Cookie-Einstellungen
Formel 1

Hamilton: "Ferrari ist der Wunsch jedes Fahrers"

Von Martin Grabmann
Lewis Hamilton schließt auch eine Rückkehr zu McLaren nicht aus
© getty

Lewis Hamilton hat verraten, dass er sich einen Wechsel zu Ferrari vorstellen könnte, wenn er Mercedes verlässt. Auch vor einem Teamkollegen Sebastian Vettel hat Hamilton keine Angst, der Deutsche habe einem Wechsel zu Red Bull nicht im Weg gestanden.

Im Fachmagazin "F1 Racing" beantwortete Hamilton Leserfragen und schloss einen Wechsel zu Ferrari für die Zukunft nicht aus: "Ich kann mich im Moment nirgendwo anders sehen, weil ich glücklich bin, wo ich bin. Aber in meiner Karriere war Ferrari immer eines der Topteams und es ist immer der Wunsch jedes Fahrers, für sie zu fahren."

Ferrari habe eine ganz besondere Ausstrahlung. "Egal wo du bist, oder welches Auto du fährst, du siehst einen Ferrari und denkst: 'Das ist ziemlich cool'", erklärte der Brite. Nachdem Hamilton in der vergangenen Saison auch mit Red Bull in Verbindung gebracht wurde, wäre auch ein Wechsel zum Rennstall von Weltmeister Vettel möglich gewesen.

"Ich würde es mit jedem Fahrer aufnehmen"

Dabei hätte der 28-Jährige sich nicht vor der starken internen Konkurrenz gefürchtet: "Ich würde es mit jedem Fahrer aufnehmen. Jederzeit, an jedem Ort, in jedem Team. Ich wäre gerne Sebastians Teamkollege geworden. Er hat ein großartiges Auto, also wäre es eine tolle Erfahrung gewesen."

Trotz des Abschieds am Ende der letzten Saison wollte Hamilton auch eine Rückkehr zu McLaren nicht ausschließen. "Das ist das Team, in dem ich aufgewachsen bin und das noch immer einen wirklich guten Platz in meinem Herzen hat. Leute haben versucht, Negativität aufzubauen, wo keine ist. Da ist gute Stimmung zwischen uns", erklärte der Weltmeister von 2008.

Tolle Entwicklung bei Mercedes

Bei seinem neuen Team Mercedes fühlt sich Hamilton allerdings nach sechs Monaten bereits sehr wohl. Das liegt auch an der positiven Entwicklung des Autos, wie der GP2-Sieger von 2006 gegenüber "autosport.com" betonte: "Das Auto ist großartig dieses Jahr. Die Jungs haben einen tollen Job gemacht. Ein Auto, das so schlecht war, in ein konkurrenzfähiges Auto zu verwandeln, ist bemerkenswert."

Hamilton wechselte zu Saisonbeginn von McLaren zu Mercedes, nachdem er seit seiner ersten Formel-1-Saison 2007 bei dem britischen Rennstall unter Vertrag stand. Bei seinem neuen Arbeitgeber gelang Hamilton bislang noch kein Sieg, er liegt mit 77 Punkten auf Platz vier der Fahrerwertung.

Der aktuelle Stand in der Fahrer-WM

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung