Cookie-Einstellungen
Formel 1

Mercedes-Boss Lauda: "Baggern Vettel nicht an"

Von Marco Heibel
Niki Lauda dementiert ein Interesse an Sebastian Vettel
© getty

Niki Lauda hat Gerüchte dementiert, wonach er den dreimaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel zum Mercedes-Rennstall holen wolle. Dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Rennstalls wurde kürzlich von Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko unterstellt, er wolle den 25-jährigen Heppenheimer abwerben.

"Wir baggern Vettel nicht an, der hat ja bei Red Bull einen Vertrag bis unendlich", widersprach Lauda in der Zeitung "Österreich" den Gerüchten um eine angebliche Vettel-Verpflichtung.

Vielmehr stärkte Lauda seinen aktuellen Piloten den Rücken: "Mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg haben wir die beste Fahrerpaarung. Die beiden pushen sich gegenseitig nach vorne. Unser Fahrerwechsel hat das ganze Team motiviert, alle neu inspiriert."

Silberpfeil wird noch silberner

Eine Veränderung bei Mercedes gibt es dennoch. Zum Großen Preis von Spanien (So., 14 Uhr im LIVE-TICKER), der am kommenden Wochenende auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona ausgetragen wird, erhalten die Mercedes-Boliden einen neuen Anstrich.

Lauda erklärt den Grund dafür in der "Bild": "Wir wollen, dass das Auto noch mehr nach Silberpfeil aussieht. Und wir glauben, dass das für die Mannschaft gut sein wird, weil ein neuer Auftritt auch eine neue Motivation mit sich bringt."

Mercedes will sich weiter verbessern

Für die Europa-Saison gibt Lauda einen weiteren Leistungssprung der Silberpfeile als Ziel aus: "Wir wollen uns um ein bis zwei Zehntel pro Rennstrecke steigern. Unser Saisonauftakt war gelungen. Jetzt ist entscheidend, das Auto schneller als die Konkurrenz weiterzuentwickeln."

Nach den ersten vier Rennen der Formel-1-Saison 2013 belegt Mercedes GP in der Teamwertung den vierten Platz. Bei den Fahrern belegt Lewis Hamilton aktuell den dritten Rang, Nico Rosberg ist Neunter.

Der WM-Stand in der Fahrerwertung

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung