Cookie-Einstellungen
Formel 1

Reifen: Lauda hofft auf "Harmonie und Ruhe"

SID
Niki Lauda hofft, dass sich die Gemüter in der Formel 1 wieder etwas beruhigen
© getty

Nach der milden Strafe für den Formel-1-Rennstall Mercedes hofft Niki Lauda auf eine Versöhnung der beteiligten Teams in der Reifen-Affäre.

"Damit existiert jetzt eine tragfähige Grundlage, die wieder Harmonie und Ruhe in die Formel 1 bringt", sagte der Mercedes-Aufsichtsrat im Gespräch mit der Welt am Sonntag: "Das ist und war für mich in der Angelegenheit übrigens das Wichtigste."

Mercedes war am Freitag vom Internationalen Tribunal des Automobil-Weltverbandes FIA wegen Reifentests mit dem Einheitshersteller Pirelli verwarnt und von der Teilnahme am Young Driver Test im Juli ausgeschlossen worden. Ein offizieller Protest von Red Bull und Ferrari im Mai hatte das Verfahren erzwungen, die Konkurrenten sahen in den Tests einen klaren Wettberwerbsvorteil.

Der WM-Stand im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung