Cookie-Einstellungen
Formel 1

Pilot Button bangt und hofft für Honda

SID
Jenson Button hofft auf einen Käufer für Honda
© Getty

Der neue Wagen des ehemaligen Honda-Rennstalls ist trotz des Rückzugs des japanischen Automobilbauers "fast fertig. Und wir bauen ein starkes Auto für 2009", sagte Formel-1-Pilot Jenson Button bei einer Pressekonferenz zum Race of Champions im Londoner Wembley-Stadion.

"Dann müssen wir sehen und hoffen, dass sich ein Käufer findet", so der Brite, der nach aktuellem Stand in der kommenden Saison in der Königsklasse nicht an den Start gehen wird.

Button will nicht aussetzen

Allerdings sei er sicher, dass es für ihn andere Optionen gebe.

Diese seien aber sehr begrenzt, "weil die Zeit schon so weit fortgeschritten ist". Er wolle aber kein Jahr aussetzen, "denn ich denke, das ist schlecht für einen Rennfahrer".

Honda in der Vorsaison nur Neunter der Konstrukteurswertung

Sollte sich ein Käufer für das in Brackley beheimatete Team finden, "werden wir stärker sein" als in der vergangenen Saison, versprach Button.

In der abgelaufenen WM blieb Honda mit den Piloten Button und Rubens Barrichello (Brasilien) erneut deutlich hinter den Erwartungen. In der Konstrukteurswertung kamen man nicht über Platz neun hinaus.

Der Formel-1-Rennkalender 2009 im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung