Cookie-Einstellungen
Formel 1

Großes Update erst in Barcelona

Von Alexander Maack
Bisher sind Pastor Maldonado und sein Team Williams ohne einen einzigen WM-Punkt
© getty

Nach dem enttäuschenden Formel-1-Saisonauftakt ohne einen einzigen WM-Punkt rechnet das Formel-1-Team Williams auch in den beiden nächsten Rennen nicht mit wesentlichen Verbesserungen. Erst beim Europa-Auftakt in Spanien soll es bergauf gehen.

"Nach zwei schwierigen Rennen waren wir wieder in der Fabrik, sind die Daten durchgegangen und haben versucht zu verstehen, wo wir und verbessern müssen", sagte Technik-Direktor Mike Coughlan. Zwar wurden einige Probleme ausgemacht, diese können offensichtlich aber nicht auf Anhieb behoben werden. Coughlan: "Letztendlich brauchen wir ein bedeutendes Upgrade beim Spanien-Grand-Prix."

2012 hatte Pastor Maldonado in Barcelona überraschend gewonnen. Dass ihm der Triumph in diesem Jahr abermals gelingt, scheint fast ausgeschlossen.

Schlechter Saisonstart

"Wir hatten nicht den besten Start in die Saison und wir brauchen einige Zeit, um das Auto so zu verbessern, dass wir stabil in die Punkte kommen", erklärte der Venezolaner: "Das ganze Team arbeitet hart. Warten wir also ab."

Für Maldonado wäre wohl schon das Überqueren der Ziellinie ein bedeutender Fortschritt. Beim Saisonauftakt in Melbourne schied er nach einem Dreher aus, in Malaysia streikte sein Energierückgewinnungssystem KERS. Sein neuer Teamkollege Valtteri Bottas schaffte es nach dem 14. Platz in Australien immerhin, sich in Malaysia auf Rang elf zu verbessern.

Die Formel-1-Termine 2013

Werbung
Werbung