Cookie-Einstellungen
Formel 1

Ferraris technischer Direktor dankt ab

Von SPOX
Gab seine Position als Ferraris technischer Direktor nach dreieinhalb Jahren auf: Aldo Costa
© Getty

Aldo Costa hat seinen Posten als technischer Direktor bei Ferrari aufgegeben. Der Rennstall wird den technischen Bereich komplett überholen und reagiert damit auf den enttäuschenden Saisonstart.

Wie Ferrari am Dienstag vermeldete, hat Aldo Costa seinen Posten als technischer Direktor aufgegeben. Grund soll der enttäuschende Saisonstart sein. Das Team erklärte, Costa, der den Posten seit Ende des Jahres 2007 inne hatte, werde "neue Aufgaben innerhalb der Firma übernehmen".

Zudem bestätigten die Italiener, dass der technische Bereich komplett überholt werden und Pat Fry zukünftig die Chassis-Abteilung leiten solle.

Für die Produktion wird Corrado Lanzone zuständig sein, während Luca Marmorini weiterhin für die Motoren und Elektronik verantwortlich bleibt. Sie alle werden in ständigem direktem Kontakt mit Teamchef Stefano Domenicali stehen.

Ferrari liegt derzeit auf Rang drei der Teamwertung, hat aber bereits 110 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull. Am vergangenen Sonntag erlebte das Team einen enttäuschenden Spanien-Grand-Prix, bei dem Fernando Alonso letztlich eine Runde Rückstand auf Sieger Sebastian Vettel hatte. Zu Beginn des Rennens hatte er noch in Führung gelegen.

Der aktuelle WM-Stand

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung