Cookie-Einstellungen
Formel 1

Hülkenberg wird fünf Plätze zurückversetzt

SID
2009 wurde Nico Hülkenberg Meister der GP2-Serie und fährt seit diesem Jahr für Williams
© Getty

Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg wird am Sonntag beim Großen Preis von Singapur um fünf Plätze zurückversetzt. Grund für die Strafe ist ein nicht geplanter Getriebewechsel.

Formel-1-Neuling Nico Hülkenberg aus Emmerich wird in der Startaufstellung für den Großen Preis von Singapur am Sonntag um fünf Plätze zurückversetzt. Dies wurde am Samstag vor dem Qualifying bekannt gegeben.

Grund für die Strafe: Das Getriebe im Williams-Cosworth des 21-Jährigen musste schon vor dem vorgeschriebenen Mindesteinsatz von vier Rennen ausgetauscht werden.

Im freien Training am Freitag hatte Hülkenberg Platz elf belegt.

In der Gesamtwertung belegt er vor dem 15. von 19 Saisonrennen mit 16 Punkten Platz 14.

Fahrer-Check: Vettel ohne Druck zum Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung