Cookie-Einstellungen
Formel 1

New-Jersey-GP findet 2013 nicht statt

Von SPOX
Ein Red Bull vor New Yorks Skyline? Zumindest 2013 wird es dieses Bild nicht geben
© Getty

Bernie Ecclestone muss seinen großen Traum verschieben. Wie der Formel-1-Chef bekannt gab, wird die Königsklasse im nächsten Jahr nicht in New Jersey gastieren.

Ein Formel-1-Rennen vor der berühmten Skyline von New York? Es klingt wie ein Märchen und sollte der neueste Coup von Bernie Ecclestone werden. Doch zumindest im nächsten Jahr gibt es für den Formel-1-Chef kein Happy End.

"Es wird nicht im nächsten Jahr passieren", bestätigte Ecclestone gegenüber "Eurosport".

"Selbst wenn wir uns beim Vertrag einig werden würden und wenn wir damit zufrieden wären, stünde die Frage im Raum, ob sie die Arbeiten binnen sechs Monaten fertigstellen könnten. Der Winter in New York ist nicht sehr nett."

Mexiko als Alternative?

Auch bezüglich der Finanzierung sind offenbar noch einige Fragen unbeantwortet. "Sie rennen noch immer durch die Gegend, um ihre finanziellen Geschichten zu regeln. Wenn sie plötzlich noch ein paar Investoren finden würden, dann wäre es in Ordnung. Danach suchen sie derzeit", so der F1-Boss.

Die Absage stellt allerdings auch Ecclestone vor ein Problem. Zwischen dem Kanada-GP am 9. Juni 2013 und dem Rennen in Silverstone am 30. Juni 2013 ist nun eine große und nicht geplante Lücke entstanden.

Eine mögliche Lösung könnte laut "Skysports" ein Grand Prix in Mexiko sein. Auch Valencia soll im Raum stehen. Ansonsten würde der Kalender im nächsten Jahr nur 19 Rennen umfassen.

Die Formel-1-Termine 2012

Werbung
Werbung