebastian Vettels Formel-1-Rennstall Red Bull Racing will offenbar in den kommenden Wochen bekannt geben, wer in der neuen Saison Teamkollege des dreimaligen Weltmeisters wird.

Das sagte Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz im Vorfeld des Großen Preises von Ungarn (Sonntag, 14 Uhr). "Es gibt bisher keine Entscheidung, innerhalb des Teams wird noch diskutiert", sagte der Österreicher zu "Autosport.com": "Es wird nach Budapest bekannt gegeben."

Anwärter auf die Nachfolge des scheidenden Australiers Mark Webber sind Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen (Finnland/Lotus), sowie die Youngster Daniel Ricciardo (Australien) und Jean-Eric Vergne (Frankreich) vom Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso. Die jungen Piloten hätten beim Young Driver Test in Silverstone in der vergangenen Woche einen guten Eindruck hinterlassen. "Ricciardo hat dort einen exzellenten Job gemacht, und Vergne war sehr gut", sagte Mateschitz.

Horner deutet Vergne-Ausschluss an

Allerdings hat Teamchef Christian Horner den Kandidatenkreis mittlerweile offenbar auf zwei Fahrer reduziert. Der 39-jährige Brite begründete vor dem Ungarn-GP, warum Ricciardo zuletzt in Silverstone für das Topteam Red Bull testen durfte und nicht Vergne: "Zu diesem Zeitpunkt wäre es für ihn wahrscheinlich zu früh."

Der Finne Räikkönen, derzeit WM-Dritter hinter Vettel und Fernando Alonso (Spanien/Ferrari), hat sich bislang noch nicht entschieden, ob er nach Auslaufen seines Vertrages bei Lotus zum Ende der Saison das Team wechselt.

Die aktuelle Fahrerwertung

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung