Cookie-Einstellungen
Formel 1

"Dämliche Aktionen, kindisches Gehabe"

Von SPOX
Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve hält Sebastian Vettel für unreif
© Getty

Jacques Villeneuve kann es nicht lassen. Der Ex-Champion ist seit langem für seine Läster-Attacken auf Kollegen bekannt - jetzt knöpfte er sich Sebastian Vettel vor. Der jüngste Weltmeister aller Zeiten sei unreif und könne seine Emotionen nicht kontrollieren, sagte der Kanadier über den Red-Bull-Piloten.

Sebastian Vettel kann sich eigentlich nicht beklagen. Erst nahm er am Wochenende in Monaco den offiziellen Pokal für seinen Weltmeister-Titel in empfang - und durfte sich anschließend auch noch über die Wahl zum Sportler des Monats November freuen.

Der 23-Jährige sei sehr reif für sein Alter und würde den ganzen Rummel um seine Person sehr professionell handhaben, lobten Experten immer wieder. Villeneuve sieht das anders.

"Er ist schnell, aber er kann seine Emotionen nicht kontrollieren", sagte der Champion von 1997 in einem Interview mit der französischen Zeitung "Auto Hebdo". "In Ungarn drohte er den Stewards. Das kann man auf diesem Level nicht machen, das ist doch kindisches Gehabe", lästerte der Kanadier im Bezug auf den Ungarn-Zwischenfall.

Freifahrtsschein für Vettel

Und das ist noch nicht alles. Schuld an Vettels Verhalten sei nämlich sein Team. "Vettel hat in diesem Jahr dämlicherweise seinen Teamkollegen aus dem Rennen gerissen. Klar sein Fehler. Aber das Team nahm ihn in Schutz. Sagte, dass es Webbers Fehler gewesen sei", so Villeneuve, der darin ein klares Muster erkennt.

"Schon mit 14 Jahren wusste er, dass man ihn in die Formel 1 bringen wird. Wenn er mal einen Fehler machte, dann sagte man ihm 'Nein, du hast nichts falsch gemacht, alles ist gut'", sagte der der 39-Jährige. Red Bull habe Vettel einen Freifahrtsschein gegeben.

"Wird er endlich erwachsen?"

Einen guten Rat gibt Villeneuve dem jüngsten Champ auch gleich noch mit auf den Weg. Er lautet: Er solle sich doch an Lewis Hamilton orientieren. "Bei dem war das zu Beginn ähnlich. Aber nach dessen Titelgewinn folgte ein schlechtes Jahr und nun tritt er endlich als echter Mann auf. Mal sehen, wie sich Vettel als Weltmeister verhält", so Villeneuve.

Und weiter: "Jetzt bin ich gespannt, was passieren wird. Wird es noch schlimmer, oder wird er endlich erwachsen? Wenn er die Hamilton-Richtung einschlägt, dann wird er mehr Titel gewinnen. Falls nicht, dann wird er wohl nie aus seinen Fehlern lernen", sagt Villeneuve.

Vettel: Saison wie ein Verlierer angehen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung