Cookie-Einstellungen
Formel 1

Barrichello kämpft um Zukunft in Formel 1

SID
Rubens Barrichello will auch im nächsten Jahr Rennen in der Formel 1 bestreiten
© Getty

Formel-1-Oldie Rubens Barrichello kämpft um seine Zukunft in der Königsklasse. Der 39 Jahre alte Brasilianer, mit bislang 319 Rennen der dienstälteste Pilot der Formel 1, will unbedingt auch im nächsten Jahr dort noch Rennen fahren, auch wenn er seinen Platz bei Williams verlieren sollte.

"Ich will im nächsten Jahr fahren, was immer es dafür braucht und wo auch immer", sagte Barrichello im Vorfeld des Großen Preises von Südkorea in Yeongam: "Ich rede mit dem gesamten Fahrerlager."

Barrichello gibt sich also offen für andere Rennställe, allerdings gibt es kaum noch freie Plätze im Fahrerfeld. Am liebsten würde der Routinier allerdings bei Williams bleiben, die im kommenden Jahr mit Renault-Motoren fahren werden.

Nachfolger werden bereits gehandelt

"Sie können sehen, dass ich genug Motivation habe. Ich habe ihnen gesagt, was sie wissen müssen. Ich bin hier und bereit, über alles zu sprechen. Alles, was ich für das nächste Jahr haben möchte, ist ein wettbewerbsfähiges Auto", sagte Barrichello.

Derzeit fährt der Brasilianer zusammen mit dem Venezolaner Pastor Maldonado für den Traditionsrennstall.

Für das kommende Jahr wurden aber auch bereits der aktuelle Force-India-Pilot Adrian Sutil, GP2-Champion Romain Grosjean und sogar der vor zwei Jahre zurückgetretene Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen als Ersatz für Rubinho ins Gespräch gebracht.

Formel 1 - der WM-Stand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung