Cookie-Einstellungen
Formel 1

Kobayashi unterschreibt bei Sauber

SID
Vor der spektakulären Kulisse in Abu Dhabi zeigte Kamui Kobayashi ein überzeugendes Rennen
© Getty

Das neue Team des Schweizers Peter Sauber hat mit dem ehemaligen Toyota-Testfahrer Kamui Kobayashi das erste der beiden Cockpits für die kommende Formel-1-Saison besetzt.

Der Japaner Kamui Kobayashi sitzt in der kommenden Formel-1-Saison in einem der beiden Sauber-Cockpits.

Das Team des Schweizers Peter Sauber bestätigte die Verpflichtung des 23-Jährigen, der in der abgelaufenen Saison bei Toyota in zwei Rennen als Ersatz für den verletzten Wersauer Timo Glock eingesprungen war, am Donnerstag.

Erstes Festengagement in der Formel 1

Für Kobayashi ist der Platz bei Sauber, der sein Team nach der Rückzugs-Ankündigung von BMW zum Jahresende von den Münchnern zurückkaufte, das erste ganzjährige Engagement in der "Königsklasse".

Bei seinen ersten beiden Formel-1-Einsätzen für Toyota hatte der frühere GP2-Pilot, der schon 2008 Ersatzfahrer bei Toyota war, in Interlagos Rang elf belegt und anschließend zum Saisonfinale in Abu Dhabi durch Platz sechs auch seine ersten Punkte gewonnen.

Heidfeld in der Warteschleife

Als Anwärter für den zweiten Sauber-Boliden gilt der Mönchengladbacher Nick Heidfeld. Allerdings liebäugelt der bisherige BMW-Sauber-Pilot auch mit einem Platz im neuen Mercedes-Team, befindet sich bei den Schwaben jedoch noch in der Warteschleife.

Denn Mercedes kündigte angesichts der anhaltenden Spekulationen über ein Comeback von Rekordweltmeister Michael Schumacher bei den "Silberpfeilen" eine Entscheidung über die Besetzung des zweiten Cockpits erst für den Jahresanfang 2010 an.

Rosbergs Kampfansage an Schumi

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung